Start Polizeiberichte Freitag

Freitag

564
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 08.05.2020

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Zellingen, Lkr. Main-Spessart. Bei der Kontrolle eines 19-jährigen Autofahrers stellten die Beamten in Zellingen am Donnerstag gegen 19:05 Uhr fest, dass dieser Verhaltensauffälligkeiten zeigte, welche auf einen Drogenkonsum hinwiesen. Der Mann räumte auf Vorhalt dann auch einen zeitnahen Drogenkonsum ein. Die Weiterfahrt des Mannes wurde unterbunden, er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 08.05.2020

Fahrt unter Drogeneinwirkung
Oberschwarzach – Ein PKW-Fahrer musste sich Donnerstagnachmittag in der Schallfelder Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Bei dem Fahrer wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Test verlief positiv auf THC. Eine Blutentnahme wurde im Anschluss auf der Dienststelle beim dem 28jährigen Mann durchgeführt.

Verkehrsunfall
Gerolzhofen – Beim Rückwärtsfahren übersah am Donnerstagvormittag ein PKW- Fahrer in der Brunnengasse/Weiße-Turm-Straße einen KIA und touchierten diesen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Verkehrsunfall
Sulzheim/B286 – Donnerstagfrüh wollte ein PKW-Fahrer von der Abfahrt der B 286 kommend, nach links in Richtung Alitzheim abbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß. Keiner der Unfallbeteiligten wurde verletzt. Gesamtschaden ca. 5500 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Sennfeld – Donnerstagmittag, gegen 12:30 Uhr, parkte eine Frau ihren schwarzen Audi A1 in der Raiffeisenstraße auf dem dortigen öffentlichen Parkplatz der Frankenhalle. Als die Dame gegen 15:30 Uhr an ihr Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen Heckschaden fest.
Die PI Gerolzhofen bzw. die PI Schweinfurt bittet um Hinweise bezüglich des Unfallverursachers.

Wildunfall
Prichsenstadt/B286 – Donnerstag, in den frühen Morgenstunden, befuhr ein PKW-Fahrer die B286 von Gerolzhofen kommend in Richtung Neuses. Kurz vor der Abfahrt Neuses am Sand querte ein Hase die Fahrbahn und wurde um Fahrzeug erfasst. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 08.05.2020

Illegal Müll entsorgt

Obereßfeld, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Donnerstag wurde der Polizei eine illegale Müllentsorgung am Grünabfallplatz in Obereßfeld mitgeteilt. Dort wurden zwischen Dienstag und Donnerstag neben holzigen Pflanzenteilen auch Betonbrocken entsorgt. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Motorradfahrer übersehen

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 72-Jähriger übersah am Donnerstagvormittag beim Losfahren vom rechten Fahrbahnrand in der Martin-Reinhard-Straße einen gerade vorbeifahrenden Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß – dabei entstanden Sachschäden in Höhe von 2000,- €. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 08.05.2020

Bauzäune beschädigt

Hofheim – In der Rügheimer Straße wurden am Dienstag, 17.30 Uhr, zwei Bauzäune eines Baumarktes angefahren und in Höhe von 100 Euro beschädigt. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall. Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen Lieferdienst handeln. Weitere Ermittlungen der Polizei folgen.

Sachbeschädigung

Skoda verkratzt

Theres – In der Zeit von 01.05.20, 19.00 Uhr bis zum 07.05.20, 16.00 Uhr, wurde ein in der Mohrenstraße geparkter Pkw Skoda Oktavia im hinteren linken Bereich verkratzt. Dem Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Telefon 09521/927-0.

Jugendliche als Verursacher festgestellt

Knetzgau – Bereits im Tatzeitraum von 20.04.20 bis zum 22.04.20 wurden auf dem Gelände des MSC Knetzgau 2 Metallstangen verbogen, ein Pfosten aus der Verankerung gerissen und eine Sitzbank umgeworfen und beschädigt. Dem MSC entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. Von der Polizei konnten nun 3 Jugendliche als Verursacher der Sachbeschädigungen ermittelt werden. Auf sie kommen Anzeigen wegen Sachbeschädigung zu.

