Schon zum dritten Mal in einem Monat: In Schweinfurt hat ein Unbekannter erneut mehrere Strom- und Starkstromkabel verbrannt. Zum ersten Einsatz kam es am 13. März, als ein Brand nahe der Bahngleise gemeldet wurde. Dann zwei Wochen später der zweite Vorfall. Jedes Mal wurden in Gleisnähe Unmengen abgezwackter Stromkabel in einer Tonne verbrannt. Die Polizei geht davon aus, dass jeweils derselbe Täter unterwegs war.

Werbung
Vorheriger ArtikelFußball: Sieg für die Schnüdel
Nächster ArtikelOchsenfurt: Betrüger raubt ältere Damen aus