Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

259
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 19.03.2020

Kupfer entwendet – „Schrottsammler“ im Verdacht

Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen

Am Mittwoch wurde vom Hof einer Firma im Zeitlofser Ortsteil Rupboden eine größere Menge Kupferblech entwendet. Die Ermittlungen in diesem Fall gehen in eine konkrete Richtung.
Um die Mittagszeit sah der Firmeninhaber aus der Ferne, wie von seinem Firmengelände Gegenstände in ein Fahrzeug geladen wurden. Bis er sich das Kennzeichen notiert hatte und die zwei Personen, die sich dort zu schaffen machten, ansprechen konnte, waren sie verschwunden. Am Ort des Geschehens fehlte eine stattliche Menge Kupferblech. Der Beuteschaden dürfte im höheren dreistelligen Bereich liegen.
Die Polizei hat nun aufgrund des Kennzeichens erfolgversprechende Ansätze, die beiden dringend Verdächtigen zu ermitteln. Dem ersten Bild nach dürfte es sich bei den Tätern um Schrottsammler handeln, die überörtlich unterwegs sind. Sollten Schrottsammler in den Gemeinden des Altlandkreises unterwegs sein, bittet die Polizei Bad Brückenau um einen zeitnahen Anruf.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 19.03.2020

Aus dem Stadtgebiet

Gegensprechanlage aus Hauswand gerissen

Schweinfurt, Sattlerstraße. Am heutigen Donnerstag in den Morgenstunden konnten durch eine Anwohnerin in der Sattlerstraße laute Geräusche wahrgenommen werden. Beim Verlassen des Hauses stellte sie dann fest, dass die Gegensprechanlage an der Haustüre durch einen unbekannten Täter komplett aus der Wand herausgerissen worden war. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1000 Euro.

2-Jährige sperrt zwei Erwachsene auf dem Balkon aus

Schweinfurt, Segnitzstraße. Am Mittwoch, gegen 18.20 Uhr, hielten sich zwei Erwachsene auf dem Balkon auf, um ihre Wäsche dort zum trocken aufzuhängen. Der in der Wohnung befindliche 2-Jährige verschloss hierbei aus Versehen die Balkontüre, so dass es nicht mehr möglich war in die Wohnung zu gelangen. Die hinzugerufene Feuerwehr musste die Wohnung öffnen und die ausgesperrten Erwachsenen befreien.

1-Jähriges Kind verursacht Brand

Schweinfurt, Hermann-Barthel-Straße. Am Mittwoch, gegen 14.45 Uhr, kam es zu einem Brand bei dem am Ende nur eine Küchenzeile in Mitleidenschaft gezogen wurde. Nach ersten Erkenntnissen machte sich ein 12-jähriges Mädchen etwas zu essen und lies hierbei einen Toaster auf dem Herd stehen. Ein 1-Jähriges Kind kam kurz danach hinzu und schaltete den Herd augenscheinlich ein. Die Erziehungsberechtige bemerkte dies nicht und verließ kurz darauf die Wohnung mit ihren Kindern. Durch die Hitzeentwicklung fing der Toaster Feuer und entzündete die Küchenzeile. Diese konnte gelöscht werden. Ein Personenschaden entstand nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 2000 Euro.

Pfandflaschen entwendet

Schweinfurt, Ander-Kupfer-Platz. In der Zeit von Montagabend bis Mittwochmorgen wurden aus dem Hof einer Gaststätte am Ander-Kupfer-Platz Pfandflaschen im Gesamtwert von zirka 150 Euro entwendet. Der unbekannte Täter überstieg augenscheinlich die Umzäunung und konnte das Tor von Innen öffnen und so das Diebesgut abtransportieren.

Verkehrsgeschehen:

Parkrempler, Verursacher flüchtig

Schweinfurt, Geldersheimer Straße. Von Dienstag auf Mittwoch, in der Zeit von 20.00 bis 13.00 Uhr, parkte die Geschädigte ihren roten VW Polo am Straßenrand. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte musste sie einen frischen Unfallschaden am vorderen linken Kotflügel feststellen. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1500 Euro.

