Von links nach rechts: Die beiden stolzen Leo-Störche-Hebammen Martina Fiedler und Jasmin Wagner (Foto: Hella Endres)

Jedes Jahr zu Weihnachten spendet das Hebammenteam der Leo-Störche einen größeren Geldbetrag. Im vergangenen Jahr hat die Weihnachtsspende, zu der alle Hebammen einenObolus beigetragen haben, sagenhafte 1.020 Euro zusammengebracht.
Zu Gute kommt diese Finanzspitze dem Verein Hope´s Angel Foundation e.V.“, der Familien und Fachkräfte beim Frühtod eines Kindes und nach einer schweren pränatal-medizinischer Diagnose begleitet.
Wenn Kinder im Bauch der Mutter oder kurz nach der Geburt sterben, ist das für die Eltern ein sehr schwerer Schicksalsschlag, der die Welt ins Wanken bringt. Birgit Rutz, die Hope´s Angel 2015 ins Leben gerufen hat, und ihr Team begleiten in diesen Ausnahmesituationen die Eltern, fangen sie auf und unterstützen sie.
Wir freuen uns, diese wichtige und wertvolle Arbeit ein klein wenig unterstützen zu können“, so Martina Fiedler und Jasmin Wagner, Hebammen bei den Leo-Störchen.

Quelle: Leopoldina Krankenhaus der Stadt Schweinfurt 

Werbung
Vorheriger ArtikelHaßberge: Noch Plätze frei für Digitale Informationsveranstaltung zum Thema „Post-Covid“
Nächster ArtikelBad Neustadt: Notebookverlosung des 23. Bad Neustädter Hochschultags