Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: Zweite Verhandlungsrunde für Service-Beschäftigte

Schweinfurt: Zweite Verhandlungsrunde für Service-Beschäftigte

101
Foto © ver.di

Wer als Reinigungs- oder Küchenkraft im Leopoldina Schweinfurt oder auch bei der Service Gesellschaft des Bezirks Unterfranken arbeitet, der bekommt zum Teil bis zu 400 Euro weniger, als Servicemitarbeiter die in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bezahlt werden. Am Donnerstag findet deshalb in München die zweite Verhandlungsrunde für einen neuen Tarifvertrag statt, sagt Marietta Eder von verdi:

Hintergrund ist ein noch laufender Tarifvertrag, in dem es eben große Lohnunterschiede im Vergleich zum öffentlichen Dienst gibt.