Von der Fledermaus zum Apfelwein
Am Samstag, 25. Juni 2022, findet von 11.00-15.00 Uhr ein Streuobsterlebnistag am ehemaligen Skilift in Mönchberg statt.  Der Naturpark Spessart e.V., das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Karlstadt und die Marktgemeinde Mönchberg laden herzlich dazu ein.
Besucherinnen und Besucher können nach Lust und Laune zwischen sechs kostenfreien und kurzweiligen Führungen rund um das Thema Streuobstwiese wählen. Die beiden Gebietsbetreuer für Grünland im Naturpark Spessart und der Umweltbeauftragte des Markts Mönchberg informieren über die einzigartige Artenvielfalt dieses Lebensraumes: Wiesenpflanzen, Fledermäuse, Vögel und Insekten. Die Vorführung der Samenerntemaschine eBeetle 2.0 zur schonenden Gewinnung von gebietseigenem Saatgut ist ein weiteres Veranstaltungshighlight.
Die örtliche Schäferei Gramling gibt anschauliche Einblicke in die Arbeit eines Berufsschäfers. Mitarbeiter der Schlaraffenburger Streuobstagentur präsentieren die örtlichen Streuobstbestände aus pomologischer Sicht und bieten eine kurze Einführung in Pflanz- und Erziehungsschnitt von Jungbäumen.
Die Führungen starten ab 11.30 Uhr stündlich und dauern jeweils eine halbe Stunde.
Das vielfältige Programm lässt genügend Zeit für fachlichen und privaten Austausch und auch für das leibliche Wohl ist mit Lammbratwurst, Käsetalern im Mainlandbrot, Apfelwein und Apfelsaft gesorgt.

Quelle: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt, Außenstelle Lohr

Werbung
Vorheriger ArtikelWürzburg/Mainfranken: IHK ehrt langjährige Prüferinnen und Prüfer
Nächster ArtikelLandkreis Schweinfurt: Ukrainehilfe – Aktuelle Informationen für den