Start Franken Würzburg: Verteidiger legt im Logopäden-Prozess Revision ein

Würzburg: Verteidiger legt im Logopäden-Prozess Revision ein

486
Symbolfoto © PRIMATON

Er soll sieben behinderte Jungen sexuell missbraucht haben. Letzte Woche ist ein Würzburger Logopäde zu elf Jahren und vier Monaten Haftstrafe verurteilt worden. Jetzt hat sein Verteidiger Revision eingelegt. Eine Begründung der Revision habe die Verteidigung bislang noch nicht vorgelegt, sagte gestern ein Gerichtssprecher. In dem Verfahren hatte der Sprachtherapeut gestanden, sich jahrelang an den ihm anvertrauten kleinen Jungen vergangenen zu haben, in mehr als 60 Fällen davon schwer.