Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 16.05.2023
Fehlende Aufzeichnungen
Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Aufgrund eines Handyverstoßes wurde am Montagmorgen ein 41-Jähriger mit seinem Kleintransporter einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann Möbelstücke im gewerblichen Güterverkehr transportierte. Aufgrund dessen ist er verpflichtet Aufzeichnungen über seine Lenk- und Ruhezeiten zu führen. Die dazugehörigen Kontrollblätter hatte ihm sein Arbeitgeber zwar ausgehändigt, allerdings erhielt der Betroffene keinerlei Einweisung, was er mit den Blättern anstellen sollte. Auch war er sich nicht im Klaren über seine Fahr- bzw. Pausenzeiten. Doch Unwissenheit schützt vor Strafe nicht: sowohl Fahrer als auch Arbeitgeber erhalten nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 16.05.2023
Schwerverkehrskontrolle
Sulzdorf a.d.L., Landkreis Rhön-Grabfeld
Im Rahmen einer Schwerverkehrskontrolle wurde Montagvormittag auf der Bundesstraße 279 ein 39-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Gespann überprüft. Beim Auslesen des digitalen Kontrollgeräts wurden Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Zudem führte der Fahrer die benötigte Erlaubnisurkunde für den gewerblichen Güterverkehr nicht mit sich. Auf das Fuhrunternehmen sowie den Fahrer kommen nun Anzeigen nach dem Güterkraftverkehr sowie der Straßenverkehrsordnung zu.
Illegale Müllentsorgung
Sulzdorf, a.d.L., Landkreis Rhön-Grabfeld
Seit mehreren Monaten entsorgen unbekannte Täter am Parkplatz der B 279 bei Sulzdorf regelmäßig widerrechtlich Bauschutt in dem dort aufgestellten Mülleimer. Bei dem entsorgten Schutt handelt es sich meistens um Fliesen-, Stein- Verputz- und Lehmabfälle. Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.
Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 16.05.2023
Stunt Scooter entwendet           
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Ein Stunt Scooter, grüne Reifen und schwarze Lenkstange, wurde am Montag, zwischen 07.45 h und 15.45 h, auf dem Schulgelände im Lülsfelder Weg entwendet.
Hinweise erbittet die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382 (9400).
Fahrrad samt Fahrradschloss geklaut
GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Ein Fahrrad der Marke Winora entwendeten bislang unbekannte Täter am Samstag im Zeitraum von 08.00 Uhr bis Mitternacht. Das schwarze Rad mit weißer Aufschrift hatte einen Korb am Gepäckträger, in dem sich ein Fahrradschloss im Wert von 50 Euro befand, das ebenfalls entwendet wurde.
Zeugen, die im Riemenschneiderweg Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Gerolzhofen unter Tel. 09382 (9400) in Verbindung zu setzten.
 
Ermittlungserfolg: Einbrecher ist auch Dieb einer Ortstafel
Der Einbruch in ein leerstehendes, aber voll möbliertes Einfamilienwohnhaus Ende Mai 2022 in Dingolshausen konnte nun mithilfe von am Tatort gesicherten Spuren und gutachterlichen Untersuchungen geklärt werden. Als Täter des zunächst gegen Unbekannt aufgenommenen Einbruchs, bei dem nichts entwendet, aber ein Sachschaden in vierstelliger Höhe verursacht wurde, konnte ein jetzt 17-Jähriger aus dem Landkreis Schweinfurt ermittelt werden. Der Jugendliche wurde auch als Dieb einer Michelauer Ortstafel im September 2021 identifiziert.
Pressebericht vom 16.05.2023
Diebstahl von Brennholz
Oberthulba-Hetzlos, Lkr. Bad Kissingen:  Von Sonntag, 15.00 Uhr bis Montagmittag hat ein bislang unbekannter Täter in der Bachstraße 1,5 Ster Brennholz entwendet. Das Buchenholz hatte einen Wert von 100 Euro.
Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Hammelburger Polizei unter der Tel.-Nr. 09732/9060 entgegen.
Nachtrag Pressebericht PI Mellrichstadt 16.05.2023
Nachtrag:
Kreditkarte aufgefunden
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Dienstagmorgen ist vom Betreiber des Mellrichstädter Clean Parks eine Kreditkarte der ING abgegeben worden. Diese ist am Montag in einem der Zahlautomaten an besagtem Waschpark stecken geblieben. Der rechtmäßige Besitzer kann seine Karte bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt abholen.
