Vollständig ausgebrannt ist ein Pickup am Montagmittag auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Wasserlosen und dem Dreieck Schweinfurt-Werneck. Als der Motor des Dodge RAM zu ruckeln begann, hielt der 25-jährige Fahrer auf dem Seitenstreifen an. Das Fahrzeug qualmte stark und kurze Zeit später schlugen Flammen aus dem Motorraum. Aufgrund des Qualms und da das Fahrzeug mit einer Gasanlage ausgestattet war, wurde die A 7 gesperrt. Nachdem die Feuerwehren aus Wülfershausen und Euerbach das Fahrzeug gelöscht hatten, wurde die linke Fahrspur wieder freigegeben. Warum der erst drei Monate alte Dodge ausbrannte konnte noch nicht geklärt werden. Nach der Bergung des Fahrzeugs war die A 7 Richtung Süden wieder frei befahrbar. Schadenshöhe ca. 60000 Euro.

 

Quelle: Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck