Die Regierung von Unterfranken teilt die Feuerwehrstatistik 2017 mit. Über 30.000 Einsätze waren im Jahr 2017 von den freiwilligen-, Berufs- sowie Betriebs- und Werkfeuerwehren zu leisten. Durch die Einsätze wurden 1337 Personen gerettet. Allerdings sind auch 226 Personen bei den Ereignissen gestorben und konnten nur noch tot geborgen werden.

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Bocklet: Partyraum in Flammen
Nächster ArtikelWürzburg: Oberbürgermeister empfängt Cricket-Mannschaft