Start Polizeiberichte Unterfranken

Unterfranken

93
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsunfall auf der A70 – Zwei Ersthelfer von Pkw erfasst und tödlich verletzt

GOCHSHEIM, LKR. SCHWEINFURT. Ein Verkehrsunfall auf der A70 hat in der Nacht zum Sonntag zwei Menschenleben gefordert. Nachdem zunächst ein VW alleinbeteiligt verunfallt war, erfasste ein herannahender Audi zwei Ersthelfer. Die beiden Männer waren offenbar sofort tot. Die Ermittlungen zum Unfallhergang führt die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck.

Gegen 02.00 Uhr hat sich der Verkehrsunfall in Fahrtrichtung Bamberg ereignet. Zunächst war aus noch ungeklärter Ursache ein VW Polo zwischen den Anschlussstellen Gochsheim und Schonungen alleinbeteiligt gegen die Mittelleitplanke geprallt. Nachdem das Fahrzeug auf der linken Fahrspur zum Stehen kam, brachte die Fahrerin sich und ihr Kind in Sicherheit. In der Folge hielten die Fahrer von zwei nachfolgenden Pkw mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf dem Standsteifen an, um Hilfe zu leisten. Als sich die beiden Ersthelfer im Alter von 44 und 49 Jahren auf der Überholspur im Bereich des verunfallten VW aufhielten, erkannte die Fahrerin eines herannahenden Audis die Situation offenbar zu spät. Sie erfasste mit ihrem Pkw zunächst die beiden Ersthelfer und prallte anschließend gegen den VW, der nach wie vor auf der linken Fahrspur stand.

Die zwei Ersthelfer, die beide aus dem Landkreis Bamberg stammen, waren offenbar sofort tot. Die 26-Jährige am Steuer des Audis, die aus dem Landkreis Haßberge stammt, erlitt einen starken Schock. Sie wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck. Um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch ein Sachverständiger in die Ermittlungen mit eingebunden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Aufräum- und Bergungsarbeiten bleibt die Autobahn in Richtung Bamberg komplett gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Gochsheim abgeleitet.

Neben Polizei und Rettungsdienst befinden sich auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Schwebheim, Gochsheim und Sennfeld sowie die Autobahnmeisterei im Einsatz. Die beiden beteiligten Fahrzeuge werden von einem Abschleppunternehmen geborgen.

 

Brand in Wohnhaus – Niemand verletzt

BAD KÖNIGSHOFEN IM GRABFELD, OT IPTHAUSEN, LKR. RHÖN-GRABFELD. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am frühen Sonntagmorgen in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner wurden gerade noch rechtzeitig wach und konnten sich unverletzt ins Freie retten. Der Brand ist inzwischen gelöscht. Die Kripo Schweinfurt ermittelt.

Gegen 03.00 Uhr wurden die Bewohner des Anwesens am Weißbach aufgrund von Brandgeräuschen wach. Als sie die Schlafzimmertür öffneten, kam ihnen bereits Rauch entgegen. Die Eheleute verließen unverzüglich das Gebäude. Sie blieben glücklicherweise unverletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Königshofen war rasch vor Ort. Die Einsatzkräfte hatten das Feuer schnell abgelöscht. Im Zuge der ersten Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass das Feuer möglicherweise im Bereich eines Räucherofens ausgebrochen war. Die Schadenshöhe dürfte nach ersten vorsichtigen Schätzungen im fünfstelligen Bereich liegen.

Wie das Feuer ausgebrochen ist, ist nun Gegenstand der Ermittlungen, die von der Kripo Schweinfurt geführt werden.