Start Allgemein World Blood Cancer Day – ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen

World Blood Cancer Day – ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen

713
PRIMATON Symbolbild
Alle 35 Sekunden erhält ein Mensch auf dieser Welt die Diagnose Blutkrebs. Dass wir Ihnen genau heute davon erzählen, hat einen Grund: Heute ist der „World Blood Cancer Day“ – also der Welt-Blutkrebs-Tag. Der Tag, an dem wir alle ein Zeichen gegen Blutkrebs setzen sollten. In vielen Fällen, kann diese EINE Sache das Leben eines Patienten retten – und das ist Ihre Stammzellenspende. Dafür muss man sich einfach nur bei der DKMS (Deutsche Knochenmark Spenderdatei) registrieren. Irgendwann bekommt man dann vielleicht den Anruf, dass man ein Leben retten darf. Laura Riedlinger von der DKMS erklärt uns, wer überhaupt Spender werden darf:
Seit vielen Jahren ist auch Tobi bei der DKMS registriert. Er hat den Anruf, auf den viele potentielle Spender noch warten, schon bekommen:
Dann hat Tobi natürlich seinen Termin zur Stammzellentnahme bekommen – und die können auf zwei unterschiedlichen Wegen entnommen werden. In 80 Prozent der Fälle werden die Stammzellen einfach über die Blutbahn entnommen, so wie bei Tobi. In 20 Prozent der Fälle ist eine Knochenmarkentnahme notwendig. Laura Riedlinger von der DKMS erklärt uns nochmal genau, wie das funktioniert:
Tobi hat mit seiner Stammzellspende übrigens das Leben eines 16-jährigen Jungen aus Polen gerettet:
Tatsächlich finden 9 von 10 Blutkrebs-Patienten einen passenden Spender. Dass das aber kein Grund ist, sich nicht bei der DKMS zu registrieren, findet auch Laura Riedlinger:
Heute ist der „World Blood Cancer Day“ – setzen auch Sie ein Zeichen gegen Blutkrebs und lassen Sie sich bei der DKMS registrieren. Alle Informationen dazu finden Sie natürlich auch nochmal bei der DKMS.