Bis zum 23. Dezember 2022 heißt es noch Ärmel hoch in der ehemaligen Kreisklinik in Bad Neustadt a.d. Saale. Impfwillige Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich noch im Dezember den bestmöglichen Schutz gegen einen schweren Krankheitsverlauf, verursacht durch eine Covid-19 Infektion, im Impfzentrum abzuholen. Danach wird das Impfzentrum des Landkreises geschlossen sein. Impfwillige können sich aber selbstverständlich weiterhin vertrauensvoll an Arztpraxen und teilnehmende Apotheken wenden.
Bis zu diesem Tag vor Weihnachten hat das Impfzentrum Rhön-Grabfeld zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag, Dienstag und Donnerstag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr sowie Mittwoch und Freitag von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich, kann aber gerne über die Impf-Hotline (09771/635350) vorgenommen werden. Mitzubringen ist nach wie vor in jedem Fall der Personalausweis. Darüber hinaus sollten der Impfpass sowie möglichst die Unterlagen der vorangegangenen COVID-19-Impfung(en) mitgebracht werden.
Allen voran wird momentan der angepasste Impfstoff an die Omikron-Variante Ba.4 und Ba.5zur Auffrischung verabreicht. Natürlich sind aber auch weiterhin Grundimmunisierungen jederzeit möglich.
Für Rückfragen ist die Impf-Hotline des Impfzentrums Rhön-Grabfeld noch bis zum 23.12.2022 erreichbar. Darüber hinaus steht weiterhin die Corona-Bürgerhotline des Landratsamtes Rhön-Grabfeld unter der Telefonnummer 09771/94-800 montags, mittwochs und freitags von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr für Fragen rund um die Corona-Thematik zu Verfügung.

Quelle: Landratsamt Rhön-Grabfeld

Werbung
Vorheriger ArtikelSchonungen: 145.600 Euro Zuschuss für Wasser- und Erlebnisspielplatz
Nächster ArtikelBad Kissingen: OBERBÜRGERMEISTER KASSIERT FÜR GUTEN ZWECK