Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: Kann das Stadtfest stattfinden?

Schweinfurt: Kann das Stadtfest stattfinden?

143
(c) Stadt Schweinfurt, L19 GmbH

Veranstalter beginnt Ausschreibung für Standplätze Ungewöhnliche Post erhielten in der letzten Woche Standbetreiber, die in den letzten Jahren auf dem Stadtfest Schweinfurt zu Gast waren. Der Gesch.ftsführer der veranstaltenden Agentur L19 GmbH aus Schweinfurt, Ralf Hofmann, schrieb, dass sich manche sicher die Augen reiben und fragen würden, ob das wirklich ernst gemeint sei: eine Aufforderung sich für das Stadtfest Schweinfurt 2021 zu bewerben.

Er führte weiter aus, dass es ihm völlig klar sei, dass im Moment niemand vorhersagen könne, ob eine Veranstaltung wie das Stadtfest in diesem Jahr tatsächlich stattfinde, und wenn ja, unter welchen Bedingungen. Aber der Veranstalter möchte vorbereitet sein und, so die wichtige Botschaft, „wir sollte uns allen auch selbst wieder eine Perspektive geben – wenn auch eine auf zugegeben aktuell wackeligen Füßen.“

Das begrüßt auch der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Schweinfurt erleben, Werner Christoffel. Die Werbegemeinschaft ist Initiator und Auftraggeber für die Ausrichtung des Stadtfestes. Christoffel meint, dass es wichtig sei, den Blick für die Zeit danach zu öffnen. Er wisse von vielen Menschen, die sich danach sehnen, dass wieder Leben in der Innenstadt herrsche. Das Stadtfest mit seinen in normalen Jahren über 70.000 Besucherinnen und Besuchern sei hierfür ein wunderbarer Impuls.

Wenn Stadtfest, dann garantiert anders
Die Agentur schätzt die Lage allerdings so ein, dass zwar keiner wisse, wie es sein wird, wenn veranstaltet werden dürfe, aber dass man sicher wisse, wie es nicht sein wird: so wie immer. Daher fordert Hofmann die Standbetreiber vorsorglich auf, sich auf eine Art „Sonder-Stadtfest“ einzustellen, mit vermutlich weniger Plätzen, weniger Standplätzen.Auch beim Termin sei Flexibilität gefragt. Man plane zwar grundsätzlich mit dem angestammten Termin am letzten Wochenende im August, wolle aber auch darauf gefasst sein, dass es sich zum Beispiel Ende Juli ergeben könne, dass der eigentliche Termin nicht gehe, aber vielleicht 14 Tage später. Auch das wolle man berücksichtigen.

Man sei sich bewusst, dass viel Konjunktiv und eine Reihe an Unbekannte im Spiel seien, aber, so Hofmann, „wir möchten uns nicht dem Vorwurf machen müssen, wenn wir gedurft hätten, nicht vorbereitet gewesen zu sein.“ Auch von vielen Bands lägen bereits Bewerbungen vor. Es verwundert nicht, dass gerade die seit nun rund einem Jahr zur fast kompletten Untätigkeit gezwungenen Künstlerinnen und Künstler große Hoffnung in Veranstaltungen wie das Stadtfest setzen. Auch dieser Erwartungen möchte man, bei allen Unsicherheiten, gerecht werden.

Neues Nachhaltigkeitskonzept
In der Ausschreibung wird auch auf einen weiteren Aspekt wertgelegt. Hofmann schreibt, dass die weltweite Auswirkung der Pandemie allen noch einmal deutlicher vor Augen geführt haben müssten, wie alles zusammenwirkt. Daher setzt der Veranstalter noch mehr auf ein nachhaltiges, möglichst umweltschonendes Stadtfest Schweinfurt, wohlwissend, dass eine solche Veranstaltung eigentlich immer eine negative Ökobilanz aufweise. Umso mehr möchten die Agentur die Standbetreiber ermutigen, bestimmte Nachhaltigkeitskriterien zu erfüllen. Diese werden explizit im Bewerbungsbogen abgefragt. Hofmann kündigte an, dies mit der Gesamtveranstaltung ebenfalls tun. Drei Standbetreiber werden am Ende dann ausgezeichnet und erhielten bis zu 25% Rabatt auf den Standpreis, so die Ankündigung. Wer diesen Nachhaltigkeitsrabatt erhält, wird eine Jury aus Veranstalter und Umweltfachleuten entscheiden.

Hofmann schließt mit der Hoffnung, viele, am liebsten alle Partner wieder bei unserer schönen Stadtparty begrüßen zu dürfen, und dass es alle irgendwie schaffen durch diese Zeit. Ziel müsse es doch sein, dass „wir alle gemeinsam unseren Gästen wieder wunderbare Stunden mit hohem Service- und Unterhaltungsfaktor bieten können. Denn dazu sind wir ja da.“

Das Anschreiben wurde in der letzten Woche verschickt. Die Reaktionen der Standbetreiber sei so, dass ein erster Platz bei Durchführung bereits mit Ständen besetzt werden könne. Weitere Bewerbungen sind möglich und willkommen. Die Bewerbungsunterlagen sind zu finden unter:

http://www.stadtfest-schweinfurt.de/jetzt_bewerben/jetzt_bewerben/

 

Quelle: L19 GmbH