Der 1. Mai ist ein symbolträchtiger Tag: der Tag der Arbeit. Weltweit demonstrieren Menschen aus der Arbeiterklasse an diesem Tag für fairere Arbeitsbedingungen – und das seit mehr als 160 Jahren. Und auch in Corona-Zeiten findet in Schweinfurt eine Maikundgebung statt, organisiert von Martin Schmidl, dem Kreisvorsitzenden des Schweinfurter Kreisverbands des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
Herr Schmidl, was ist denn da morgen genau geplant?
Und was ist das diesjährige Motto?
Wenn man sich jetzt so die Inzidenzen in der Region anschaut… naja… „muss“ das denn dann unbedingt „präsent“, also „vor Ort“ stattfinden?
Wie viele Leute werden denn dann kommen und welche Maßnahmen haben Sie vorgenommen?