Start Polizeiberichte Hammelburg

Hammelburg

217
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Zweimal Wildunfälle im Dienstbereich

Oberthulba, Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Im Dienstbereich ereigneten sich im Laufe des Samstags zwei Wildunfälle. Gegen 05:40 Uhr befuhr ein Verkehrsteilnehmer mit seinem PKW die Kreisstraße 37 von Elfershausen in Richtung Oberthulba. Sein PKW kollidierte mit einem Reh, der Jagdpächter wurde verständigt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 500,– €.

Am Samstagabend dann der nächste Verkehrsunfall auf der KG 46 in Fahrtrichtung Wirmsthal. Ca. 600 Meter vor dem Ortseingang von Wirmsthal kreuzte ein Reh die Fahrbahn und wurde von dem PKW eines Verkehrsteilnehmers tödlich erfasst. Auch hier entstand am PKW Sachschaden, der auf ca. 600,– € geschätzt wird.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde dem Rettungsdienst des Bayer. Roten Kreuzes eine verletzte Person in der Hammelburger Innenstadt gemeldet, die gestürzt war und sich beim Sturz eine Kopfplatzwunde zuzog. Da die Person stark alkoholisiert war und sich nicht behandeln lassen wollte, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Hammelburg hinzugerufen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Der Verletzte wurde mit Verdacht einer Kopfblutung in ein Krankenhaus verbracht.

Bei der Gewahrsamnahme, die richterlich bestätigt wurde, leistete der Gestürzte gegen die eingesetzten Polizeibeamten Widerstand. Gegen ihn wird jetzt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.