Pressebericht der VPI Würzburg-Biebelried vom 16.05.23
Auf der A 3 waren am Wochenende die Planenschlitzer fleißig – 18 Lkw wurden angegangen
Autohof Rosis, Rüdenhausen – Rastanlage Haidt Nord, Kleinlangheim und der Parkplatz Sandgraben, Theilheim, in den Lkr. Kitzingen und Würzburg. Dies waren am Wochenende Tatorte von insgesamt 18 sogenannten Planenschlitzern. Beuteschaden entstand dabei kaum. Durch das Aufschlitzen der Planen und Aufbrechen von Hecktüren sowie durchgezwickte Plomben entstand jedoch Sachschaden zwischen 50 und 200 EUR pro Lkw.
Von Samstag 14.00 Uhr bis Sonntag 06.00 Uhr waren ein oder mehrere Täter wieder auf der A 3 unterwegs um auf Diebestour zu gehen. Insgesamt 18 Lkw oder geparkte Sattelauflieger wurden angegangen, während die Führer ihre Ruhezeit einbrachten. Die Vorgehensweise war immer dieselbe. Entweder wurden Planen aufgeschlitzt, um die Ladung zu inspizieren oder wurden Türen aufgehebelt. Gestohlen wurde dabei recht wenig, da offensichtlich für die Täter nichts Interessantes dabei war, wie z. B. Pizzateiglinge oder Farben und Lacke in Großbehältern. Lediglich etwas an Spirituosen und Lebensmittel im Wert von ein paar hundert EUR wurden gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf 50 bis 200 EUR pro Lkw.
Die VPI Würzburg-Biebelried hat die Ermittlungen aufgenommen und ist für jeden Hinweis aus der Bevölkerung dankbar. Hinweise werden unter der Tel. Nr. 09302-9100 entgegengenommen.
Schwerer Verkehrsunfall auf der A 3 hat stundenlange Vollsperrung in Richtung Frankfurt zur Folge
Lkr. Kitzingen. Heute Morgen ereignete sich wieder ein schwerer Verkehrsunfall
mit einem Lkw auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt. Nachdem ein Sattelzug auf
einen Warnleitanhänger aufgefahren war, musste die A 3 in Richtung Frankfurt voll
gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis in die Mittagsstunden
andauern. Der Lkw-Fahrer wurde dabei zum Glück nur leicht verletzt.
Heute gegen 05.30 Uhr fuhr ein 25-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem polnischen
Sattelzug aus noch ungeklärter Ursache mit ca. 80 km/h ungebremst auf einen
Parkleitanhänger, der auf der A 3 in Richtung Frankfurt zwischen der Ausfahrt
Kitzingen und der Dettelbacher Brücke stand, auf. Dieser war hinter einem Lkw
angehängt, mit der Absicht den Verkehr von dem rechten auf den linken Fahrstreifen
zu lenken. Warum der Lkw-Fahrer ungebremst auf den Anhänger auffuhr ist noch
Gegenstand der Ermittlungen. Die Autobahn in Richtung Frankfurt musste daraufhin
komplett gesperrt werden. Diese Sperrung könnte noch bis in die Mittagsstunden
andauern, da sich die Bergung des Lkw mit seiner Ladung, ein 15 Tonnen schweres
Betonteil, schwierig gestaltet. Der Lkw-Fahrer kam mit leichten Schnittverletzungen
in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf ca. 100.000 EUR beziffert.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 16.05.2023
Verkehrsgeschehen
 
Am Montag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen fünf Verkehrsunfälle gemeldet. Bei einem Unfall verletzte sich insgesamt eine Person leicht. Einmal flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. An zwei Unfällen waren Wildtiere beteiligt.
