Start Landkreis Bad Kissingen Bad Kissingen/Schweinfurt: Testamentsvollstrecker wegen Untreue vor Gericht

Bad Kissingen/Schweinfurt: Testamentsvollstrecker wegen Untreue vor Gericht

183
Symbolfoto © PRIMATON

Knapp eine halbe Million Euro soll sich ein Testamentsvollstrecker selbst in die Tasche gesteckt haben, deshalb steht der 71-Jährige aus dem Landkreis Bad Kissingen seit gestern vor dem Landgericht Schweinfurt.
Der Mann hatte das Erbe einer alten Dame aus Würzburg verwalten sollen. Er zapfte allerdings die Konten der ehemaligen Mandantin an.
Schon heute geht der Prozess weiter.