Am Donnerstag  fällt in Würzburg eine wichtige Entscheidung. Der Stadtrat entscheidet am Donnerstag nämlich, ob das Parken auf der Talavera kostenpflichtig wird. Bis jetzt war Parken dort kostenlos und dementsprechend ist der beliebte Großparkplatz gerade für Pendler attraktiv. Martin Heilig ist der Umweltbürgermeister von Würzburg. Sein Ziel: Weniger Autos – dafür mehr öffentlicher Personennahverkehr und Grünflächen in Würzburg. Herr Heilig, gibt es denn schon eine Tendenz, wie sich der Stadtrat bezüglich der Talavera entscheiden wird?
Ist es aber nicht widersprüchlich, erst die Parkgebühren in Würzburg zu erhöhen und das ÖPNV Angebot erst nach und nach zu verbessern?
Wie teuer soll das Parken auf der Talavera werden?
Aber viele nutzen die Talavera ja als Pendler Parkplatz. Die müssten dann jeden Tag 9 Euro zahlen…
Soweit der Würzburger Umweltbürgermeister Martin Heilig. Wenn der Stadtrat dafür stimmt, dass Parken auf der Talavera kostenpflichtig wird, dann müssten Autofahrer voraussichtlich bereits Juni dort Parkgebühren zahlen.
Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Eingeschränkte Erreichbarkeit von Mitarbeitern des Finanzamts
Nächster ArtikelInterview mit der Hofkäserei Zehner: Haben kleine Käsereien eine Zukunft?