 
KITZINGEN – Am Montagmittag war ein 23-Jähriger mit einem Ford auf der Fischergasse in Richtung Mainstockheim unterwegs. Als ein vor ihm fahrender, 28-Jähriger BMW-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste, fuhr der Ford-Fahrer aus Unachtsamkeit auf den Vordermann auf. Bei dem Aufprall zog sich der Fahrzeugführer des BMWs leicht Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von ca. 750 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
Diebstahl
 
KITZINGEN – In der Zeit vom 14.05.2023, 19:00 Uhr bis 15.05.2023, 10:00 Uhr, kam es im Storchwiesenweg zu einem Diebstahl. Ein bislang unbekannter Täter entwendete auf dem angrenzenden Feld mehrere Rhabarberstängel. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 30 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Sachbeschädigungen
KITZINGEN – Zu einer Sachbeschädigung kam es in der Böhmerwaldstraße zwischen dem 14.05.2023, 18:00 Uhr und dem 15.05.2023, 15:45 Uhr. Ein Unbekannter zerkratzte die linke Fahrzeugseite eines dort geparkten, BMW der 3er Reihe. Hierdurch entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
VOLKACH – Bereits in der Zeit vom 13.05.2023, 20:00 Uhr bis 14.05.2023, 12:00 Uhr, kam es „Im Seelein“ auf dem Parkplatz eines Supermarktes zu Sachbeschädigungen. So wurden drei Bäume abgebrochen und zwei Schilder des Behindertenparkplatzes beschädigt.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Pressebericht der PI Würzburg-Land vom 16.05.2023
Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet
Rimpar, Lkr. Würzburg Im Zeitraum Freitag, 12.05.2023, 18:00 Uhr, bis Montag, 15.05.2023, 08:00 Uhr, wurde ein ordnungsgemäß in der Friedrich-Ebert-Straße geparkter Pkw VW Golf angefahren. Dabei wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Sachschaden beträgt geschätzt ca. 100 Euro.
Vibrationsstampfer aus Gartenhaus entwendet
Bergtheim, Lkr. Würzburg – Zwischen Sonntag, 20:15 Uhr und Montag, 06:00 Uhr wurde aus einem Gartenhaus in der Friedhofstraße ein Vibrationsstampfer der Marke Bomag entwendet. Zuvor wurde das Vorhängeschloss des Gartenhauses entfernt. Der Beuteschaden beträgt 950 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet um Hinweise unter Tel.: 0931/457-1630.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 16.05.2023
Eigentumsdelikte
Versuchter Einbruch in Drogeriemarkt
EBELSBACH. Am Montag ist einer Verantwortlichen eines Drogeriemarktes
in der Bahnhofstraße aufgefallen, dass offensichtlich versucht wurde in den
Markt einzubrechen. Der mögliche Tatzeitraum beläuft sich hier allerdings auf
die zurückliegenden zwei Monate.
Nach derzeitigen polizeilichen Erkenntnissen versuchten ein oder vielleicht
auch mehrere unbekannte Täter vergeblich ein Fenster mit einem Werkzeug
aufzubrechen. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000
Euro.
Hinweise auf den oder die Täter liegen derzeit nicht vor. Die
Polizeiinspektion Haßfurt bittet daher um Zeugenhinweise
unter Tel. 09521/927-0.
Leiter entwendetHOFHEIM I.UFR., OT LENDERSHAUSEN. Zwischen Samstag 11:00 Uhr
und Sonntag 12:00 Uhr wurde eine Ausziehleiter entwendet. Die Leiter war
abgelegt im Bereich eines Jägeransitzes, der sich an einem parallel zur
Bundesstraße 303 verlaufenden Weg befindet. Dieser Weg verbindet die Orte
Lendershausen und Humprechtshausen. Der Diebstahlsschaden beläuft sich
auf 200 Euro.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet um Zeugenhinweise unter
Tel. 09521/927-0 zu verdächtigen Personen, die im Bereich
der Tatörtlichkeit möglicherweise auch mit einer Leiter
aufgefallen sind.
Tierschutzverstoß
Unbekannter schießt auf Katze
OBERAURICH, OT OBERSCHLEICHACH. Die Besitzerin fand ihre Katze am
Montagmorgen um 08:00 Uhr auf der Straße „Siebengüter“ liegend verendet
vor. Nach gegenwärtigen polizeilichen Erkenntnissen wurde die Katze
offensichtlich durch eine bislang noch unbekannte Person mit möglicherweise
einem Luftgewehr beschossen.