Wildunfälle

In der zurückliegenden Woche ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt insgesamt 20 Wildunfälle mit einem Gesamtschaden von ca. 40.000 bis 50.000 Euro.

Dabei handelte es sich um 14 Rehe, 3 Hasen, 1 Fuchs, 1 Dachs und 1 Marder.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 08.05.2020

Aus dem Stadtgebiet

Elektronisches Zutrittspanel abgerissen

Schweinfurt, Gunnar-Wester-Straße. Am Mittwoch, gegen Mitternacht konnte ein bisher unbekannter Täter dabei gefilmt werden, wie dieser zunächst auf dem Gelände des Bayerischen Landesamtes für Statistik umher schlich und dann zielgerichtet zum Außenfahrstuhl des Anwesens ging um dort den Zutrittsleser mit beiden Händen abzureißen.

Der unbekannte Täter war mit einer Mund-Nasen-Schutz-Maske vermummt und hatte eine grün-bräunliche Jacke mit Camouflage-Muster an. Zusätzlich hatte er die Mütze eines Kapuzenpullovers über den Kopf gezogen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Verkehrsgeschehen:

Betrunkener Fahrradfahrer fährt Schlangenlinien

Schweinfurt, Deutschhöfer Straße. Am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr fuhr ein 26-jähriger Schweinfurter mit seinem Fahrrad stadtauswärts. Da er ohne Licht und zudem noch Schlangenlinien fuhr, wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser konnte starker Alkoholgeruch festgestellt werden. Eine Überprüfung vor Ort ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Der Mann muss nun mit einer Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Aus dem Landkreis

– Fehlanzeige

Verkehrsgeschehen:

Pkw auf Parkplatz angefahren, Verursacher unbekannt

Sennfeld, Parkplatz Frankenhalle. Am Donnerstag, in der Zeit von 12.30 bis 15.30 Uhr, parkte die Geschädigte ihren schwarzen Audi A1 auf dem öffentlichen Parkplatz der Frankenhalle. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass der hintere Stoßfänger an der linken Seite eingedrückt war und die Heckleuchte und der dortige Lack frische Kratzer aufwiesen. Der Unfallverursacher hatte sich aber bereits vom Tatort entfernt. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1500 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Hammelburg vom 08.05.2020

Schrottsammler unterwegs

Aura a. d. Saale, Lkr. Hammelburg: Nachdem am Donnerstag vermehrt Meldungen über Schrottsammler bei der Polizeiinspektion Hammelburg eingingen, wurde gegen 11 Uhr ein Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen. Im Laufe dieser stellte sich heraus, dass eine gültige Reisegewerbekarte vorhanden ist und somit das Gewerbe zumindest im diesem Fall legal ausgeübt werden durfte. Des Weiteren wurde festgestellt, dass einer der beiden Insassen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Die Polizei wird der zuständigen Justizbehörde entsprechend Bericht erstatten.

Metallzaun bei Ausparkmanöver beschädigt

Hammelburg, OT Diebach, Lkr. Hammelburg: Am Donnerstag, um 16:45 Uhr, beschädigte die Fahrerin eines VWs bei dem Versuch aus einer Parklücke auszuparken einen Metallzaun des gegenüberliegenden Grundstückes. Sie entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne ihre gesetzlichen Pflichten zu erfüllen. Nachdem die Geschädigte den Unfall von ihrer Terrasse aus beobachten und sich somit das Kennzeichen notieren konnte, wurde die Unfallverursacherin an der Halteranschrift aufgesucht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 900 Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 08.05.2020

Zwei Unfälle in Willmars

Willmars, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am Donnerstagnachmittag in der Lappichstraße in Willmars.

Beim ersten Unfall befuhr ein 22-Jähriger mit einem Traktor inkl. Anhänger die o.g. Örtlichkeit in Richtung Ortsmitte. Aufgrund der baulichen Gegebenheiten der Lappichstraße und eines entgegenkommenden LKW blieb er mit seinem Gespann an einem Vordach hängen, wodurch dieses verzogen wurde, auch fielen einige Dachziegeln zu Boden. Das beschädigte Dach muss komplett erneuert werden. Der Schaden beläuft sich, nach ersten Schätzungen, auf ca. 5.000 Euro.

Einige Zeit später befuhr ein 58-Jähriger mit seinem Lkw die Alleestraße. Am Straßenende wollte er im Kreuzungsbereich in die Lappichstraße einfahren, in welcher sich zu diesem Zeitpunkt ein Streifenwagen der PI Mellrichstadt befand. Die Streifenbesatzung erkannte, dass der Mann in die Straße einfahren wollte und blieb einige Meter vor dem Kreuzungsbereich am rechten Fahrbahnrand stehen, um den Lkw passieren zu lassen. Aufgrund der baulichen Gegebenheit der Unfallörtlichkeit musste der Lkw- Fahrer zum Teil die Fahrbahn der Streife benutzen, sodass es zur Berührung der beiden Fahrzeuge kam. Glücklicherweise wurde nur der linke Außenspiegel des Polizeifahrzeuges beschädigt. Der Sachschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich.

Dieselspur in Junkershausen

Hollstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Aufgrund eines vermutlichen Schadens im Motorbereich zog am Donnerstagabend ein Omnibus eine ca. 800m lange Dieselspur durch Junkershausen. Diese wurde durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren abgebunden. Der Kreisbauhof wurde zur Aufstellung von Warnschildern verständigt.

Fundstücke konnten teilweise übergeben werden

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf dem Parkplatz des REWE-Marktes hatte am Donnerstag eine 65-Jährige eine schwarze Ledergeldbörse gefunden und diese bei hiesiger Polizeidienststelle abgegeben. Aufgrund der sich im Geldbeutel befindlichen Unterlagen konnte der wachhabende Beamte die Verliererin ausfindig machen und verständigen. Diese kam auf der Dienststelle vorbei und holte das Fundstück ab.

In einem Einkaufswagen beim Sonderpreis Baumarkt hatte eine Mitarbeiterin die Geldbörse eines 61-Jährigen Oberstreuers gefunden und ebenfalls bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt abgegeben. Der Mann konnte benachrichtigt werden, auch er holte anschließend seine Geldbörse direkt ab.

Ein weiterer Geldbeutel wurde auf dem Spielplatz in Ostheim in der Ostlandstraße aufgefunden und abgegeben. Da anhand des Inhaltes nicht zu erkennen war, wer der Besitzer des Fundstückes ist, wurde dieser an das Fundamt in Ostheim weitergeleitet. Bei dem Geldbeutel handelt es sich um eine schwarze Geldbörse mit „FC Bayern“- Aufdruck. Wer eine solche Geldbörse vermisst, kann sich gerne mit der Stadt Ostheim in Verbindung setzen.

Vorsicht vor Telefonbetrug

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Die Polizeiinspektion Mellrichstadt warnt erneut vor Telefonbetrügern! Im konkreten Fall wurde eine 58-Jährige von einem angeblichen Gerichtsvollzieher angerufen und aufgefordert einen dreistelligen Betrag für angebliche Forderungen zu überweisen. Die Frau beendete daraufhin richtigerweise sofort das Gespräch in dem sie auflegte. Am nächsten Tag erhielt sie erneut einen dubiosen Anruf. Diesmal gab sich der Anrufer als Mitarbeiter der Bad Neustädter Genobank aus und teilte der Frau mit, dass ihr Konto gesperrt werden würde, wenn sie nicht sofort 3.000 Euro überweisen würde. Auch diesen Anruf beendete die Dame sofort.

Die Polizeiinspektion Mellrichstadt weist erneut auf Folgendes hin:
· Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.
· Beenden Sie solche Gespräche in dem Sie einfach auflegen.
· Geben Sie keine Informationen zu Ihren finanziellen Verhältnissen oder sonstige sensible Daten preis.

Traktor in Brand geraten

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Ortsteil Frickenhausen kam es am Donnerstagmittag zu einem Fahrzeugbrand. Aufgrund eines technischen Defektes fing der Traktor eines 41-Jährigen Feuer und brannte infolge dessen komplett aus. Das angehangene Arbeitsgerät wurde nur leicht beschädigt. Die alarmierten Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und weitere Schäden verhindern. Der entstandene Sachschaden lässt sich auf ca. 15.000 Euro schätzen.