Start Polizeiberichte Bad Brückenau

Bad Brückenau

170
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Betrüger wollten 27.000,- Euro überweisen
Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen
Gleich zweimal versuchten bislang unbekannte Täter, mit gefälschten Überweisungsträgern hohe Summen zu ergaunern. Bei der Raiffeisenbank Hammelburg ging ein schriftlicher Überweisungsauftrag über knapp 17.000,- Euro ein. Das Geld sollte von dem Konto einer Steuerkanzlei nach Spanien überwiesen werden. Der Bankangestellte schöpfte jedoch Verdacht und fragte bei einem Verantwortlichen der Kanzlei nach. Dadurch konnte schnell geklärt werden, dass es sich um einen gefälschten Überweisungsschein handelte. Für die gleiche Kanzlei ging am selben Tag ein Überweisungsträger bei der Sparkasse Bad Kissingen ein. Mit diesem sollten rund 10.000,- Euro auf ein anderes Konto in Spanien transferiert werden. Auch hier kam einer Bankangestellten die Überweisung merkwürdig vor und sie fragte vor der Ausführung beim vermeintlichen Auftraggeber nach. So konnte auch hier ein Schaden vermieden werden.

Hund zugelaufen
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Mittwochvormittag lief in der Bahnhofstraße ein schwarz-weiß-brauner Hund umher. Das ungefähr kniehohe Tier konnte keinem Halter zugeordnet werden und wurde deshalb zum Bauhof gebracht. Sollte sich der Eigentümer nicht zeitnah melden, wird der Hund ins Tierheim verbracht.

Eisplatten fielen von Lkw
Schondra, Lkr. Bad Kissingen
Eine 24-Jährige fuhr am Mittwochfrüh an der Anschlussstelle Wildflecken auf die Autobahn A7 in Fahrtrichtung Schweinfurt auf. Von einem neben ihr fahrenden Sattelauflieger fielen 2 Eisplatten herunter und beschädigten ihre Motorhaube. Obwohl sie den Vorfall erst in den Abendstunden bei der Polizei meldete und nur einen Teil des Kennzeichens wusste, konnte der Verursacher schnell ermittelt werden. Der 57-jährige Fahrer des Sattelzuges wird jetzt angezeigt, weil er sein Fahrzeug nicht vor Fahrtantritt überprüfte und von den gefährlichen Eisplatten befreite. Der Schaden am Pkw der Geschädigten wurde auf 500,- Euro geschätzt.