Ob es sich bei der Auffindeörtlichkeit tatsächlich auch um die Tatörtlichkeit
handelt, ist ebenso noch Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen
wie die weiteren Hintergründe zur Tatausführung.
Die Sachbearbeiterin der Polizeiinspektion bitte unter Tel.
09521/927-0 um Zeugenhinweise die zur Aufklärung der Tat
beitragen können.
Brandgeschehen
Audi vollständig ausgebrannt
AIDHAUSEN. Am Montagmorgen um 07:00 Uhr bemerkte ein 43 Jahre alter
Fahrzeugführer auf der Staatsstraße kurz vor Aidhausen, dass es nach rund
20 Kilometer Fahrtstrecke aus seinem Motorraum zu qualmen beginnt.
Zeitgleich gingen zudem die Kontrollleuchten im Fahrzeug an. Nachdem er
daraufhin seinen Audi sofort am Fahrbahnrand abstellte um die Motorhaube
zu öffnen, schlugen bereits erste Flammen aus dem Motorraum. Die
Flammen griffen umgehend auf die weiteren Bauteile des Fahrzeugs über,
sodass ein Vollbrand nicht mehr zu verhindern war. Am Fahrzeug entstand
hierdurch Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.
Zur Brandbekämpfung war die Freiwillige Feuerwehr Aidhausen mit rund 15
Einsatzkräften vor Ort. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gibt es nicht.
Demzufolge wird von einem technischen Defekt als Brandursache
ausgegangen.
Pressebericht vom 16.05.2023
Bad Kissingen
Pkw beschädigt – Hinweise erbeten
Am Montag, in der Zeit zwischen 11.45 Uhr und 15.00 Uhr, wurde ein silberner VW Passat, welcher auf dem Parkplatz einer Therme in der Heiligenfelder Allee und vor einem Verbrauchermarkt am Riedgraben geparkt war, von einem bisher Unbekannten im Bereich der hinteren, rechten Stoßstange beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 1.200,- Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.
Nicht aufgepasst und aufgefahren
Zu einem Auffahrunfall mit einem Schaden von circa 8.000,- Euro kam es am Montagnachmittag, kurz nach 13.00 Uhr, in der Schönbornstraße. Aus Unachtsamkeit fuhr der Fahrer eines VW Caddy auf ein vor ihm befindliches Taxi auf. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.
 
Terminal des Parkhauses beschädigt
In der Zeit von Freitagmittag, 12.00 Uhr, bis Montagmorgen, 11.00 Uhr, wurde von einem oder mehreren bisher Unbekannten das Ausfahrtsterminal des Parkhauses in der Hemmerichstraße beschädigt. Am Terminal konnten Hebelspuren gesichtet werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 200,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.
Bad Bocklet
Mann hatte Marihuana bei sich
Eine zivile Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Montagnachmittag bei einem 24-Jährigen eine Kontrolle durch. Bei dieser konnte ein Druckverschlusstütchen mit Marihuana aufgefunden werden. Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden aufgenommen.
Oerlenbach
Mann schlägt Polizisten ins Gesicht
Am Montagabend wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen zum Friedhof in der Heglerstraße gerufen, da dort Personen in der Aussegnungshalle Alkohol konsumieren würden. Vor Ort konnte ein der Polizei nicht unbekannter Mann angetroffen werden. Er wurde aufgefordert, die Örtlichkeit zu verlassen und erhielt einen entsprechenden Platzverweis. Daraufhin sprang dieser auf, schlug einem der Beamten mit der Faust ins Gesicht und rannte davon. Der Flüchtige konnte eingeholt und festgenommen werden. Während des gesamten Einsatzes wurden die Beamten massiv beleidigt. Da sich der Festgenommene in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde er anschließend in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht. Ein Beamter wurde verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Ermittlungen wegen Körperverletzung und tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte wurden aufgenommen.
Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken vom 16.05.2023 – Bereich Mainfranken
Zwei BMW entwendet – Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise
 
KITZINGEN / OT HOHEIM, IPHOFEN / LKR. KITZINGEN. Unbekannte haben in der Nacht zum Montag zwei hochwertige BMW entwendet. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter hierbei das sogenannte Keyless-Go-System der Autos ausgenutzt. Im Rahmen ihrer Ermittlungen hofft die Kriminalpolizei auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Fahrzeuge vor Wohnhaus gestohlen
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen haben die Täter die beiden schwarzen BMW der 5-er Serie zwischen 20:00 Uhr und 06:45 Uhr in der Hainleite in Iphofen und in der Adolph-Kolping-Straße in Kitzingen entwendet und sind damit in unbekannte Richtung geflüchtet. Der Geschädigte in Kitzingen nahm gegen 03:00 Uhr Geräusche auf der Straße wahr, die möglicherweise mit dem Diebstahl in Zusammenhang stehen könnten. Von den Unbekannten fehlt bislang jede Spur. Der Entwendungsschaden liegt dem Sachstand nach in einem hohen fünfstelligen Bereich.
Täter nutzen offenbar Keyless-Go-System
Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass die Autodiebe das Keyless-Go-System der Pkws ausgenutzt haben. Die Täter nutzen hierbei entsprechende Technik, um die Signale der Fahrzeugschlüssel abzufangen und diese zum Öffnen an die Standorte der Pkw weiterzuleiten.
Tipps des Polizeipräsidiums Unterfranken:
  • Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab bzw. versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (z.B. Aluminiumhüllen) abzuschirmen.
  • Achten Sie beim Aussteigen aus dem Wagen auf Personen mit Aktenkoffern in Ihrer unmittelbaren Nähe. Dabei könnte es sich um professionelle Auto- oder Fahrzeugteilediebe handeln.
  • Fragen Sie beim Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob für Ihr Fahrzeug der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Viele Hersteller bieten dies an.
Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen zwischenzeitlich übernommen und hofft hierbei auch auf sachdienliche Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich unter 0931/457-1732 bei der Polizei zu melden.
Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 16.05.2023
Kriminalitätsgeschehen
Mutwillig gegen zwei Pkw getreten
WÜRZBURG/ZELLERAU. In der Frankfurter Straße trat am Montag gegen 13:20 Uhr, ein bislang unbekannter Mann mit seinem Fuß gegen zwei geparkte Pkw auf einem Supermarktparkplatz. Hierbei wurde eines der Fahrzeuge im Bereich des Kotflügels und Kofferraums eingedellt. Der Schaden liegt etwa im mittleren dreistelligen Bereich. Am zweiten Fahrzeug konnte lediglich eine Verschmutzung festgestellt werden. Der Mann, welcher etwa 175 cm groß, schlank und bekleidet mit einem hellblauen T-Shirt, olivgrüner Cargohose und weißen Turnschuhen war, entfernte sich in unbekannte Richtung.
Hinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 entgegen.
 
 
Zwei Fahrraddiebe festgenommen
 
WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Montag gegen 21:45 Uhr, konnten zwei Fahrraddiebe vor einem italienischen Lokal im Bereich des Kranenkai, beim Fahrraddiebstahl durch eine Polizeistreife auf frischer Tat betroffen werden. Die Streife konnte die beiden jungen Männer im Alter von 18 und 19 Jahren dabei beobachten, wie beide an einem versperrten Fahrrad hantierten. Nachdem die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, wurden die jungen Männer wieder entlassen. Das Fahrrad wurde zum Zwecke der Eigentumssicherung sichergestellt.
Die Polizeiinspektion Würzburg -Stadt sucht nach dem Eigentümer des silbernen Mountainbikes. Das sichergestellte Fahrrad kann nach Vorzeigen eines Eigentumsnachweises bei der Dienststelle abgeholt werden.
Frau sexuell angegangen – Unbekannter anschließend geflüchtet
WÜRZBURG/FRAUENLAND. Wie der Polizei am Montag mitgeteilt wurde, ereignete sich am Sonntag gegen 23:00 Uhr, eine sexuelle Belästigung im Bereich der Fußgängerbrücke in der Gneisenaustraße. Eine 22-jährige Würzburgerin wurde auf dem Nachhauseweg von einer unbekannten männlichen Person zuerst eingeholt und abgepasst. Er hinderte die Frau am Weitergehen und versuchte sie in ein dortiges Gebüsch zu ziehen. Da die Würzburgerin sich jedoch mit Schreien zur Wehr setzte, ließ der Unbekannte von ihr ab und flüchtete in Richtung Beethovenstraße.
Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben:
  • Etwa 170 cm groß, 40 Jahre, kräftige Statur, runde Gesichtsform, kurz rasierte/lichte Haare, dunkle Augenfarbe, 3-Tage-Bart
  • Bekleidung: dunkle Jacke, dunkelblaue Jeans
Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise, insbesondere zum Tatverdächtigen, geben können, sich mit der Polizeidienststelle unter der Tel. 0931/457-2230 in Verbindung zu setzten.
Verkehrsgeschehen
Verkehrsunfall verursacht und geflüchtet
WÜRZBURG/LENGFELD. In der Nürnberger Straße ereignete sich am Montag gegen 09:40 Uhr, ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw-Fahrer, wonach sich der Unfallverursacher ohne anzuhalten entfernte. Ein Hyundai-Fahrer bog von der B 8 kommend in die Nürnberger Straße ein und übersah hierbei den stadteinwärts fahrenden VW. Hierbei kam es zum Zusammenstoß. Der Hyundai-Fahrer entfernte sich von der Unfallörtlichkeit in Richtung Werner-Von-Siemens-Straße. Der VW-Fahrer fuhr den Unfallverursacher nach und konnte ihn letztendlich auch dort zum Anhalten bewegen. Durch den Verkehrsunfall wurde der VW-Fahrer leicht am Knie verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 3.500 Euro.
Der Hyundai-Fahrer muss sich nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und einer fahrlässigen Körperverletzung verantworten.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 16.05.2023
Aus dem Stadtgebiet
Stromkasten vor dem City-Hotel umgeworfen
Schweinfurt, Friedrich-Rätzer-Straße. Am Montag, gegen 06.40 Uhr, wurde ein beschädigter Stromkasten vor dem City-Hotel festgestellt. Beschädigt wurde eine Halterung und eine Abdeckung. Am Freitag zuvor war dieser noch unbeschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1200 Euro. Hinweise auf den oder die Verursacher liegen aktuell keine vor.
 
Verkehrsgeschehen:
Unfallfluchten im Stadtbereich Schweinfurt
Schweinfurt, Londonstraße. Am Montag, den 15.05.2023 zwischen 06.45 Uhr und 16.15 Uhr wurde durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer ein schwarzer BMW angefahren. Hierbei wurde der vordere Kotflügel auf der linken Seite eingedellt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.
Schweinfurt, Roßbrunnstraße. Ein bislang unbekannte Unfallverursacher fuhr am Montag zwischen 14.45 Uhr und 15.45 Uhr den weißen BMW des Mitteilers in der Roßbrunnstraße an. Dieser stand am Parkplatz der Kunsthalle. Der Pkw weißt an der vorderen Stoßstange diverse Kratzer auf. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.
Hinweise auf die Unfallverursacher, welcher sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hat, liegen keine vor.
 
Aus dem Landkreis
Durch unbekannte Täter wurde eine Warnbake entwendet sowie eine zweite beschädigt
Schonungen, Sandäcker. Durch bislang unbekannte Täter wurde am Sonntagmorgen, in der Zeit von 04.30 Uhr bis 04.40 Uhr eine Warnbake beschädigt und eine Zweite entwendet. Laut Zeugen könnte es sich bei den bislang unbekannten Tätern um drei junge Männer handeln, welche am Sonntagmorgen in Richtung Haßfurt liefen. Der Gesamtschaden beläuft sich aktuell auf etwa 300 Euro.
Windschutzscheibe durch unbekannte Täter beschädigt
Niederwerrn, Hainleinstraße. Der Mitteiler stellte am Sonntag, den 14.05.2023 gegen 11.15 Uhr einen Sprung in der Windschutzscheibe seines weißen VW Caddy fest. Der Pkw wurde am Freitag, den 12.05.2023 gegen 14.00 Uhr unbeschädigt auf einem Privatparkplatz hinter einem Anwesen in der Hainleinstraße abgestellt. Hinweise auf den Verursacher der Beschädigung liegen bislang keine vor. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht vom 16.05.2023
Vermutlich epileptischer Anfall führt zu Verkehrsunfall
Wollbach – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Morgen des 15.05.2023, gegen 08:00 Uhr ereignete sich ein alleinbeteiligter Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2292 bei Wollbach. Ein 71-Jähriger erlitt während der Fahrt vermutlich einen epileptischen Anfall, weswegen er erst in die Gegenfahrbahn und im Anschluss von der Straße abkam. Der Mann war unmittelbar nach dem Unfallgeschehen noch längere Zeit nicht ansprechbar und wurde daher leicht verletzt mittels Rettungswagen in den Campus Bad Neustadt verbracht. An der Straße entstand ein Schaden von 50 Euro, da ein Straßenschild beschädigt wurde. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf circa 8.000 Euro.
