Start Franken Main/Rhön: Öffentlicher Dienst streikt erneut

Main/Rhön: Öffentlicher Dienst streikt erneut

278
Foto © ver.di

Heute verlagern sich die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst nach Nordbayern. Wie die Gewerkschaft Ver.di mitteilt, werden dazu auch aus der Region Main-Rhön mehrere tausend Beschäftigte des öffentlichen Dienstes, des Bundes und der Kommunen in Nürnberg zur Kundgebung erwartet. Unter anderem sind Werneck, Schweinfurt, Hammelburg und Haßfurt betroffen.
Ver.di fordert für die Beschäftigten unter anderem sechs Prozent mehr Lohn. Der nächste Verhandlungstermin ist für Sonntag und Montag angesetzt.

Mehr Infos:

Heute werden vor allem Dienststellen und Einrichtungen der Stadt Schweinfurt, das Leopoldina Krankenhaus, das Wasserstraßen und Schifffahrtsamt, der Servicebetrieb Bau und Stadtgrün, der Bundeswehrstandort in Hammelburg und Wildflecken, die Stadtwerke Schweinfurt GmbH, der RegionNet GmbH, der Bezirkskrankenhäuser und Heime Schloss Werneck, der Stadt Münnerstadt und Stadt Bad Kissingen betroffen sein. Des Weiteren beteiligen sich Beschäftigte der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge und der Sparkasse Bad Kissingen am ganztägigen Ausstand. Auch die Telekom-Mitarbeiter aus Schweinfurt legen ihre Arbeit nieder.