Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

134
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Dettelbach-Brück, Lkrs. Kitzingen

Am Gründonnerstag, 29.03.18, gg. 23.15 h, stellten Passanten im Bereich der Straße Am Kirchberg/Lindenbergweg einen am Boden liegenden, stark blutenden 80jährigen Ortsbewohner fest.

Die durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass der in der Nähe des Auffindeortes wohnhafte Mann vermutlich alleinbeteiligt an einer Steigung stürzte und sich hierbei am Hinterkopf eine blutende Wunde zuzog.

Zur Beurteilung des Umfanges der Verletzung wurde der Verunglückte in die UNI-Klinik nach Würzburg verbracht.

Kitzingen

Am Gründonnerstag, 29.04.18, zwischen 11.40 h und 12.40 h, hatte eine 53jährige Peugeot-Fahrerin ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Marktbreiter Straße abgestellt.

Als sie nach dem Einkaufen zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie am linken hinteren Radlauf und an der Felge einen frischen Unfallschaden fest.

Die Polizei schätzt die Höhe der Reparaturkosten auf ca. 3000,- EUR.

Dem Anschein nach hatte ein unbekanntes daneben geparktes Fahrzeug zurückgesetzt und war mit der rechten vorderen Ecke am Fahrzeug der Geschädigten hängen geblieben. Wer hat zur Unfallzeit entsprechende Beobachtungen gemacht?

Hinweise erbittet die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0.

Diebstahl

Geiselwind – Lkrs. Kitzingen

Zwischen Dienstag, 27.03.18, 17.00 h und Mittwoch, 28.03.18, kam es an der „Seeramsmühle“ zu Einbruchsversuchen und einem Diebstahl:

Zum einen wurde aus einem Unterstand ein Hochdruckreiniger der Marke „Kärcher“ im Wert von ca. 350,- Euro entwendet. Zum anderen brach ein Unbekannter zunächst das Vorhängeschloss einer Scheune auf und verschaffte sich zu dieser Zutritt. Im Inneren wurde eine weitere Türe aufgehebelt und ein Schrank angegangen, ohne dass dem Täter Brauchbares in die Hände fiel.

So wurde „lediglich“ ein Sachschaden von ca. 1500,- Euro verursacht, ehe sich der Täter entfernte.

Hinweise nimmt die PI Kitzingen unter Tel. 09321/141-0 entgegen.

Sonstiges

Kitzingen

Am Donnerstag, 29.03.18, gg. 14.56 h kontrollierte eine Streifenbesatzung auf der St. 2271 einen 60jährigen Daimler-Benz-Fahrer. Im Rahmen der Überprüfung wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test am Anhalteort ergab zunächst einen Wert über der 0,50 Promille-Grenze, weshalb der Probant zur Dienststelle verbracht wurde. Der folgende gerichtsverwertbare Test ergab dann einen Wert knapp unterhalb des Schwellenwertes, weshalb der Verkehrsteilnehmer noch einmal folgenlos nach seinem Alkoholkonsum davon kam.

Die Polizei hofft auf eine künftige Verhaltensänderung, was das Trinkverhalten dieses Verkehrsteilnehmers angeht, denn…

weniger „Glück“ hatte ein 71jähriger Audi-Fahrer, der am Gründonnerstag, 29.03.18, gg. 15.50 h, auf der St. 2272 einer Kontrolle unterzogen wurde. Auch bei ihm wurde zunächst Alkoholgeruch festgestellt.

Vor Ort ergab ein Test 0,31mg/l (0,62 Promille), der spätere in der Dienststelle noch gerichtsverwertbare 0,29 mg/l (0,58 Promille).

Daher wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, was eine erhebliche Geldbuße im mittleren dreistelligen Eurobereich, sowie ein Fahrverbot von mindestens einem Monat nach sich ziehen wird. Erhebliche Folgen also für diesen Fahrzeugführer…