Unbekannter entwurzelt Bäume
Salz – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Montagmittag erreichte eine Meldung die Dienststelle in Bad Neustadt, dass in Salz am Centplatz sowie im Bereich der Hauptstraße daneben drei Bäume entwurzelt wurden. Der Tatzeitraum war zwischen dem 14.05.2023 um 22:00 Uhr und dem 15.05.2023 um 10:00 Uhr. Es wurde ein Sachschaden von 4.800 Euro festgestellt.
Wer hat im oben genannten Zeitraum etwas beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei unter 09771/606-0.
Etwa 1.000 Liter Bauschutt in Böschung entsorgt
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld: In einer Böschung eines Flurweges, der von der Kreisstraße NES15, Abschnitt 140, Richtung Flugplatz Salz abgeht, wurden etwa 1.000 Liter Bauschutt entdeckt, welcher dort rechtswidrig entsorgt wurde. Die Täter sind bislang unbekannt.
Wer hat im oben genannten Zeitraum etwas beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei unter 09771/606-0.
Pkw mit illegaler Ausstattung
Bad Neustadt/Saale – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Vormittag des 15.05.2023 wurde eine Verkehrskontrolle bei einem 61-jährigen VW-Fahrer durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann keine Typengenehmigung für die verbauten Sonderräder vorweisen konnte. Die rotierenden Teile der Felge standen unerlaubt weit über die Radabdeckung hervor. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und der Fahrer wurde mit einem Bußgeld von 50 Euro belegt. Außerdem muss er den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrzeuges herstellen und vorweisen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 16.05.2023
Unter Drogeneinfluss am Steuer
Himmelstadt, Lkr. Main-Spessart: Am Montag um 23:15 Uhr wurde in der Hauptstraße in Himmelstadt ein 21-jähriger VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fiel den eingesetzten Beamten auf, dass der Fahrer offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dieser musste sich einer Blutentnahme unterziehen und die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den 21-Jährige erwarten nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.
Pressebericht der VPI Schweinfurt-Werneck vom 16.05.2023
Landkreis Schweinfurt, Schweinfurt, A70
Die Polizei sucht Zeugen für Hinweise nach Verursacher einer Ölspur
Am Montagmittag gegen 13:30 Uhr ereignete sich auf der A70 an der AS Schweinfurt-Bergrheinfeld ein Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer der dabei leicht verletzt wurde. Der bislang unbekannte Unfallverursacher verlor aus seinem Fahrzeug Öl, welches über eine Länge von ca. 270 Meter den Abfahrtsast der BAB 70 verunreinigte. Der 61-jähriger Motorradfahrer wollte die Autobahn verlassen und befuhr den Abfahrtsast. Dabei rutschte sein Vorderreifen auf der von Öl verschmutzen Fahrbahn weg und er stürzte auf seine rechte Körperseite. Anschließend rutschte er mit seinem Krad ca. 25 Meter bis er im dortigen Grünstreifen zu Liegen kam. Der Mann wurde mit Schürfwunden und mehreren Prellungen in ein Krankenaus nach Schweinfurt gebracht. Die freiwilligen Feuerwehren aus Bergrheinfeld und Werneck unterstützten die aufnehmenden Beamten der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck tatkräftig bei den Absperrmaßnahmen. Die Autobahnmeisterei Erbshausen kümmerte sich um die Reinigungsarbeiten vor Ort. Eventuelle Zeugen die Hinweise auf den Verursacher der Ölspur geben können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck unter der 09722/9444-0 zu melden.
Werbung
Vorheriger ArtikelWollbach: Vermutlich epileptischer Anfall führt zu Verkehrsunfall
Nächster ArtikelInterview: Boris Pistorius besucht Truppenübungsplatz in Hammelburg