Start Polizeiberichte Bad Königshofen

Bad Königshofen

239
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Vom Hund gebissen
 
Merkershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagabend joggte eine 47-jährige Frau gegen 20.45 Uhr auf einem Flurweg bei Merkershausen, als ihr ein Ehepaar mit 4 freilaufenden Hunden begegnete. Während die Joggerin langsam an den Hunden vorbeiging, hielt die Besitzerin einen Hund fest. Ein weiterer Hund setzte der Frau jedoch nach und biss sie zweimal ins Bein. Bei den Hundehaltern handelte es sich um einen ca. 50 Jahre alten Mann von großer kräftiger Statur sowie einer ca. 45 Jahre alten Frau mit kleiner zierlicher Figur. Einer der Hunde wurde vermutlich „Saskia“ gerufen. Personen, die Hinweise zu den Hundehaltern geben können, werden gebeten, sich mit der PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, in Verbindung zu setzen.
 
 
Betriebsunfall
 
Merkershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Betriebsunfall ereignete sich Montagabend in Wülfershausen. Ein 44-jähriger Mann führte gegen 17.10 Uhr auf seinem Grundstück Mäharbeiten durch, als sich sein Traktor an der Hanglange selbständig machte. Der Mann versuchte den Traktor aufzuhalten, zog sich hierbei jedoch Verletzungen am Kopf zu. Durch den hinzugerufenen Hubschrauber wurde der Mann in die Uniklinik nach Würzburg geflogen.
 
 
Computerbetrug
 
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montagabend erschien ein 28-jähriger Mann in der Dienststelle und erstattete Anzeige wegen Computerbetrug. Wie der Mann mitteilte, erhielt er von einem Telefonanbieter eine Rechnung über einen vierstelligen Betrag. Da er mit der Firma weder einen Vertrag abgeschlossen und auch keinerlei Leistung in Anspruch genommen hatte, leistete er auf die geforderte Summe keine Zahlung. Ermittlungen wurden aufgenommen.
 
 
Ebay-Betrug
 
Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Einen Warenbetrug zeigte am Montagnachmittag eine 36-jährige Frau aus dem Landkreis an. Sie hatte auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen vier Karten für ein Konzert ersteigert. Trotz Überweisung des Kaufpreises wurden die Karten nicht geliefert. Eine Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer war nach Bezahlung nicht mehr möglich. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 190 EUR. Ermittlungen wurden eingeleitet.