Start Franken Würzburg: Für Kinder unter 7. gibt es keine Schnelltest mehr auf dem...

Würzburg: Für Kinder unter 7. gibt es keine Schnelltest mehr auf dem Talavera

173
Symbolbild
Ärzte haben nach den Erfahrungen auf der Teststrecke beschlossen, dass man auf den für den Antigen-Schnelltest nötigen Nasenabstich bei kleinen Kinder verzichten möchte. Der Nasenabstich ist unangenehmer als der Rachenabstich beim PCR-Test. Zudem ist das Personal mit ihren weißen Vollanzügen mit Maske und Schutzbrille eine nicht allzu günstige Bedingung für kleine Kinder. Der Testmanager Paul Justice empfiehlt den Eltern mit ihren Kindern einen Corona-Test bei ihrem Kinderarzt zu machen.