Start Polizeiberichte Schweinfurt

Schweinfurt

149
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Aus dem Stadtgebiet

Zechbetrug

Ein unbekannter Täter ließ es sich gestern Abend gegen 19.30 Uhr in einer Schweinfurter Gaststätte in der Friedhofstraße richtig gut gehen. Er ließ sich bei lauen Temperaturen im Außenbereich nieder, bestellte Speisen und Getränke, ließ sich sogar sein Mobiltelefon durch die Kellnerin aufladen. Nach dem Genuss der Lebensmittel im Wert von knapp 30 Euro telefonierte er dauerhaft, weshalb es der Bedienung nicht möglich war, abzukassieren. Gegen 21 Uhr stelle diese dann fest, dass der Unbekannte das Lokal verlassen hatte, ohne zu bezahlen. Die Beschreibung des Täters stellt sich mit Alter Ende 20, Drei-Tage-Bart, schwarzen kurzen Haaren, guten Deutschkenntnissen, recht dürftig dar. Auch machte er laut Zeugenaussagen einen berauschten Eindruck.

Verkehrsgeschehen:

Unfallflucht

Eine 40-jährige Geschädigte parkte ihren schwarzen Mercedes am gestrigen Donnerstag um 13.30 Uhr in der Roßbrunnstraße auf einem Parkplatz ab. Als sie gegen 14.20 Uhr zum Pkw zurückkam, musste sie frische Unfallspuren an der Fahrzeugseite feststellen. Ein Schaden in Höhe von 70 Euro ist zu verzeichnen. Der Unfallverursacher war nicht mehr vor Ort.

Abbiegefehler

Am gestrigen Donnerstag gegen 16.00 Uhr blieb eine 52-jährige Pkw-Fahrerin beim Abbiegen an einem geparkten Pkw hängen. Die Dame war mit ihrem Daimler unterwegs in der Lilienthalstraße und wollte nach rechts in die Carl-Benz-Straße abbiegen. Sie nahm die Kurve zu eng und touchierte den am Fahrbahnrand parkenden Opel eines 55-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.500 Euro.

Pkw gegen Krad

In der Schultesstraße ereignete sich am gestrigen Donnerstagabend gegen 16.30 Uhr ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Roller. Beide Verkehrsteilnehmer befuhren die Schultesstraße in Richtung Hauptbahnhof. Der 17-jährige Kradfahrer wollte mit seiner Peugeot ebenfalls auf den rechten Fahrstreifen, wo bereits die 26-jährige Mercedes-Fahrerin fuhr. Diese übersah der junge Mann, weshalb beide Fahrzeuge kollidierten und der 17-Jährige stürzte. Mit leichten Verletzungen wurde er in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert. An Krad entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro, am Pkw in Höhe von 3.000 Euro.

Aus dem Landkreis

Verkehrsgeschehen:

Röthlein

Unfallflucht

Ein regionaler Netzbetreiber meldete die Beschädigung einer Straßenlaterne in Röthlein in der Straße Am Etzberg. Im Zeitraum zwischen 16.06. und dem 26.06.2018, 09.00 Uhr, muss ein unbekannter Verkehrsteilnehmer die Laterne mit einem derzeit unbekannten Fahrzeug angefahren haben. Der Firma ist ein Schaden in Höhe von 300 Euro entstanden.

Sennfeld

Im Gegenverkehr begegnet

Am gestrigen Donnerstagmittag gegen 11.40 Uhr kamen sich auf der Staatsstraße 2271 auf Höhe Sennfeld zwei Fahrzeuge entgegen. Der 68-jährige Unfallverursacher fuhr in Fahrtrichtung Sennfeld, ein 78-Jähriger kam ihm entgegen. Aus Unachtsamkeit kam der Rentner nach links in die Gegenfahrbahn und touchierte so das andere Fahrzeug. Der Geschädigte versuchte noch, den Zusammenstoß durch ein Bremsmanöver und Ausweichen zu verhindern, jedoch erfolglos. Beide Daimlerfahrer bleiben unverletzt. Bilanz ist ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.200 Euro an den Fahrzeugen und ein beschädigter Leitpfosten.

Niederwerrn

Rangierfehler

Ein 54-jähriger Lkw-Fahrer rangierte in der Liebigstraße in Niederwerrn mit seinem Gespann, Ford Transit samt Anhänger, rückwärts und fuhr gegen den geparkten Mercedes einer 79-Jährigen. Am Pkw entstand dadurch Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.