Aus dem Landkreis

Diebstahl von der Baustelle

Oberwerrn, Rhönstraße. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu einem Diebstahl auf der Baustelle eines unbewohnten freistehenden Einfamilienhauses. Durch einen bisher unbekannten Täter wurden unter anderem ein Radio, eine Schleifmaschine, ein Industriestaubsauger, eine Bohrmaschine und 20 leere Eimer entwendet. Der Gesamtentwendungsschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht PI Hammelburg vom 19.03.2020

Feuerwehr über Notruf alarmiert

Sulzthal; Lkr. Bad Kissingen: Über den Notruf ging am Mittwoch, kurz vor 19:00 Uhr, die Meldung über einen Brand in einem Wohnhaus ein. Beim Eintreffen nahmen die Beamten der Polizeiinspektion Hammelburg bereits schwarzen Rauch aus einem der Fenster wahr. Die beiden Bewohnerinnen blieben glücklicherweise unverletzt und kamen mit einem Schrecken davon.
Es waren Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bad Kissingen, Hammelburg, Euerdorf und Sulzthal vor Ort, um den Brand zu löschen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Ebenso ist die Brandursache nicht abschließend geklärt.

Dachs verursacht Unfall

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Für die Fahrerin eines Daimler verlief die Fahrt am Donnerstag, gegen 02:55 Uhr, nicht ohne Folgen. Sie befuhr die Bundesstraße 27 von Hammelburg in Richtung Untereschenbach, als sie mit einem Dachs, der die Fahrbahn querte, kollidierte. Der Tier flüchtete nach dem Zusammenstoß.
Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 250 Euro.
Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Schrottsammler ohne Genehmigung

Wartmannsroth, OT Völkersleier, Lkr. Bad Kissingen: Am Mittwoch, gegen 11:40 Uhr, wurde ein 19-Jähriger mit seinem Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass es sich um einen Schrottsammler handelte. Er hatte bereits Metallschrott in seinem Fahrzeug geladen. Allerdings verfügte er nicht über die nötige Reisegewerbekarte und Genehmigung zur Sammlung. Auch war die notwendige Beschilderung an seinem Fahrzeug nicht vorhanden. Dementsprechend erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 19.03.2020

Alkoholisiert Auto gefahren

Mellrichstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Am Morgen des Mittwoch wurde in Mellrichstadt
ein Verkehrsteilnehmer auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle angehalten und
kontrolliert. Hierbei wurde durch die kontrollierenden Beamten Alkohol in seiner
Atemluft bemerkt. Es wurde ein Test mit dem gerichtsverwertbaren Alcomat
durchgeführt, der einen Wert über der erlaubten Promillegrenze erbrachte. Dem
Autofahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und sein Pkw-Schlüssel vorläufig
sichergestellt. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro sowie ein
Fahrverbot von mindestens einem Monat.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 19.03.2020

Schon wieder ein Hase
OBERELSBACH – LKR RHÖN-GRABFELD
Im Moment verursachen gefühlt mehr Hasen als andere Tiere Wildunfälle. Des Hasen Tod ereignete sich auf der Straße zwischen Oberelsbach und Sondernau, als dieser am Dienstag, gegen 21.30 Uhr, es mit einem dort fahrenden Renault Clio aufnehmen wollte. Das Karnickel wurde mit der linken Frontstoßstange vom 32-jährigen Fahrer erwischt. Augenscheinlich entstand am Pkw kein Schaden.

In der Nacht zum Donnerstag erschien dann doch wieder mal ein Reh auf der Bildfläche, indem es die Ortsverbindungsstraße zwischen Strahlungen und Rheinfeldshof überqueren wollte. Leider rumpelte es gegen einen dort gerade fahrenden VW Golf. An diesem entstand ein Schaden von mindestens 500,- Euro. Das Reh entschwand unerkannt. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Bei Rot über die Ampel
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Mittwochnachmittag fiel einer Polizeistreifenbesatzung ein Kleintransporter auf, der in der Meininger Straße bei Rot über die Ampel fuhr. Der Mann konnte in einem Einkaufsmarkt angesprochen werden. Es handelte sich um einen 30-jährigen rumänischen Lieferanten, der seit einem Jahr einen festen Wohnsitz in Deutschland hat. Seinen Führerschein hatte er jedoch nicht umschreiben lassen, so gilt seine Ampelüberfahrt auch noch als Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die kostenträchtige Anzeige wird ihn bald ereilen.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 19.03.2020

Ohne Zulassung unterwegs

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 32-Jähriger fuhr mit seinem Traktor auf der Industriestraße in Wülfershausen. Da der Anhänger nicht ordnungsgemäß zugelassen war, kommt auf ihn nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu.

Ebay-Betrug

Aubstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 29-Jährige kaufte sich über Ebay-Kleinanzeigen eine Küchenmaschine im Wert von 250,- €. Trotz Zahlung des Kaufpreises wurde diese durch den Anbieter nicht geliefert. Die Geschädigte erstattete Anzeige.

