Bildnachweis: Janik Quitsch/Schweinfurt erleben

SKF ordert für Beschäftigte Tausende Einkaufsgutscheine von „Schweinfurt erleben e. V.“ und bestellt dabei den 100.000sten Gutschein
„Kleines Extra zu Weihnachten“: Wie schon im Vorjahr bedankt sich die Geschäftsführung der SKF GmbH in Schweinfurt bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit jeweils drei Zehn-Euro-Einkaufsgutscheinen für das Engagement im zu Ende gehenden Jahr. Von der Werbegemeinschaft „Schweinfurt erleben e. V.“ wurden insgesamt 12.450 Wertkarten erworben, die natürlich auch mit dem SKF-Logo bedruckt sind. Unterm Strich bedeutet das für die über 100 Händler und Gastronomen, bei denen die Einkaufsgutscheine eingelöst werden können, einen gesicherten Mindestumsatz von 124.500 Euro.
Arbeitsdirektor Harald Speck hofft auf Hebelwirkung
„Mit dieser erneuten Gutscheinaktion wollen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die coronabedingt ausgefallenen Weihnachtsfeiern und Abteilungstreffen entschädigen“, erläutert SKF-Arbeitsdirektor Harald Speck. „Wir freuen uns ausdrücklich, wenn die Gutscheine bei einer entspannteren Infektionslage für nachgeholte Treffen mit Kolleginnen und Kollegen eingesetzt werden.“ Unter den 25 Restaurants, in denen mit diesen Gutscheinen bezahlt werden kann, sei sicher für jeden etwas dabei. „Genauso begrüßenswert finden wir es, wenn die Wertkarten für Extraumsatz im Schweinfurter Handel sorgen und der Einkauf vielleicht sogar den Gutscheinwert übersteigt“, hofft Harald Speck auf eine gewisse Hebelwirkung der Maßnahme, die letztlich auch die lokale Wirtschaft stärken soll.
Vorsitzender Werner Christoffel: „Großartiges Zeichen für die Innenstadt“
Für die Werbegemeinschaft „Schweinfurt erleben e. V.“ begrüßen Vorsitzender Werner Christoffel und Citymanager Thomas Herrmann die Weihnachtsaktion der SKF, in deren Rahmen auch der 100.000ste Einkaufsgutschein des Vereins ausgegeben wurde. „Seit der Einführung der Einkaufgutscheine 2011 fördern unsere Einkaufsgutscheine den Umsatz bei den teilnehmenden Betrieben“, so Werner Christoffel. „Gerade in der aktuell angespannten Lage ist die Großbestellung der SKF GmbH ein großartiges Zeichen für die Schweinfurter Innenstadt und bringt den Händlern und Gastronomen einen zusätzlichen Umsatz von über 100.000 Euro.“
Insgesamt wurden mittlerweile Gutscheine im Wert von mehr als 1 Mio. Euro ausgegeben. Neben der SKF GmbH gibt es auch weitere regelmäßige Großbestellungen, wie beispielsweise die der Main-Post für die „Aktion Patenkind e.V.“.  Auch Citymanager Thomas Herrmann freut sich über die Großbestellung: „Es ist schön zu sehen, dass die Einkaufsgutscheine in Schweinfurt so gut angenommen werden, da dadurch die Händler und Gastronomen in der Innenstadt profitieren. Außerdem zeigt es auch die Verbundenheit und den Bezug der SKF GmbH zu Schweinfurt als Standort.“
Die SKF-Beschäftigten bekommen die Gutscheine in diesen Tagen zusammen mit einem Anschreiben der Geschäftsführung per Post übersandt.

Quelle: SKF GmbH 

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: “Lassen Sie sich impfen! – Appell regionaler Vertreter demokratischer Parteien”.
Nächster ArtikelSchweinfurt: Neues Lohn-Minimum bringt Kaufkraft von 6 Millionen Euro pro Jahr