Bereits seit Frühjahr 2019 bieten Regionalmanagement und Gleichstellungsstelle des Landkreises Haßberge gemeinsam die kostenfreie Seminar- und Beratungsreihe „BERUFung mit Zukunft – Frauen auf Erfolgskurs“ für Frauen aus der Region an. Neben Abendseminaren zu unterschiedlichen berufsrelevanten Themen sind monatliche Einzelberatungen der zweite zentrale Bestandteil des Angebots. Egal ob berufliche Neuorientierung, bevorstehende Veränderungen im Arbeitsumfeld oder schwierige Herausforderungen im Job, Expertin Martina Thomas berät Frauen zu jeglichen Anliegen im Berufskontext individuell und aus neutraler Position heraus.
Einmal pro Monat werden vier Beratungsgespräche angeboten, die im Normalfall im Landratsamt in Haßfurt stattfinden. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist es jedoch auch zusätzlich möglich, das Beratungsangebot online in Anspruch zu nehmen. Die virtuelle Beratung bietet mehr zeitliche Flexibilität, so dass auch Termine außerhalb des monatlich festgelegten Beratertages vereinbart werden können. Für jedes Beratungsgespräch sind 90 Minuten angesetzt. Bei Bedarf und je nach verfügbaren Terminen sind auch kostenfreie Folgeberatungsgespräche möglich.
„Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Karriereplanung, Konflikte im Job oder anstehender beruflicher Wiedereinstieg – Frauen werden mit vielfältigen Herausforderungen im Arbeitsumfeld konfrontiert. Hier möchten wir mit unserem Beratungsangebot ansetzen und direkt und unkompliziert Unterstützung bieten“, erläutert Gleichstellungsbeauftragte Christine Stühler. „Der vertrauliche Umgang mit den Anfragen steht an erster Stelle. Beraterin Martina Thomas befasst sich intensiv mit jedem einzelnen Anliegen und erarbeitet im Gespräch gemeinsam mit den Frauen passgenaue und anwendbare Lösungsmöglichkeiten.“
Die nächsten freien Beratungstermine finden am Mittwoch, 12. Januar 2022 und am Mittwoch, 16. Februar, statt. Bei Interesse an einem individuellen Beratungsgespräch ist eine vorherige Anmeldung bei der Gleichstellungsselle, Christine Stühler, erforderlich (Telefon 09521/27-368; E-Mail: gleichstellung@hassberge.de

Quelle: Landratsamt Haßberge

Werbung
Vorheriger ArtikelWürzburg: Würzburger Messerstecher Anfang 2022 vor Gericht
Nächster ArtikelNach Corona-Protesten in Schweinfurt: Interview mit Thorsten Grimm Bezirksvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft