Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 30.01.2022
Zweimal den richtigen Riecher gehabt
Bad Neustadt a.d.S. – Landkreis Rhön-Grabfeld
Samstag, 29.01.2022, 06:25 Uhr

Am Samstagmorgen, gegen 06:30 Uhr, wurde ein 40-jähriger Mercedes-Fahrer in der Schweinfurter Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Verdachtsmomente, welche auf einen vorangegangenen Drogenkonsum schließen ließen, der letztlich auch von dem Kfz-Führer eingeräumt wurde. Dies zog eine Blutentnahme bei dem Fahrzeugführer nach sich. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde anschließend die Wohnung des Verkehrssünders nach Rauschgift durchsucht. Es konnten etwa 35 g Amfetamin und eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Gegen den 40-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet, zudem erwarten ihn ein empfindliches Bußgeld und ein Fahrverbot.

Gegen 13:30 Uhr suchte eine Streife einen 31-jährigen Kreisstadtbewohner im Rahmen anderweitiger Ermittlungen auf. Bereits im Treppenhaus konnten die Beamten aus der Wohnung des Mannes deutlichen Marihuana-Geruch wahrnehmen. Im Rahmen der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung im Beisein des Bewohners wurden geringe Mengen LSD, Amfetamin und Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Auch gegen den 31-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Wildunfälle
Bad Neustadt a. d. S. – Landkreis Rhön-Grabfeld
Samstag, 29.01.2022

Werbung

Im Laufe des Montags ereigneten sich im Dienstbereich der PI Bad Neustadt insgesamt drei Wildunfälle mit jeweils einem Reh, einem Biber und einem Fuchs. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Die zuständigen Jagdpächter und der Biberbeauftragte wurden verständigt.
Pressebericht vom 30.01.2022 – Nachtrag
Verkehrsgeschehen

WÜRZBURG/VERSBACH. Am 29.01.2022 in der Zeit von 14:45 Uhr bis 16:45 Uhr kam es auf dem Parkplatz Mainfrankenhöhe zu einer Sachbeschädigung an einem PKW. Die Geschädigte parkte ihren PKW im o.g. Zeitraum in der Parkreihe A3. Als sie zu ihrem PKW zurückkehrte, stellte sie auf der Fahrerseite einen wellenförmigen Kratzer fest. Die Anzeige wurde bei der PI Karlstadt erstattet.
Täterhinweise liegen bislang nicht vor.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten, sich unter der Tel. 09353/9741-0 bei der Polizeiinspektion Karlstadt zu melden.
Pressebericht der PI Karlstadt
Unfall durch Vorfahrtsverstoß
Zellingen, Lkr. Main-Spessart.Ein 18-jähriger aus Leinachbefuhr mit seinem Pkw am Samstagmittagdie Straße Gassenwiese in Zellingen. An der Kreuzung zur Straße Am Schloßsand nähertesich eine 58-jährige Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Pkw von links.Sie übersah hierbei den bevorrechtigten von rechtskommenden Pkwund fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Der von rechts kommende Pkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit seiner Fahrzeugfrontgegen die linke Fahrzeugseite der Unfallgegnerin. Beide Beteiligte blieben zum Glück unverletzt. Insgesamt entstand Sachschadenin geschätzter Höhe von 13.000 EUR. Die Aufnahme des Verkehrsunfalls erfolgte durch die Polizeiinspektion Karlstadt
Pressebericht
der Polizeiinspektion Aschaffenburg
vom 30.01.2022

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Unfallflucht in Aschaffenburg-Damm

Am Samstag, den 25.12.2021, stellte der Fahrer eines schwarzen Audi A4 Avant seinen Pkw in Aschaffenburg-Damm im Schneidmühlweg zwischen 17 und 19 Uhr am rechten Fahrbahnrand auf Höhe der Hausnummer 60 ab. In diesem Zeitraum fuhr der Fahrer eines anderen Pkw gegen die Front des Audi, wodurch bei diesem, zusätzlich zur Kennzeichenhalterung, der vordere Parksensor beschädigt wurde. Aufgrund des Schadensbildes wird von einem Pkw mit einer Anhängerkupplung ausgegangen.
Die Schadenshöhe beläuft sich dabei auf ca. 1.000 Euro.
Hinweise auf einen Täter gibt es nicht, weswegen jeder der Hinweise auf den Täter geben kann gebeten wird, sich bei der Polizei zu melden.

