Diese Nachricht hat am Dienstagnachmittag nicht nur in der Region Main-Rhön für Schlagzeilen gesorgt: Sieben Monate nach dem Messerangriff eines Somaliers auf Passanten in Würzburg ist nun beim Landgericht in Würzburg die Antragsschrift der Generalstaatsanwaltschaft München eingegangen. Demzufolge muss sich der Angreifer demnächst vor Gericht verantworten.
Wir haben mit dem Pflichtverteidiger des Täters, Herrn Dr. Hans-Jochen Schrepfer, gesprochen, der uns den aktuellen Stand der Dinge wie folgt schildert:
Also wesentlich Neues gibt es aktuell nicht?
Können Sie schon einschätzen, wie viele Nebenklagen auf Sie zukommen?
Vielen Dank Herr Dr. Schrepfer. Wir berichten wieder, wenn es Neuigkeiten gibt.
Werbung
Vorheriger ArtikelTSV Bad Kömnigshofen: 14. Spieltag: Ochsenhausen knackt Mühlhausen, Saarbrücken siegt in Grünwettersbach
Nächster ArtikelHaßberge: Mensch & Raum – Landkreis vergibt 2022 erneut Kunstpreis