Willi Warmuth, 1. Bürgermeister der Gemeinde Dittelbrunn sowie Sprecher des Handlungsfelds Energie und Klima, und die beiden Managerinnen der ILE Oberes Werntal präsentierten das Klimasparbuch auf der kommunalen Energie- und Klimamesse. Bildquelle: Architekturbüro Perleth / (C. Wichmann)

Gutscheine bis Ende 2022 verlängert
Weil den zehn Gemeinden des Oberen Werntals Klimaschutz am Herzen liegt, haben sie 2020 gemeinsam das „Klimasparbuch Allianz Oberes Werntal“ herausgebracht. Die darin enthaltenen Gutscheine wurden nun bis Ende des Jahres 2022 verlängert.
Das Büchlein motiviert, im Alltag auf einen grüneren Lebensstil zu achten und greift dabei die vier Kategorien „Essen & Genießen“, „bewusster konsumieren“, „nachhaltig unterwegs sein“ sowie „umweltfreundliches Wohnen und Bauen“ auf.
17 Gutscheine regionaler Betriebe laden dazu ein, klimafreundliche Angebote kennen zu lernen.
Motivierende Aussage ist: Jeder kann etwas tun, um eine lokale und globale Klimaanpassung zu erreichen! Dass dies dringendst nötig ist, belegen die Zahlen von Professor und Klimaforscher Dr. Heiko Paeth der Universität Würzburg, der für ein Interview im Klimasparbuch gewonnen werden konnte.
Die hochwertige Printversion wird über die Rathäuser der Mitgliedsgemeinden (Bergrheinfeld, Dittelbrunn, Euerbach, Geldersheim, Niederwerrn, Oerlenbach, Poppenhausen, Waigolshausen, Wasserlosen, Werneck) kostenlos verteilt und liegt für Interessierte zum Mitnehmen bereit.
Gerne können die Klimasparbücher an weiteren Orten mit Kundenverkehr ausgelegt werden. Eine größere Menge kann unter 09726 915527 oder info@oberes-werntal.de angefordert werden. Informationen zu weiteren Projekten der ILE „Interkommunale Allianz Oberes Werntal“ gibt es unter www.oberes-werntal.de

Quelle: ILE „Interkommunale Allianz Oberes Werntal“

Werbung
Vorheriger ArtikelRhön-Grabfeld: Der Landkreis unterstützt Waisenhausprojekt in Rawa-Ruska
Nächster ArtikelSchweinfurt: Jahreshauptversammlung Schweinfurt erleben e. V. 2022