Weihnachtsausstellung „Leuchtende Weihnacht“
In der ehem. Kirchhofschule der Kirchenburg Ostheim zeigt der Verein „Freunde der Kirchenburg e.V.“ Volkskunst aus dem Erzgebirge.

Unter dem Titel „Leuchtende Weihnacht“ stehen noch bis 09. Januar 2022 die beliebten Räuchermännchen, Pyramiden, Schwibbögen und Lichterengel im Mittelpunkt der Ausstellung in der Ostheimer Kirchenburg. In den weihnachtlich geschmückten Räumen der ehem. Kirchhofschule finden auch Krippen aus dem Erzgebirge und Osteuropa Platz.

Die Gestalter der Ausstellung präsentieren die Exponate im weihnachtlichen Ambiente. Mehrere Schwibbögen, Pyramiden in verschiedenen Höhen und viele Engel erfreuen die Besucher. An den Christbäumen hängen feine Klöppelspitzen und Plauener Spitzen. Krippen aus dem Weihnachtsland Erzgebirge und aus osteuropäischen Ländern runden die Ausstellung ab.
Der Verein „Freunde der Kirchenburg e.V.“, der alle Spenden und Eintrittsgelder zum Erhalt der Kirchenburg verwendet, freut sich auf viele nette Besucherinnen und Besucher der Ausstellung.


Öffnungszeiten während der Bayerischen Weihnachtsferien: 
25.12.2021 bis 09.01.2022 täglich von 14:00 bis 17:00 Uhr (24. und 31.12.2021 geschlossen)
Eintritt € 2,00.
Gruppenführungen auch außerhalb der Öffnungszeiten für die Ausstellung:
Voranmeldung unter Tel. Nr. 09777 471
Weitere Informationen unter www.lebendige-kirchenburg.de.
Alle, zu diesem Zeitpunkt geltenden, Hygienevorschriften müssen eingehalten werden.

Quelle: texTDesign

Werbung
Vorheriger ArtikelHaßberge: Testnachweispflicht für Kinder in Kindertageseinrichtungen – Selbsttests jetzt vorbestellen
Nächster ArtikelCorona-Pandemie: BFV erneuert Impf-Aufruf