Demonstrieren Sie nicht Christlichkeit, sondern praktizieren Sie diese!“ mit diesen harten Worten kritisiert der Würzburger Hochschulpfarrer Burkard Hose in einem offenen Brief die Kreuz-Kampagne von Ministerpräsident Markus Söder. Der hatte gestern bekanntgegeben, dass künftig in jeder bayerischen Staatsbehörde Kreuze aufgehängt werden, um die kulturelle Prägung Bayerns zu betonen.

https://www.facebook.com/markus.soder.75/photos/a.704543072952706.1073741826.366343133439370/1930260680380933/?type=3

 

Werbung

Hose zeigt sich über diese Entwicklung sehr besorgt. Er findet: das Christentum wird von Söder missbraucht, um die Ausgrenzung von Menschen anderen Glaubens zu betreiben.

[su_document url=”https://www.radioprimaton.de/wp-content/uploads/2018/04/Offener-Brief.pdf” width=”660″ height=”400″]

Vorheriger ArtikelBad Kissingen: Handbremse war nicht festgezogen…
Nächster ArtikelOerlenbach: Von der Fahrbahn abgekommen