Unfall auf REWE-Parkplatz in Aschaffenburg

Als der Fahrer eines blauen VW Golf Cabrios am vergangenen Samstag kurz vor 16 Uhr mit seinem Pkw versuchte rückwärts aus einer Parklücke auf dem REWE-Parkplatz in der Müllerstraße auszuparken, kollidierte dieser mit dem Heck eines weißen 5er BMWs. Dabei entstand an dem Golf ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro, während sich der Schaden am BMW auf ca. 2.500 Euro beläuft.

Kriminalitätsgeschehen

Ladendiebstahl in der City Galerie

Am Samstag, den 29.01.2022, gegen 15:05 Uhr, versuchte ein männlicher Täter zwei Herrendüfte im Wert von ca. 190 Euro aus einem Drogeriemarkt in der City-Galerie zu entwenden.
Dabei steckte er sich diese in die Jackentasche und war gerade dabei, die Drogerie ohne zu zahlen durch den Ausgang zu verlassen. Dabei wurde er allerdings vom Filialleiter aufgehalten.
Neben einem zweijährigen Hausverbot erwartet den Täter nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Diebstahl aus einem Kellerraum in Aschaffenburg

Im Zeitraum von Mittwoch, den 26.01.2022 um 17 Uhr und Samstag, den 29.01.2022 um 16 Uhr drang ein Täter in den unverschlossenen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses im Faustweg in der Aschaffenburger Innenstadt ein und entwendete eine hochwertige Werkzeugmaschine der Marke Makita.
Der Neuwert des Werkzeugs beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.
Da es keine Täterhinweise gibt, werden alle Bürger, die im Zeitraum von Mittwochabend bis Samstagnachmittag etwas Verdächtiges an der Tatörtlichkeit beobachten konnten, gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Landkreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Unfall auf Supermarktparkplatz

Stockstadt. Am vergangenen Samstag, gegen 15:30 Uhr, rangierte der Fahrer eines schwarzen Audi A4 Avant auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarkts in der Taunusstraße. Dabei konnte der Fahrer eines weißen VW Golf nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit dem Audi.
An beiden Fahrzeugen entstand zusammen ein Gesamtschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Kriminalitätsgeschehen

Sachbeschädigung eines Wohnhauses durch rohe Eier

Großostheim/Ringheim. In der Nacht vom Freitag, den 28.01.2022, auf Samstag, den 29.01.2022, wurde zwischen 23.30 Uhr und 09.30 Uhr ein Haus in der Hasselstraße mit Eiern beworfen. Die Reinigungskosten um die Verschmutzung zu beseitigen werden auf ca. 500€ geschätzt.
Da es keine Hinweise auf einen Täter gibt, wird um sachdienliche Hinweise der Bevölkerung gebeten.

Mädchen in Ringheim durch Hundebiss verletzt

Großostheim/Ringheim. Am vergangenen Samstagabend wurde eine 13-jährige in Ringheim gegen 19.30 Uhr von einem frei umherlaufenden Hund gebissen. Sie war zu diesem Zeitpunkt auf dem Ostring in Ringheim unterwegs, als sie von einem Hund mit hellbraunen Fell aus dem Nichts attackiert wurde. Die Jugendliche erlitt dabei Bissverletzungen an Rücken, Gesäß und Beinen und musste in die Kinderklinik eingeliefert werden.
Laut der Beschreibung des Mädchens könnte es sich bei dem Hund um einen streunenden Labrador handeln.
Da eine Absuche der Umgebung und die Nachfrage bei den Nachbarn nach dem Hund negativ verlief, wird um Hinweise aus der Bevölkerung bezüglich des Aufenthaltsortes des Hundes und dem möglichen Besitzer gebeten.

