Symbolfoto © PRIMATON
Ganz Deutschland ist immer noch schockiert über die getöteten Polizisten in Rheinland-Pfalz. Der tödliche Amoklauf in Heidelberg ist auch gerade mal eine Woche her. Bei beiden Tragödien wurden die Opfer durch Schusswaffen getötet. Thorsten Grimm ist unterfränkischer Bezirksvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft. Herr Grimm, nach solchen Taten kommt immer reflexartig die Frage auf, ob man in Deutschland zu leicht an Waffen kommt. Wie stehen Sie dazu?
Hat denn die Polizei viel Arbeit wegen illegalem Waffenbesitz?
 
Werbung
Vorheriger ArtikelLeopoldina Krankenhaus: Realitätsnah auf alle Eventualitäten vorbereiten
Nächster ArtikelHaßfurt: BRK Kreisverband Haßberge schaffen Whiteboards an – Interaktiv gemeinsam lernen