Trunkenheitsfahrt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend in der Bamberger Straße wurde von den Beamten bei einem 53-Jährigen PKW Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein sichergestellt und der PKW verkehrssicher auf einem Parkplatz abgestellt. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt – auf ihn kommt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

PKW wurde nicht umgemeldet

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei der Kontrolle eines Bulgarischen PKW’s am Mittwochabend wurde festgestellt, dass der Fahrzeughalter bereits seit 5 Jahren seinen Wohnsitz in Deutschland hat. Der PKW jedoch wurde niemals umgemeldet. Auf den 24-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz zu.

Bad Kissingen Pressebericht vom 19.03.2020

Bad Kissingen

Verkehrszeichen angefahren

Eine 52-jährige Renault-Fahrerin wollte am Mittwoch vom Westring kommend in die Münnerstädter Straße abbiegen und kollidierte dabei aus Unachtsamkeit mit einem Verkehrszeichen, welches auf einer Verkehrsinsel angebracht war. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von circa 500,- Euro am Pkw und circa 100,- Euro am Verkehrszeichen.

Ladendiebstahl in Drogeriemarkt

Am Mittwoch wurde eine 37-jährige Frau beim Diebstahl eines Parfüms in einem Drogeriemarkt in der Hartmannstraße überführt. Dabei zahlte sie einige Artikel an der Kasse, ohne das in der Handtasche befindliche Parfüm zahlen zu wollen. Dieses hatte einen Warenwert von 11,95 Euro. Der Diebstahl wurde zur Anzeige gebracht und gegen die 37-jährige ein Hausverbot ausgesprochen.

Sachschaden nach Auffahrunfall

Am Mittwochmorgen, gegen 07.15 Uhr, befuhr eine Mazda-Fahrerin die Sieboldstraße in Richtung Kasernenstraße. An der Einmündung musste sie verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte der nachfolgende Fahrer eines Pkw Ford zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit auf den Pkw Mazda auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 3.000,- Euro.

Konto war nicht gedeckt

Ein Schweinfurter Modegeschäft erstattete Anzeige gegen eine junge Frau aus einem Bad Kissinger Stadtteil, da diese im vergangenen Jahr Bekleidung im Wert von knapp 53,- Euro kaufte und diese mit ihrer EC-Karte bezahlte, obwohl ihr Konto nicht gedeckt war. Es wurden nun Ermittlungen wegen Warenkreditbetruges aufgenommen.

Burkardroth

Illegal Müll entsorgt

Am Mittwoch erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass im Bereich der Staatsstraße St 2290 am Waldrand illegal ein gelber Sack und eine Glasscheibe entsorgt wurden. Hinweise, die zum „Entsorger“ führen können, nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.

Wendemanöver missglückte

Eine 38-jährige Opel-Fahrerin bog am Mittwochmorgen, gegen 09.30 Uhr, im Lauterer Kreisel Richtung Waldfenster ab. Dabei bemerkte, sie dass sie falsch abgebogen war und wendete mit ihrem Fahrzeug nach der Verkehrsinsel. Während des Wendevorgangs bremste sie plötzlich ab und der nachfolgende Fahrer eines Pkw VW konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von circa 6.000,- Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.

Münnerstadt

Beim Ladendiebstahl erwischt

Eine 49-Jährige verstaute am Mittwochmorgen, gegen 07.20 Uhr, ihre Einkäufe in ihrer mitgebrachten Tasche. An der Kasse legte die Dame jedoch nur ein Päckchen Zucker auf das Band, um dieses zu bezahlen. Nachdem sie von einer Verkäuferin auf die restlichen Waren angesprochen wurde, holte sie diese aus ihrer Tasche. Es wurden nun Ermittlungen wegen Ladendiebstahl aufgenommen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 19.03.2020

Verkehr

Zwei Leichtverletzte bei Zusammenstoß

Westheim – Am Mittwoch, 11.28 Uhr, fuhr ein Kleintransporter ortsauswärts und hielt auf Höhe Römerweg an. Ein nachfolgender Skoda Fabia wollte diesen überholen. Als sich die Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, bog der Kleintransporter nach links ab und es kam zum Zusammenstoß. Der Skoda prallte mit der Front gegen die linke Seite des Kleintransporters. Beide Fahrzeuglenker wurden leicht verletzt und begaben sich zur Untersuchung ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 7000 Euro.

Zeugen möchten sich bitte bei der Polizei Haßfurt unter Telefon 09521/927-0 melden.