Start Polizeiberichte Schweinfurt

Schweinfurt

150
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Aus dem Stadtgebiet
 
 
Fahrraddiebstahl
 
Das silberne Fahrrad wurde durch den 26-Jährigen Geschädigten in der Robert-Bosch-Straße an einem Fahrradständer eines Fast-Food-Restaurants angeschlossen abgestellt. Ein unbekannter Täter brach das Schloss auf und entwendete das Rad im Wert von 100 Euro.
 
 
Pkw beschädigt
 
Der silberne Nissan einer 27-Jährigen war in der Zeit von Samstagabend, 21 Uhr, bis Sonntagmorgen, 08.00 Uhr, in der Kilian-Göbel-Straße geparkt. Ein unbekannter Täter versah das Fahrzeug mit Kratzern und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
 
 
Verkehrsgeschehen:
 
 
Übersehen
 
Zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am gestrigen Sonntagabend gegen 20.40 Uhr.
Ein 55-Jähriger befuhr mit seinem Mitsubishi die Stresemannstraße von der Innenstadt kommend und wollte nach links in den Bahnhofsplatz abbiegen. Hierbei übersah er den von vorn kommenden, vorfahrtsberechtigten 23-Jährigen mit seinem BMW. Dieser konnte trotz Bremsmanöver einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro. Der 55-jährige Unfallverursacher wurde mit leichten Verletzungen in eine Schweinfurter Klinik verbracht.
 
 
Geländer angefahren
 
Beim Einfahren in ein Parkhaus in der Brückenstraße blieb Sonntagabend gegen 19 Uhr ein 28-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem VW am rechten Geländer hängen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro, am verbogenen Metallgeländer in Höhe von 300 Euro.
 
 
Zwei Verkehrsunfallfluchten
 
Aufgrund des Kennzeichens konnte ein Unfallverursacher ermittelt werden. Dieser war am gestrigen Sonntagnachmittag in der Stresemannstraße in Fahrtrichtung Bergl auf der linken Fahrspur unterwegs. Aus Unachtsamkeit kam er mit seinem Peugeot zu weit auf die rechte Spur und touchierte den neben ihm fahrenden 26-Jährigen mit seinem VW. Der später ermittelte 79-Jährige entfernte sich zunächst vom Unfallort, ohne die Schadensregulierung einzuleiten. Er muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.
 
Bis auf weiteres flüchtig ist ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, welcher ein in der Dittelbrunner Straße geparktes Fahrzeug beschädigte.
Der Volvo der 42-jährigen Geschädigten stand dort von Samstagabend, 23.30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 09.00 Uhr, am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Als die Frau zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie den Schaden am Außenspiegel in Höhe von circa 1.000 Euro fest.
 
 
Bus vs. Stange
 
Eine gebogene Absperrstange wurde am gestrigen Sonntag gegen 11.30 Uhr angefahren. Ein 24-jähriger Busfahrer rangierte in der Geschwister-Scholl-Straße mit seinem MAN aus einer Parklücke heraus und beschädigte diese. Sachschaden ist nur am Omnibus zu verzeichnen, und zwar in Höhe von 1.500 Euro.
 
 
 
 
Aus dem Landkreis
 
 
Sennfeld
 
Mutwillig beschädigt
 
In der Sennfelder Konrad-Wagner-Straße wurde das Fahrzeug eines 19-Jährigen durch einen unbekannten Täter beschädigt. Es war am vergangenen Dienstag zwischen 17 und 19 Uhr dort abgestellt, als der Täter es mit Kratzern auf der Motorhaube versah. Eine sofortige Nachbarschaftsbefragung durch den Geschädigten selbst ergab bislang keine Hinweise auf den Verursacher.
 
 
Waigolshausen
 
Anhängerdiebstahl
 
Ein unbekannter Täter stahl im Zeitraum vom 23.06.2018 bis zum Entdeckungszeitpunkt am Samstag gegen 16 Uhr einen Anhänger vom Grundstück eines 65-Jährigen. Der Stema im Wert von 300 Euro war in der Straße Am Oberen Tor im nur optisch durch Holzgitter abgegrenzten Garten abgestellt gewesen. Als der Geschädigte aus dem Urlaub kam, stellte er das Fehlen fest.
 
 
Unchristliches Verhalten an den Tag gelegt
 
Der ortsansässige Pfarrer stellte am gestrigen Sonntag einen Fall von Vandalismus in der evangelischen Kirche in Sennfeld fest. Der unbekannte Täter war im Zeitraum von 11.45 Uhr, nach Beendigung einer Taufe, bis circa 15 Uhr zugange. Zunächst bewegte man die Taufbücher und ein Stabkreuz vom ursprünglichen Ablageort, wodurch allerdings kein Schaden entstanden ist. Dann jedoch brach der Unbekannte in der Nähe des Altars eine Jesus-Skulptur aus dem dortigen Holzkreuz, wodurch beides beschädigt wurde. Dem Pfarramt ist dadurch ein Schaden von circa 100 Euro entstanden. Ob der Täter durch diese Dummheit seinen Platz im Himmel aufs Spiel gesetzt hat, bleibt abzuwarten.
 
 
 
 
Verkehrsgeschehen:
 
 
Poppenhausen
 
Mit dem Rad gestürzt
 
Eine Gruppe Poppenhäuser Jugendlicher war Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr auf dem Radweg von Hambach kommend in Richtung Bundesstraße 286 unterwegs. Eine 13-Jährige fuhr hinter einem 14-Jährigen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache blieb die Schülerin am Rad des vor ihr Fahrenden hängen. Sie verlor das Gleichgewicht und stürzte auf die linke Seite. Hierbei zog sie sie schwere Verletzungen zu  und wurde durch Rettungskräfte in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht.
 
 
 
Schwebheim
 
Aufgefahren
 
Nachdem ein 53-Jähriger am gestrigen Sonntagvormittag gegen 11 Uhr am Kreisverkehr von der Bundesstraße 286 kommend verkehrsbedingt halten musste, erkannte dies die hinter ihm fahrende 19-Jährige zu spät und fuhr diesem auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4.000 Euro.
 
 
 
 
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.