Start Polizeiberichte Mellrichstadt

Mellrichstadt

129
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Bikerin verunfallt und verletzt

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein Sonntagsausflug mit dem Motorrad endete für eine Bikerin im Krankenhaus. Sie war in den Nachmittagsstunden zwischen Fladungen und Sands unterwegs, als das Schicksal in einer Kurve seinen Lauf nahm. Die Zweiradfahrerin geriet nach rechts von der Straße ab und stürzte von der Maschine. Dabei kam es zu Verletzungen, wobei sie ins Krankenhaus verbracht werden musste. Am lädierten Kraftrad dürfte im Bereich des Vorderrades ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden sein.

Alkoholgeruch bei Routinekontrolle

Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntagvormittag wurde im Bereich Oberstreu eine Routinekontrolle des fließenden Verkehrs durchgeführt. Dabei konnte bei einem Autofahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Beim Test mit dem Alkomaten wurde der erlaubte Wert mit einem Ergebnis von fast einem Promille überschritten. Die Folgen sind nun ein hohes Bußgeld, Punkte in der Verkehrsdatei und ein Fahrverbot.

Bettler unterwegs

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntagvormittag waren im Bereich der „Franz-Schubert-Straße“ Bettler unterwegs. Zunächst sprach ein Rumäne an einer Wohnung vor, dass er Geld für ein Zugticket nach Nürnberg bräuchte, wobei er auch Geld erbetteln konnte. Später kam seine weibliche Begleitung hinzu. Die verständigten Ordnungshüter konnten bei einer Absuche keine Bettler mehr feststellen.
Die zwei rumänischen Staatsangehörigen werden mit ca. 40 Jahre alt, überwiegend graue Bekleidung, Base-Cup und Rucksack beschrieben.
Hinweise, insbesondere auf ein Fahrzeug, nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

Feueralarm glücklicherweise ohne Feuer

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Montagmorgen, kam es bereits kurz nach 05.00 Uhr zur Alarmierung der Feuerwehr. Der Brandmelder einer Firma im Gewerbegebiet „Loh“ hatte dabei ausgelöst. Wie in Erfahrung gebracht werden konnte, war es jedoch beim Start einer Maschine zu einem Fehlalarm gekommen und der Schrecken in den Morgenstunden bestätigte sich glücklicherweise nicht.

Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Über die gesamte letzte Woche ereigneten sich insgesamt sieben Wildunfälle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Wieder waren es hauptsächlich Rehe, aber auch Hase und Fuchs, die von Verkehrsteilnehmern erfasst wurden. Die Einzelschäden reichen von Null bis 3000 Euro, wobei sich der Gesamtsachschaden auf gut 7000 Euro beziffert. Dabei lief am letzten Samstag auf der Strecke Roßrieth-Mühlfeld auch ein Reh in ein Motorrad; hierbei kam der Fahrer nicht zu Fall. Über das in Feld geflüchtete Reh wurde, wie in allen anderen Fällen, der jeweils zuständige Jagdpächter informiert.