Start Polizeiberichte Bad Kissingen

Bad Kissingen

98
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Bad Kissingen

Radkappen abgezogen

Am Samstagfrüh, gegen 03.15 Uhr, wurden junge Männer im Bereich der Menzelstraße beobachtet, wie sie von mehreren Pkw die Radkappen abzogen und gegen die Fahrzeuge lehnten. Vor Ort konnten auch noch eine Gruppe angetroffen werden. An den Fahrzeugen entstand allerdings kein Schaden. Bei einem aus der Gruppe war noch der Personalausweis abgelaufen.

Mit Joint unterwegs

Am Freitagabend wurden im Bereich des Luitpoldparkes Personenkontrollen durchgeführt. Dabei konnten bei mehreren Personen ein Joint aufgefunden werden. Eine Person wurde noch mit einem Brocken Haschisch in der Hosentasche aufgegriffen. Gegen alle wird wegen eines Verstoßes nach dem Beträubungsmittelgesetzes ermittelt.

Unfall zwischen Rad- und Mofa-Fahrer

Am Freitagabend kam es in der Innenstadt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fahrrad und einem Mofa. Der Radfahrer fuhr von einem Parkplatz in die Hartmannstraße ein, übersah dabei den bevorrechtigten Mofa-Fahrer und stieß mit diesem zusammen. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von ca. 350,– Euro.

Streit endete in Körperverletzung

Am Freitagnachmittag kam es in einer Wohnung in Bad Kissingen zunächst zu einem verbalen Streit. Hierbei verletzte ein 29-jähriger Mann einen 6-jährigen Jungen leicht an der Lippe. Die Situation entschärfte sich, nachdem der Mann die Wohnung verließ. Danach informierte die Mutter die Polizei über den Vorfall. Es erfolgte eine Anzeigenaufnahme und gegen den namentlich bekannten Mann wurde ein Kontaktverbot ausgesprochen. Dem Mann wurde Gelegenheit gegeben, dementsprechende Kleidung aus der Wohnung zu holen.

Kleinunfall in der Au

Am Freitagmittag kam es in Bad Kissingen auf dem Parkplatz in der Au zu einem Verkehrsunfall. Eine 20-jährige Hyundai-Fahrerin blieb beim Ausparken mit ihrem Pkw an der Stoßstange eines neben ihr geparkten VW Touran hängen. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von insgesamt 3500 EUR.

Pkw-Aufbruch

In dem Zeitraum von Donnerstag, 28.06.18, 20:00 Uhr bis Samstag, 30.06.18, 07:45 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter die Fensterscheibe der Beifahrertüre eines in der Röntgenstraße abgestellten schwarzen VW-Sharan ein. Aus dem Fahrzeug wurde das Autoradio und den Innenspiegel entwendet.
Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 900 Euro, der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen, Tel. 0971-71490.

Diebstahl eines Rucksacks

Am 29.06.2018 zwischen 16:30 Uhr und 17:15 Uhr wurde in der Norma ein Öl-Farbiger Rucksack entwendet. Der Rucksack wurde rechts neben dem Eingang abgestellt. Als der Mann nach dem Einkaufen wieder zurück zu Eingang kam, war der Rucksack verschwunden.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971-71490.

Münnerstadt

Reh verletzt nach Verkehrsunfall hinterlassen

Gegen Mitternacht befuhr ein 49-jähriger Pkw-Fahrer die Staatsstraße 2282 von Kleinwenkheim nach Münnerstadt. Kurz nach Kleinwenkheim fiel ihm ein verletztes Reh auf dem Seitenstreifen auf, weshalb er die Polizei verständigte und vorbildlicher Weise vor Ort verblieb, um die Unfallörtlichkeit abzusichern. Aufgrund der Verletzungen ist davon auszugehen, dass das Tier durch eine Kollision mit einem Fahrzeug verletzt und am Seitenstreifen hinterlassen wurde. Durch die Beamten wurde das Tier vor Ort durch einen Schuss von Dienstwaffe von seinem Leiden erlöst.
Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, wer Angaben zum Unfallhergang geben kann. Tel.: 0971-71490.

Rannungen

Reh verendete nach Verkehrsunfall

Am Freitagnachmittag befuhr eine 46-jährige VW-Fahrerin die Kreisstraße 8 von Rannungen kommend in Richtung Rottershausen. Einige hundert Meter vor der Abzweigung Rottershausen überquerte plötzlich von rechts nach links ein Reh die Fahrbahn. Einen Zusammenstoß mit dem Tier konnte die Pkw-Fahrerin nicht mehr vermeiden. Das Reh verstarb an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Abholung des toten Tieres von der Polizei verständigt.