Beratung läuft weiterhin über digitale Medien
Landkreis Schweinfurt. Die anhaltende durch Ungewissheit geprägte Situation der Corona-Pandemie stellt die Unternehmen im Landkreis Schweinfurt vor große Herausforderungen. Den wirtschaftlichen Folgen wie Kurzarbeit, Ausfall von Arbeitskräften und Produktionen, Wegfall von Kundinnen und Kunden, verkürzte Öffnungszeiten oder gar Schließungen gilt es insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie die Freien Berufe entgegenzutreten.
Auch die Aktivsenioren möchten die regionalen Unternehmen bei möglichen Fragen zur aktuellen Situation nach Kräften unterstützen und Hilfestellung geben, wie Geschäftsmodelle angepasst oder digitalisiert werden können oder mit welchen Maßnahmen Liquiditätsengpässe abgemildert bzw. überbrückt werden können.
Ausführliche Informationen zum Beratungsportfolio der Aktivsenioren Bayern finden Bürgerinnen und Bürger im Internet unter www.aktivsenioren.de
Weiterhin finden die Sprechstunden nicht wie gewohnt im Landratsamt Schweinfurt statt. Stattdessen bieten die Aktivsenioren telefonische Beratungen an. Die Gespräche werden per Telefon oder falls gewünscht per Videokonferenz durchgeführt.
Für die telefonischen Beratungen der Aktivsenioren ist eine Terminvereinbarung bei Herrn Dr. Seitz erforderlich. Bürgerinnen und Bürger erreichen Herrn Dr. Seitz unter der Telefonnummer: 0176 823 10 307 oder per E-Mail an guenther.seitz@yahoo.de.

Quelle: Landratsamt Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelMarktheidenfeld: Nach Sturz von Mainbrücke – 29-Jähriger im Krankenhaus verstorben
Nächster ArtikelHaßberge: Jagdschein verlängern in Corona-Zeiten