Start Polizeiberichte Schweinfurt

Schweinfurt

334
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Aus dem Stadtgebiet

 

 

Dachgeschosstür aufgebrochen

 

Keinen Diebstahls- lediglich Sachschaden gab es bei einem Einbruchsversuch im Mehrfamilienhaus Graben 5.

Von dort teilte die Hausbesitzerin am Montagnachmittag mit, dass sie am Sonntagmittag festgestellt hat, dass jemand gewaltsam die Dachgeschosstür aufgehebelt hat. Nach einer kurzen „Inventur“ von ihr sind jedoch keine fehlenden Gegenstände festgestellt worden.

Der Tatzeitraum lässt sich nur vage eingrenzen und könnte bis etwa Ende Mai zurückreichen.

Der Sachschaden wird mit rund 200 Euro angegeben.

 

 

Fahrraddieb und Betäubungsmittelbesitz

 

Bei der Kontrolle zweier Algerier am frühen Dienstagmorgen wurde festgestellt, dass sie im Besitz von Betäubungsmitteln waren. Außerdem war eines der beiden mitgeführten Fahrräder wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben.

Gegen die beiden 23- und 24-Jährigen wird jetzt wegen verbotenen Betäubungsmittelbesitzes ermittelt. Gegen den Jüngeren auch noch wegen Verdachts des Fahrraddiebstahls.

Gegen 2.15 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung im Kasernenweg auf die beiden Fahrradfahrer aufmerksam. Als die Personen wahrnahmen, dass sie kontrolliert werden sollte, begab sich einer sofort in die Nähe eines Gebüschs und hantierte dort kurz herum.

Bei der anschließenden Kontrolle wurde zunächst festgestellt, dass das Fahrrad des 23-Jährigen wegen Diebstahls zur Fahndung ausgeschrieben war. Laut den polizeilichen Unterlagen ist es am Samstag, 2. Juni, vor der Stadtgalerie gestohlen worden. Deshalb ist es dem Beschuldigten abgenommen und später zur Dienststelle transportiert worden.

An der Stelle, an welcher der Ältere sich zuvor verdächtig verhalten hat, konnten bei einer Absuche mehrere Druckverschlusstütchen mit Marihuana aufgefunden werden. Bei einer anschließenden durch einen Staatsanwalt angeordneten Zimmerdurchsuchung konnte beim Jüngeren noch ein Tütchen mit einer geringen Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden.

Nach dem Abschluss der nächtlichen Ermittlungen wurden die Beschuldigten wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

Bushaltestellenhäuschen beschädigt – Verdächtiger festgenommen

Dittelbrunn

 

Im dringenden Tatverdacht am Montagabend vorsätzlich ein Bushaltestellehäuschen in der Hauptstraße beschädigt zu haben steht ein 20-Jähriger aus dem Ort.

Bei einer eingeleiteten Fahndung konnte der afghanische Staatsangehörige festgenommen werden. Gegen ihn wird jetzt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt.

Kurz vor 21 Uhr meldete eine Zeugin eine Person, die vermutlich mit einem Stein eine Plexiglasscheibe des Häuschens eingeschlagen und sich danach vom Tatort entfernt hat. Dabei konnte die Frau eine gute Beschreibung des Täters abgeben.

Bei der darauf eingeleiteten Fahndung konnte nicht unweit des Tatorts der Beschuldigte festgestellt werden. Bei einem Atemalkoholtest brachte er es auf umgerechnet 0,6 Promille. Nach einem Tatvorwurf wollte er sich zunächst nicht weiter zur Sache äußern. Nach einer Verbringung zur Schweinfurter Polizeiwache und der Durchführung der erforderlichen Maßnahmen wurde der Heranwachsende später wieder entlassen.

Die Freiwillige Feuerwehr Dittelbrunn kümmerte sich um die Entfernung der unzähligen Splitter am Tatort.

 

 

Einbruch in ein Gartenhaus

Gochsheim

 

Den Einbruch in sein an der Kreisstraße 3 gelegenes Gartenhaus meldete der Besitzer am Montagmittag bei der Polizei.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hat der Einbrecher keine Beute gemacht.

Als Tatzeit kommt der Zeitraum von Freitagnachmittag bis zur Feststellung am Montagvormittag in Frage.

Das Tatobjekt liegt direkt an der vorbeiführenden Kreisstraße in Richtung Grafenrheinfeld, gegenüber einer großen Spedition.

Den Spuren nach zu urteilen ist der Täter zunächst über den Maschendrahtzaun an der Nordseite geklettert. Schnurstracks ging er auf die Eingangstür des Häuschens zu und hat sie durch Aufhebeln und Eintreten gewaltsam geöffnet.

Bei einer Nachschau durch den Geschädigten wurden keine Fehlbestände aus dem Innern festgestellt.

Der Schaden am Zaun und der aufgebrochenen Tür wird auf 150 Euro geschätzt.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Wildunfälle

 

-SW 1, Heidenfeld – Hirschfeld

 

Am Sonntag um 1.45 Uhr war ein VW Golf Fahrer auf der Kreisstraße 1 von Heidenfeld in Richtung Hirschfeld unterwegs. Noch im Ortsbereich von Heidenfeld kam es zum Zusammenprall mit einem Feldhasen. Diesen überlebte das Wildtier nicht.

Der Blechschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

 

 

-SW 28, Schwebheim – Grettstadt

 

Am Montag um 18.10 Uhr fuhr ein Opel Astra Lenker auf der Kreisstraße 28 von Schwebheim nach Grettstadt. Etwa einen Kilometer nach Schwebheim kam es zum Zusammenstoß mit einem über die Fahrbahn hoppelnden Feldhasen. Diesen überlebte das Wildtier nicht.

Der Blechschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

 

 

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.