Beleidigung gegen Polizeibeamte in Großostheim

Großostheim. Am Sonntagmorgen wurde die Polizei mehrfach aufgrund einer Ruhestörung in der Hessenstraße nach Großostheim gerufen. Die Polizei musste zwei Mal zur Einsatzörtlichkeit fahren, konnte den Ruhestörer allerdings beide Male beruhigen.
Als die Polizeibeamten gegen 04:40 Uhr ein drittes Mal anfahren mussten, verhielt sich der 38-jährige Verursacher gegenüber den eingesetzten Kräften äußerst aggressiv und begann diese zu beleidigen. Wegen seiner Uneinsichtigkeit wurde der offenbar stark alkoholisierte Mann in Gewahrsam genommen, um weitere Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zu vermeiden.
Bis zur Verbringung in eine Haftzelle wiederholte er seine unflätigen Äußerungen gegenüber den Einsatzkräften mehrfach.
Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung. Seinen Rausch durfte er nach Rücksprache mit einer Richterin bei der Polizei ausschlafen.
Pressebericht der PI Würzburg-Land vom 30.01.2022
Trunkenheitsfahrten Kirchheim,
Lkr. Wü – In der Nacht zum Sonntag wurde ein Pkw-Fahrer in der Mergentheimer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt und in der Mittelkonsole des Fahrzeuges eine geöffnete Bierdose aufgefunden werden. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Den 21-jährigen Fahrzeugführer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
Reichenberg, Lkr. Wü
– Am Samstagabend wurde gegen 21:00 Uhr ein Pkw-Fahrer auf der B19 Höhe Reichenberg aufgrund auffälliger Fahrweise einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Bei dem Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige werden Trunkenheit im Verkehr.
Fahrt unter Drogeneinfluss Eisingen,
Lkr. Wü – In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein 21-jähriger Fahrzeugführer in der Hauptstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte durch die kontrollierenden Beamten Hinweise auf einen vorangegangenen Konsum von Betäubungsmitteln erlangt werden. Ein durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht und es wurde bei dem Pkw-Fahrer eine Blutentnahme angeordnet sowie die Weiterfahrt unterbunden. Den jungen Mann erwartet nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 30.01.2022

Aus der Stadt Schweinfurt

Unfall verursacht und abgehauen

Am Samstag zwischen 18.00 bis 19.30 Uhr hatte ein 25jähriger Schweinfurter seinen Pkw Opel Corsa, blau in der Oskar-von-Miller-Straße in Schweinfurt am rechten Fahrbahnrand geparkt. Dort blieb wohl ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer vermutlich beim Vorbeifahren an dessen linken Außenspiegel hängen und beschädigte diesen. Der Unfallfahrer entfernte sich danach unerkannt. Die Schadenshöhe am Pkw des 25jährigen beträgt ca. 100,– Euro.

Schuhdieb

Am Samstag gegen 13 Uhr ereignete sich ein Ladendiebstahl in einem Schuhgeschäft am Georg-Wichtermann-Platz in Schweinfurt.

Ein ca. 40 Jahre alter Mann mit vermutlich osteuropäischen/slawischen Wurzeln, Größe 170 cm, mit dunkler Kleidung und Wollmütze, sowie braunen Handschuhen, verließ das Geschäft mit einer Norma-Tüte. Ein aufmerksamer Verkäufer hatte den Mann bereits im Laden beobachtet und festgestellt, dass dieser in der Tüte gestohlene Schuhe hatte. Als der unbekannte Mann den Laden verließ ging der Verkäufer hinterher und entriss diesem die Tüte. Der Dieb war davon so beeindruckt, dass er ohne Diebesgut flüchtete.

Die Schuhe hatten einen Wert von knapp 30 Euro. Die Fahndung der Polizei verlief leider ohne Erfolg.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.
Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen
Pressebericht

vom 30.01.2022

Keine Aufzeichnungen geführt
Gerolzhofen, B286, Lkr. Schweinfurt – Am Freitagabend wurden zwei Kleintransporter unabhängig voneinander zu allgemeinen Verkehrskontrollen angehalten. Hierbei wurde festgestellt, dass die Fahrer, welche im gewerblichen Güterverkehr unterschiedliche Waren transportierten, nicht die vorgeschriebenen Aufzeichnungen über ihre Lenk- und Ruhezeiten führten. Da somit eine Kontrolle der Einhaltung dieser Vorschriften nicht möglich war, kommt auf die beiden Kraftfahrer jeweils eine Bußgeldanzeige zu.

