Glück im Unglück hatte ein 29-jähriger Motorradfahrer am Mittwochnachmittag bei einem Unfall zwischen Kothen und Motten. Der junge Mann aus dem Hessischen war mit seiner Kawasaki gegen 15.30 Uhr in einer scharfen Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Schutzplanke touchiert. Er kam zu Sturz, wobei Fahrzeug und Fahrer von Unterfahrschutz der Leitplanke abgewiesen wurden und auf der Straße zum Liegen kamen. An der Maschine entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 €. Der äußerlich unverletzte Fahrer kam zur Abklärung mit dem Rettungswagen in eine Klinik. Die Feuerwehren Motten und Kothen waren sehr schnell vor Ort und leisteten bei der Bergung des Motorrads und der Absicherung der Unfallstelle wertvolle Hilfe. Als Unfallursache steht das zu schnelle Befahren der besagten Linkskurve im Raum.

Quelle: Polizei Bad Brückenau

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Neustadt a. d. Saale: Schwimmen will gelernt sein
Nächster ArtikelWülflingen: Obstdiebe klauen Unmengen an Äpfeln