Widerstand gegen SuedLink. Der Bergrheinfelder Ortsteil Garstadt hat sich entschlossen, dem Projekt entgegenzutreten. Dazu gab es gestern eine Podiumsdiskussion. Dr. Hubert Weiger vom Bund Naturschutz spricht sich für die Förderung dezentraler Energieversorgung aus. Windparks sollten errichtet werden. Daneben sollen Puffersysteme auf Gasbasis die Stabilität bei der Stromversorgung sichern. Aktuell prüft der Netzbetreiber „TenneT“ mögliche Alternativrouten. Bei der gestrigen Podiumsdiskussion waren rund 300 Interessierte anwesend.

Werbung
Vorheriger ArtikelOberndorf: Brandursache geklärt
Nächster ArtikelSchweinfurt: Neuer Seniorenwegweiser verteilt