Alkoholisiert am Steuer
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – Am Samstag wurde gegen 01:30 Uhr ein 39-jähriger Mercedesfahrer in der Steingrabenstraße zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Da der Herr durch seine verwaschene Sprache auffiel wurde ein Alkotest durchgeführt, welcher 1,2 Promille zeigte. Aus diesem Grund musste eine Blutprobe entnommen werden. Der Führerschein wurde sichergestellt.
Zudem wurde festgestellt, dass der Fahrer mit ausländischer Staatsbürgerschaft bereits mehrere Jahre in Deutschland wohnt, sein Fahrzeug aber noch keine deutsche Zulassung hatte. Er muss sich daher neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr auch wegen eines Verstoßes gegen die Abgabenordnung und Fahrzeug-Zulassungsverordnung verantworten.

Unfallflucht
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – Zwischen Freitagabend und dem späten Samstagvormittag wurde auf dem Parkplatz in der Kolpingstraße ein schwarzer Mercedes von einem bisher unbekannten Fahrzeug am Heck angefahren. Der oder die Unbekannte entfernte sich nach dem Zusammenstoß von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Da an der Unfallstelle Teile einer Heckleuchte gefunden wurden, dürfte das Verursacherfahrzeug einen entsprechenden Schaden an der Rückleuchte aufweisen. Der Schaden am Mercedes wird auf 1500,- Euro geschätzt.
Hinweise bitte an die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382 9400.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 30.01.2022

Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt ereigneten sich am Wochenende zwei Verkehrsunfälle mit Wildbeteiligung. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3500.- €.

Dreister Ladendieb

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagmorgen kam es in einem Mellrichstädter Einkaufsmarkt zu einem Ladendiebstahl der besonderen Art. Ein 36 jähriger Mann ging kurz nach der Ladenöffnung zum Bierregal. Dort entnahm er zwei Flaschen Bier und trank vor Ort eine Flasche aus. Mit der zweiten Flasche ging er zur Kasse und bezahlte lediglich eine Bierflasche. Bei dem Konsum wurde er beobachtet. Neben der Strafanzeige wegen Diebstahl erhielt der Mann noch ein einjähriges Hausverbot im Einkaufsmarkt.

Verkehrsschilder beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Laufe vom Freitagvormittag touchierte ein bislang unbekannter Lkw beim Wendevorgang zwei Straßenschilder im Bereich Sonnenlandstraße Ecke Roßbachstraße. Die beiden Metallpfosten wurden hierbei beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 300.- €. Wer Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug geben kann meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt unter der Rufnummer 09776/8060.

