Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

669
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

 

 

Am Dienstag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen vier Verkehrsunfälle. Verletzt wurde niemand. Bei zwei Unfällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

 

 

Audi am Parkplatz angefahren

 

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Im Laufe des Montags hatte eine 18-jährige Erzieherin ihren silberfarbenen Audi A 6 in der Sickershäuser Straße in Kitzingen auf dem Parkplatz der Erich-Kästner-Schule geparkt. Später stellte sie fest, dass ein bisher unbekannter Fahrzeugführer gegen die Frontseite des Audi gestoßen war und dabei einen Schaden in Höhe von 1000,– Euro angerichtet hatte. Der Verursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle, ohne seine Personalien hinterlassen zu haben.

 

 

Außenspiegel beschädigt

 

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – An der Engstelle in der Hauptstraße in Kleinlangheim kam es am Dienstagnachmittag im Begegnungsverkehr zur Berührung zweier Fahrzeuge. Ein 25-jähriger LKW-Fahrer blieb am linken Außenspiegel eines PKWs hängen und beschädigte diesen. Schaden: 150,– Euro.

 

 

Diebstahl

 

Holzdiebstahl

 

Volkach, Lkr. Kitzingen – Im Verlauf der letzten fünf Wochen entwendeten bisher unbekannte Täter in Rimbach aus dem Waldgebiet „Straßenschlag“ vier Ster Kiefernholz. Das ein Meter lang gespaltene Holz war am Rande eines unbefestigten Waldweges aufgesetzt und hatte einen Wert von 200,– Euro.

 

 

Sachbeschädigung

 

Motorhaube zerkratzt

 

Willanzheim, Lkr. Kitzingen – Ein 18-jähriger Auszubildender hatte am Dienstagnachmittag seinen roten VW Passat in der Hauptstraße in Willanzheim geparkt. Als er nach einer Stunde zu seinem Fahrzeug zurückkam, hatte ein Unbekannter die Motorhaube mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Geschädigte beziffert seinen Schaden auf 150,– Euro.

 

 

Sonstiges

 

Trotz Fahrverbot mit dem Auto unterwegs

 

Segnitz, Lkr. Kitzingen – Bereits zum wiederholten Male wurde am Dienstagnachmittag ein 53-jähriger Mann mit seinem Auto in Segnitz fahrend angetroffen, obwohl er zurzeit aufgrund eines Fahrverbotes nicht im Besitz eines Führerscheines ist. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

 

 

 

Hinweise zur Täterermittlung bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.