In dem Artikel wird unter anderem die „Schließung“ der Zulassungsstelle in Ebern angesprochen. Hierzu stellt das Landratsamt Haßberge klar: Eine dauerhafte Schließung der Zulassungsstelle ist nicht geplant. Die Zulassungsstelle ist – bedingt durch unerwarteten Personalausfallvorrübergehend geschlossen. Weiterhin ist in dem Bericht zu lesen, dass die „Schließung“ begrüßt wurde – dies entspricht nicht der Wahrheit. Die Zulassungsstelle ist für den Eberner Raum eine wichtige Einrichtung, die in den nächsten Monaten auch wieder für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen wird.
Die Renovierungsarbeiten und Neumöblierung werden im Laufe des Januar 2023 abgeschlossen. Mittlerweile hat der Landkreis eine neue Mitarbeiterin eingestellt, die ab Februar zunächst in Haßfurt in der Straßenverkehrsbehörde eingearbeitet wird. Spätestens ab April wird die Zulassungsstelle in Ebern wieder ihren Dienst aufnehmen.

Quelle: Landratsamt Haßberge

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Königshofen/Bad Neustadt: iPad dank dem 24. Bad Neustädter Hochschultag
Nächster ArtikelSchweinfurt: Prozess um Zwangsprostitution und Missbrauch unterbrochen