Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

111
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

Im Berichtszeitraum von Samstagvormittag, den 05.05.2018 bis Sonntagvormittag, den 06.05.2018 ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Kitzingen neun Verkehrsunfälle, bei denen eine Person verletzt wurde.
Zwei Unfallverursacher flüchteten von der Unfallstelle. Zudem kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Reh.
Die Ursache für mehrere kleine Verkehrsunfälle lag in der tiefstehenden Sonne, wodurch die Fahrzeugführer geblendet wurden.

Kitzingen- Flüchtiger Unfallverursacher ermittelt

Am Samstagmorgen beobachtete eine aufmerksame Zeugin, wie der Fahrer eines Pkw Toyota an einem anderen geparkten Fahrzeug auf dem Edeka Parkplatz in Kitzingen hängenblieb und einen Schaden in Höhe von ca. 1200 Euro verursachte. Daraufhin wurde die Polizei informiert. Auf Grund der Beobachtung der Zeugin konnte sowohl der Toyota mit einem entsprechenden Schaden, als auch der Fahrer ermittelt werden.

Kitzingen- Nach Auffahrunfall leicht verletzt

Am Samstagmittag befuhr ein 81-Jähriger Pkw-Fahrer den Hindenburgring-Süd in Fahrtrichtung Nürnberg. Verkehrsbedingt musste der Mann dann im Bereich der Kreuzung am alten Volksbad bremsen. Der folgende Fahrzeugführer, ein 21-Jähriger Mann, bemerkte diesen Bremsvorgang zu spät und fuhr auf den vorausfahrende Pkw auf.
Der 81-Jährige klagte nach dem Aufprall über Nacken- und Rückenschmerzen und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der Fahrer des hinteren Pkws blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Kitzingen- Verdacht Fahrt unter Drogeneinfluss

Ebenfalls am Samstagmittag übersah ein 22-Jähriger Pkw-Fahrer eine rote Ampel. Während der anschließenden Verkehrskontrolle bemerkte die Streifenbesatzung Auffälligkeiten bei dem Fahrer, die auf einen Drogenkonsum hindeuten. Klarheit wird nun das Ergebnis einer durchgeführten Blutentnahme bringen.

Kitzingen- Beim Wenden Gartenzaun beschädigt und geflüchtet

Im Laufe des Samstags, zwischen 12.00 Uhr und 16.00 Uhr, wurde in der Südtiroler Straße in Kitzingen ein Gartenzaun beschädigt. Auf Grund der Spurenlage wird davon ausgegangen, dass ein Verkehrsteilnehmer in die Nachbarseinfahrt des Geschädigten einfuhr oder diese zum Wenden benutzte. Dabei muss er den Metallpfosten des Gartenzaunes berührt und diesen so verbogen haben. Dadurch verschob sich der ganze Zaun und es entstand ein Sachschaden in Höhe von 700 Euro.
Der Unfallverursacher flüchtete.

Hinweise auf den gesuchten Pkw nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der 09321/141-0 entgegen.

Diebstahl

Kitzingen-Kies vom Spielplatz entwendet

Am Samstagmorgen konnten Anwohner beobachten, wie zwei Männer Kies von einem Spielplatz der Stadt Kitzingen in Schubkarren schaufelten und davon fuhren. Es stellte sich anschließend heraus, dass die beiden Männer zu einer Baufirma gehören, die in der Nähe Arbeiten durchführt. Aus Zeitgründen wurden die Arbeiter von ihren Vorgesetzten angewiesen vorerst den Kies vom Spielplatz zu verwenden. Es droht nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

Marktbreit- Fahrrad von unbekanntem Täter getauscht

Am Samstagnachmittag drang ein unbekannter Täter in den Hof eines Anwesens in der Mainleite in Marktbreit ein.
Dort wusste er offenbar, dass sich hinter einer verschlossenen Tür ein bestimmtes Fahrrad befand. Mittels eines bestimmten Öffnungsmechanismus, der dem Täter offenbar bekannt war, lies sich diese verschlossene Tür öffnen.
Nun wurde das dort befindliche Fahrrad mit einem Wert von 654 Euro gegen ein schrottreifes Rad getauscht, dass der Täter wohl mit sich führte.

Sonstiges

Kitzingen- Brand nach wilder Party gelöscht

In den Morgenstunden des Samstags wurde eine ausgeartete Party von mehreren Jugendlichen bzw. Heranwachsenden unter der Konrad-Adenauer-Brücke in Kitzingen gemeldet.
Durch die Beamten konnten nur noch die Reste dieses Zusammentreffens aufgefunden werden. Dazu zählten neben etlichen Glasflaschen- und splittern, die auf dem Radweg verteilt lagen auch mehrere Holzpaletten, die in Flammen standen. Durch die Beamten konnte der Brand rechtzeitig gelöscht werden, so dass kein größerer Schaden entstand. Auch der Radweg wurde gereinigt, so dass keine Gefahr mehr für die Radfahrer besteht.
Da keine Verursacher mehr vor Ort waren, sucht die Polizeiinspektion Kitzingen nach Zeugen, die Angaben zu den Jugendlichen machen können.
Sollten die Verursacher ermittelt werden droht eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.