Ein kostenfreies Angebot für Unternehmen in der Region Main-Rhön und dem Landkreis Kitzingen
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können davon betroffen sein, dass ihre Eltern oder Großeltern pflegebedürftig werden. Mittlerweile hat heute jede/jeder Dritte einen Pflegefall im persönlichen Umfeld. Immer mehr Beschäftigte stehen meistens plötzlich und unerwartet vor der Frage, was als nächstes zu tun ist, wenn ein Pflegefall eintritt. Welche Schritte sind zu gehen und wo bekomme ich Unterstützung? Nicht zuletzt stellt sich die Frage, wie Arbeit und Betreuung einer pflegebedürftigen Person miteinander vereinbart werden können.
Unternehmen unterstützen
Eine Möglichkeit als Unternehmen tätig zu werden und Unterstützung zu bieten ist es, eine/n geschulte/n betriebliche/n Pflegelotsin/en vorzuhalten. Diese qualifizierte Person gibt betroffenen Mitarbeitenden niederschwellig und unkompliziert Orientierung beim Auftreten eines Pflegefalles. Der Lotse / die Lotsin zeigt Wege auf und verweist die Beschäftigten an kompetente Beratungsstellen und Ansprechpartner, damit schnell Lösungen für die individuelle Fallgestaltung gefunden werden können. Mitarbeitende, die ihren pflegebedürftigen Angehörigen durch die Unterstützung des Pflegelotsen zufriedenstellend versorgt wissen, können sich wieder auf ihre Arbeit konzentrieren und diese mit der Pflege vereinbaren. So bleiben sie dem Unternehmen als Fachkraft erhalten.
Der Pflegelotse als kollegiales Beratungsangebot
Für ein solches Unternehmensangebot hat die Initiative Familienorientierte Personalpolitik ein kostenfreies Schulungsprogramm zum betrieblichen Pflegelotsen aufgelegt. Nach erfolgreichem Start vor zwei Jahren bietet die Initiative nun wieder die Schulung zum Pflegelotsen digital und in Kooperation mit dem Landkreis Kitzingen an. Digital – ein klarer Vorteil, da so am Seminar ortsunabhängig teilgenommen werden kann und auch keine Fahrtzeit anfällt. Das Seminar findet an drei Nachmittagen im Februar statt (10.02./16.02 und 23.02.2022). Unternehmen bzw. Arbeitgeber*innen aus der Region Main-Rhön und dem Landkreis Kitzingen können einen oder mehrere Mitarbeiter*innen kostenfrei in das Seminar entsenden, das jeweils von 13:30 Uhr – ca. 16:45 Uhr digital über Skype for Business stattfindet. Auf diese Weise können sich Unternehmen Fachwissen ins Haus holen, um ihre Beschäftigten rund um das Thema Pflege zu unterstützen.
Anmeldeschluss ist der 02.02.2022. Anmeldungen per Email an schweinfurt.ifp@arbeitsagentur.de. Die Teilnehmendenplätze sind begrenzt.

Quelle: Landratsamt Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelSteinach: Hausarztpraxis Stößel – Eröffnung nach Renovierung
Nächster ArtikelSchweinfurt: Schweinfurter Erklärung jetzt auch in weiteren Sprachen