Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

500
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

In der Zeit vom 23.03.2017 auf 24.03.2017 wurden der Polizeiinspektion Kitzingen sechs Verkehrsunfälle mitgeteilt. Bei einem dieser Unfälle wurde ein Fahrradfahrer leicht verletzt.

Zusammenstoß zwischen Fahrradfahrer und Pkw

Kitzingen – Am 23.03.2018, gegen 11.20 Uhr, befuhr ein 17jähriger Fahrradfahrer den getrennten Rad/Fußweg entlang der Bundesstraße 8 von der Siedlung kommend in Richtung Stadtmitte.

Beim Überqueren der Abfahrt von der Staatsstraße 2271 kommend, nutzte er allerdings nicht die für ihn vorgesehenen Furt, sondern den Zebrastreifen. Hierbei stieg der Fahrradfahrer allerdings, wie vom Gesetz vorgeschrieben, nicht von seinem Gefährt ab.

Auf der Staatsstraße 2271 fuhr eine 49jährige Audifahrerin, die den querenden Fahrradfahrer offensichtlich zu spät bemerkte und erfasste. Der Fahrradfahrer kam beim Zusammenstoß zu Sturz und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Ein Sanitäter war allerdings nicht erforderlich.

Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von ca. 950 Euro.

Zu viel Alkohol, aber keinen Führerschein

Marktsteft – Lkr. Kitzingen – Am 24.03.2018, gegen 02 Uhr, wurde in Marktsteft, in der Hauptstraße, eine allgemeine Verkehrskontrolle eines schwarzen Fiat`s durchgeführt. Der 29jährige Lenker des Fiat`s gab den Beamten direkt an, nicht im Besitz eines Führerscheines zu sein. Da er außerdem stark nach Alkohol roch, wurde er zu seinem Alkoholkonsum befragt. Er äußerte, einige Whiskeys zuvor getrunken zu haben, was der Alkoholtest vor Ort auch bestätigte. Dieser ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille, weshalb nun eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Handtaschendiebstahl im Verbrauchermarkt

Kitzingen – Am 23.03.2018, in der Zeit von 10.55 Uhr bis 11.43 Uhr, kaufte eine 59jährige Frau, im Verbrauchermarkt Kaufland, Am Dreistock, Kitzingen, ein. Während des Einkaufs klemmte sie ihre Handtasche zwischen der Einkaufswagenaußenseite und einem Waschmittel ein.

An der Kasse bemerkte sie dann das Fehlen ihrer Handtasche samt Inhalt. Lt. Angaben der Frau kann ihr die Tasche nur durch einen Unbekannten während einer kurzen Unaufmerksamkeit ihrerseits gestohlen worden sein.

Die Geschädigte konnte sich daran erinnern, dass sie von dem „vermeintlichen“ Dieb angerempelt wurde. Dieser Tatsache schenkte sie aber keine weiter Aufmerksamkeit.

Den Mann wurde von ihr folgendermaßen beschrieben:

ca. 165 cm groß, ca. 30 Jahre alt, schlank, südländisches Erscheinungsbild, schwarzes, kurzes Haar.

In der gestohlenen Handtasche befand sich neben persönlichen Dokumenten noch Bargeld in Höhe von ca. 250 Euro.

Sachbeschädigung an Pkw

Kitzingen – Am 23.03.2018 kam ein 55jähriger BMW-Fahrer zur Dienststelle der PI Kitzingen und zeigte dort eine Sachbeschädigung an seinem Pkw an. Diesen stellte er in der Zeit vom 22.03.2018, 07.05 Uhr bis 16.05 Uhr, in Kitzingen, An der Jungfernmühle, auf dem Parkplatz der Frankenguss ab.

Als er zu seinem Pkw zurückkam, stellte er zwei lange Kratzer entlang der Beifahrerseite fest, die definitiv zuvor nicht vorhanden waren. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Gegen den unbekannten Täter werden Ermittlungen geführt.

Hinweise zur Täterermittlung bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.