BAD NEUSTADT/MÜNCHEN. Frau Staatssekretärin Anna Stolz freut sich sehr mitzuteilen, dass der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung beschlossen hat, verschiedene Projekte im Landkreis Rhön-Grabfeld zu fördern.
Im Landkreis Rhön-Grabfeld werden mehrere private Antragsteller gefördert. Insgesamt fließen Fördermittel in einer Gesamthöhe von 5.042 € in den Landkreis.
Für die Instandsetzung des Hausgiebels, der Haustür und der Fassade eines Anwesens in Burglauer erhält ein privater Bauherr einen Zuschuss von 3.242 €.
Ein privater Bauherr erhält für die Dachsanierung eines Anwesens in Bischofsheim i. d. Rhön einen Zuschuss von 1.800 €.
Die Erträge aus der 1972 gegründeten Bayerische Landesstiftung – mit einem derzeitigen Vermögen von rund 850 Millionen Euro eine der größten Stiftungen in Bayern – werden zur Unterstützung von gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken auf sozialem und kulturellem Gebiet eigesetzt. Seit der Gründung der Stiftung wurden im kulturellen und sozialen Bereich für über 12.700 Projekte Zuschüsse mit einem Gesamtvolumen von rund 694 Millionen Euro bewilligt. Im sozialen Bereich werden modellhafte Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen genauso wie heilpädagogische Tagesstätten oder Werkstätten für Behinderte gefördert. Der Schwerpunkt der Fördertätigkeit liegt dabei im kulturellen Bereich bei Baumaßnahmen zur Instandsetzung von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern in Bayern.

Quelle: FREIE WÄHLER LANDTAGSFRAKTION

Werbung
Vorheriger ArtikelHimmelstadt: Weihnachtspostfiliale wird eröffnet – Das Christkind startet die Kinderbriefaktion
Nächster ArtikelWerneck: 70 Kinder lauschen spannenden Feuerwehrgeschichten