Corona Verstöße

Nordheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden bei einer Kontrolle im Jugendraum 14 Personen angetroffen, die zusammen feierten. Alle Beteiligten waren vollständig geimpft. Da jedoch die Höchstzahl von 10 Personen überschritten war, erhielten alle Beteiligte eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Geparkter Pkw beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag stellte eine Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug gegen 11.00 Uhr auf dem Lidl Parkplatz ab, um ihren Einkauf zu tätigen. Als sie kurze Zeit später zu ihrem Pkw zurückkam bemerkte sie den Schaden an ihrem Fahrzeug. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte die hintere Stoßstange beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1000.- €. Wer Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug geben kann meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt unter der Rufnummer 09776/8060.
Pressebericht der PI Kitzingen vom Sonntag, 30. Januar 2022
Verkehrsgeschehen
Fußgänger läuft in Pkw Iphofen
Lkrs. Kitzingen. Ein 71-jähriger Mann wollte am Samstag, gegen 18:00 Uhr, die Bahnhofstraße in Höhe der Abzweigung zu den Verbrauchermärkten überqueren. Hierbei übersah er einen aus Richtung Kreisverkehr kommenden Pkw eines 55-jährigen, der ihn mit Front erfasste und zu Boden schleuderte. Der Fußgänger zog sich bei der Kollision eine Kopfplatzwunde zu und wurde vom Rettungsdienst in die Klinik Kitzinger Land verbracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.
Vier Fahrzeugführer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs
Am Freitag bzw. Samstag stellten Beamten der PI Kitzingen im Rahmen von Verkehrskontrollen vier Fahrzeugführer fest, die ohne gültigen Führerschein ein Fahrzeug auf öffentlichem Verkehrsgrund führten Rödelsee, Lkrs. Kitzingen. Eine 22-jährige Frau wurde am Samstag, gegen 11:30 Uhr, in der Straße „Am Wald“ am Steuer eines Fünftonners festgestellt. Da die junge Frau jedoch nur im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B ist, wurde ihre Weiterfahrt unterbunden. Ihr 26-jähriger Lebensgefährte folgte ihr mit einem Pkw. Auch er wurde einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass ihm die Fahrerlaubnis in einem vorangegangenen Strafverfahren entzogen wurde. Auch seine Weiterfahrt wurde unterbunden. Gegen beide wurden Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Volkach, Lkrs. Kitzingen. Mit einem dreirädrigen Rollermobil war am Samstag, gegen 17:50 Uhr, eine 60-jährige Frau in der Innenstadt von Volkach unterwegs. Da gegen die Frau aktuell ein Fahrverbot aufgrund eines Vordeliktes vorliegt, wird nun wegen Fahrens trotz Fahrverbot ermittelt
Kitzingen, Stadt.
Bereits am Freitag, gegen 19:20 Uhr, wurde in der Egerländer Straße der Fahrer eines Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er konnte gegenüber der Streife keinen Führerschein vorzeigen. Der Hintergrund war schnell ermittelt. Der 58-jährige Mann hat gegenüber der Verkehrsbehörde auf seine Fahrerlaubnis verzichtet. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Pressebericht der PI Haßfurt vom 30.01.2022
Teil einer Leiter entwendet – Zeugen gesucht

JUNKERSDORF. Zum Diebstahl eines Teiles einer Teleskopleiter aus Aluminium ist es in der Zeit vom vergangenen Montag bis Freitag im Kirchgraben gekommen.

Ein bis dato Unbekannter hatte hierbei das Grundstück einer Anwohnerin betreten und das Leiterstück, welches einen Wert von ca. 50 Euro hat, entwendet.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/927-0, in Verbindung zu setzen.
Bad Brückenau Pressebericht vom 30.01.2022.

Motorradsturz bei nasser Fahrbahn

Geroda, Lkr Bad Kissingen

Am 29.01.2022 befuhr gegen 15:20 Uhr ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad die B286 von Geroda in Richtung Platz. In einer Linkskurve kam das Leichtkraftrad aufgrund regennasser Fahrbahn ins Rutschen. Der 17-Jährige konnte sein Leichtkraftrad nicht mehr abfangen und stürzte. Er schlidderte über die Fahrbahn prallte gegen die Leitplanke. Glücklicherweise wurde er durch den Aufprall nur leicht verletzt. Vorsorglich wurde er zur medizinischen Beobachtung vom Rettungsdienst in ein anliegendes Krankenhaus gebracht. Am Leichtkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Fahrzeug rollte rückwärts

Bad Brückenau, Lkr Bad Kissingen

Am 29.01.2022 kam es gegen 18:05 Uhr in Bad Brückenau in der Crailsheimstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 72-Jähriger Anlieger wollte seinen Pkw in seiner Garage abstellen. Zum Öffnen des Garagentores hatte der 72-Jährige seinen Pkw bei laufenden Motor stehen gelassen. Da das Fahrzeug am Hang nur mit Handbremse gegen Wegrollen gesichert war, machte sich dieses selbstständig und rollte rückwärts. In weiterer Folge prallte das Fahrzeug gegen den Gartenzaun eines benachbarten Grundstücks. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

