SCHWEINFURT. Zwischen dem Neujahrsmorgen und dem 02. Januar ist es im Gewerbegebiet Maintal zur Explosion eines Zigarettenautomaten gekommen. Beute- und Sachschaden liegen im vierstelligen Bereich. Die Polizeiinspektion Schweinfurt ermittelt und bittet um Hinweise.
Am Sonntagmorgen bemerkte ein Spaziergänger einen erheblich beschädigten Zigarettenautomaten mit davor liegenden Zigarettenschachteln in der Londonstraße in Schweinfurt. Aufgrund der Spurenlage ist der Zigarettenautomat aufgesprengt worden. Welche Art von Sprengmittel hierbei eingesetzt wurde, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Die Tat muss sich dem Ermittlungsstand nach im Zeitraum zwischen dem Neujahrsmorgen 12:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr ereignet haben. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.
Wer im Tatzeitraum in der Londonstraße in Schweinfurt etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit dem Zigarettenautomaten in Zusammenhang stehen könnte, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 09721/202-0 mit der Polizeiinspektion Schweinfurt in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Unterfranken

Werbung
Vorheriger ArtikelUnterfranken: Aufforderung zur Mitnahme von Messern bei Versammlungen – Deutsche Polizeigewerkschaft Unterfranken befürchtet neue „Eskalationsstufe“
Nächster ArtikelLandratsamt Bad Kissingen erlässt erneut Allgemeinverfügung für unangemeldete Versammlungen im Stadtgebiet Bad Kissingen