Im Bild v.l.: Generalkonsul Dr. András Izsák, Dirk Oestringer (Bürgermeister der LDU-Patenstadt Gerlingen), LDU-Vorsitzender Joschi Ament, Eleks Bürgermeister György Szelezsán und Gerolzhofens Bürgermeister Thorsten Wozniak.

Große und verdiente Ehrung für Joschi Ament, Vorsitzender der Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn: Im Generalkonsulat der Ungarn in Stuttgart wurde er für seine Verdienste mit der Ungarischen Goldmedaille ausgezeichnet. An der Feier nahm auch Gerolzhofens Bürgermeister Thorsten Wozniak teil. Die Verleihung erfolgte durch Generalkonsul Dr. András Izsák.

Joschi Ament ist Präsident des Kulturkreises Elek. Ahnen- und Familienforschung, Aufarbeitung der Themen Deportation und Vertreibung, aber insbesondere auch die Pflege der Freundschaft zwischen Ungarn und Deutschen sind die Anliegen von Joschi Ament, die er mit Leidenschaft ausfüllt.

Und so traf Wozniak in Stuttgart auch seinen ungarischen Bürgermeisterkollegen aus Elek, György Szelezsán, Gerolzhofens Partnerstadt. Begegnungen wird es wieder mehrere geben: Im wenigen Wochen findet das Weltfreundschaftstreffen in Elek statt, außerdem eine Feier im rumänischen St. Martin. Bürgermeister Thorsten Wozniak wird mit einer kleinen Delegation anreisen. Im kommenden Jahr wird das Partnerschaftsjubiläum zwischen Elek und Gerolzhofen gefeiert, im Jahr 2024 jährt sich die Auswanderung von Gerolzhöfer Bürger:innen nach Elek zum 300. Mal.

Quelle: Stadt Gerolzhofen

Werbung
Vorheriger ArtikelHaßberge: Das Spielmobil kommt im Sommer in 14 Kommunen im Landkreis
Nächster ArtikelRhön-Grabfeld: Wasserentnahme aus Bächen und Flüssen grundsätzlich verboten