Hilflose Person

Wildflecken, Lkr Bad Kissingen

Übermäßiger Alkoholkonsum brachte am 29.01.2022 einen 56-Jährigen in Wildflecken auf dem Südring in hilflose Lage. Passanten hatten den Betrunkenen gegen 18:00 Uhr im Regen auf einer Parkbank sitzend aufgefunden, als dieser seinen Rausch ausschlief. Eine Polizeistreife wurde hinzugezogen. Der vorangegangene übermäßige Alkoholkonsum hatte dazu geführt, dass der Herr nicht mehr in der Lage war zu sprechen und selbstständig zu gehen. Die Angehörigen, welche sich um den Herrn bereits Sorgen gemacht hatten, wurden verständigt und brachten ihn zur Ausnüchterung zurück ins häusliche Umfeld.
Pressebericht der PI Würzburg – Stadt vom 30.01.2022
Pressebericht

vom 30.01.2022

Kriminalitätsgeschehen

Dreister Ladendieb gestellt

WÜRZBURG/Innenstadt. Am 29.01.2022 gegen 18:16 Uhr konnte der Kaufhausdetektiv in einem Kaufhaus in der Würzburger Innenstadt eine männliche Person dabei beobachten, wie diese in der Drogerieabteilung mehrere hochwertige Parfumflaschen einsteckte – offenbar in der Absicht, diese zu entwenden. Zudem erkannte der Kaufhausdetektiv, dass die Person bereits in der Vergangenheit Parfums entwendet hatte, zum damaligen Zeitpunkt jedoch flüchten konnte.
Nachdem der 19 – jährige Ladendieb das Kaufhaus verlassen hatte, ohne das Parfum zu bezahlen, der Kaufhausdetektiv diesen folgte, setzte der Ladendieb zur Flucht an, konnte jedoch durch eine Streife im Ulmer Hof festgenommen werden. Das Diebesgut hatte der Ladendieb unter einem parkenden PKW abgelegt.
Neben dem Diebesgut aus dem Kaufhaus konnte weiteres Diebesgut aus anderen Geschäften aufgefunden werden.

Verkehrsgeschehen

Unfallflucht im Stadtgebiet

WÜRZBURG/FRAUENLAND. Der Unfallgeschädigte fuhr am 29.01.2022 gegen 13:30 Uhr die Waltherstraße in stadteinwärtiger Richtung. An der Einmündung zur Salvatorstraße wollte die Unfallverursacherin mit ihrem PKW nach links abbiegen, brach den Abbiegevorgang jedoch verkehrsbedingt wieder ab und zog zurück auf den Fahrstreifen. Hierbei übersah die Unfallverursacherin jedoch den PKW des Unfallgeschädigten und stieß mit diesem zusammen. Die Unfallverursacherin setzte ihre Fahrt nun unvermittelt fort.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2210 bei der Polizeiinspektion Würzburg – Stadt zu melden.
Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg
UnfallfluchtHammelburg, Lkr. Bad Kissingen:
Am Samstagnachmittag zwischen 14:00 Uhr und 14:45 Uhr parkte eine Skodafahrerin ihren Pkw auf dem Parkplatz einesSupermarkts in der Kissinger Straße. Als sie später wieder zu ihrem Fahrzeug kam, entdeckte sie einen Kratzer am hinteren rechten Stoßfänger. Dieser wurde wohl durch ein anderes Fahrzeug verursacht, dessen Fahrer sich nichtum die Schadensregulierung kümmerte, sondern sich unerkannt vom Ort des Geschehens entfernte. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro beziffert. Die Polizeiinspektion Hammelburg erbittet sachdienliche Hinweise unter 09732/906-0.
Haustüre aufgebrochen Wartmannsroth,
OT Heckmühle, Lkr. Bad Kissingen:In der Heckmühle wurde zwischen Freitag-und Samstagabend eine Haustüre durch eine bislang unbekannte Person aufgebrochen. Ersten Ermittlungen nach zu urteilen betrat der Täter jedoch das Haus nicht. An der Türe entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Zeugen werden gebetensich bei der Polizei Hammelburg unter 09732/906-0 zu melden.
Feuerwehreinsatz nach Funkenflug Hammelburg,
OT Diebach, Lkr. Bad Kissingen:Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte einen Funkenflug an einem Gartengrundstück im Klingenbachweg in Diebach. Die örtliche Feuerwehreilte zum besagten Anwesen, konnte jedoch keinen Brandausfindig machen. Der Grundstücksbesitzer zeigte sich sichtlich erleichtert, dass es nur zu einem geringen Schaden, welcher durch das Aufbrechen eines Holzzauns zur Brandbekämpfung erfolgte, kam

Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Versammlungsgeschehen
Nächster ArtikelWürzburg: Diözesanrat solidarisiert sich mit „OutInChurch“