Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

582
Symbolfoto © PRIMATON

Heizungsrohr geplatzt

SCHWEINFURT. In der Nacht zu Samstag löste die Meldung über eine Explosion in der Schweinfurter Innenstadt einen größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Ursächlich hierfür zeigte sich ein geplatztes Heizungsrohr. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.

Gegen 23:00 Uhr meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Max-Reger-Straße eine Explosion. Daraufhin beorderten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ein Großaufgebot an Einsatzkräften zur Unglücksstelle. Vor Ort stellten Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt zusammen mit Männern der Feuerwehr erleichtert fest, dass der laute Knall von einem geplatzten Heizungsrohr in der Erdgeschosswohnung des Hauses herrührte, aus der nun ausschließlich heißer Wasserdampf entwich.

Durch das Platzen des Heizungsrohres, welches auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist, wurden weder Personen verletzt, noch das Wohnhaus beschädigt.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 14.12.2019

Verkehrsunfallwesen

Herschfeld – Lkr. Rhön-Grabfeld
Beim Wenden anderen Pkw touchiert
Am Freitagmorgen gegen 07:30 Uhr fuhr ein VW-Transporter von Mellrichstadt kommend in Richtung Bad Neustadt. An der ersten Ampelanlage wendete der Fahrer bei „grün“, um seine Fahrt in Richtung Mellrichstadt fortsetzen zu können. Allerdings hatte der Querverkehr aus Richtung Herschfeld ebenfalls „grün“. Deshalb kam es beim Wenden zu einer leichten Berührung mit dem zur gleichen Zeit nach rechts abbiegenden Pkw. Der Pkw wurde dabei geringfügig beschädigt, das vordere Kennzeichen wurde leicht verbogen. Am Transporter entstand kein Schaden.

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Auf anderen Pkw aufgefahren
Gegen 13:20 Uhr kam es in der Jahnstraße zum Auffahrunfall, beteiligt waren zwei Pkws. Und zwar musste der erste Pkw auf Höhe der Berliner Straße verkehrsbedingt halten, die hinter ihm fahrende BMW-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den wartenden Audi auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Verkehrsunfallflucht
Haelsbach i.d.Rhön – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Laufe der vergangenen Woche wurde in Haselbach, An der Sorg, die Außenfassade eines Hauses von einem bislang unbekanntem Fahrzeug angefahren. Wer Hinweise auf den Verursacher machen kann, möchte sich bitte bei der Polizei in Bad Neustadt melden, Tel.-Nr. 09771/606-0.

Wetterbedingte Verkehrsunfälle
Im Laufe des gestrigen Nachmittags ereigneten sich im Dienstbereich der Polizei Bad Neustadt insgesamt drei Verkehrsunfälle aufgrund der Wetterlage. Dabei kam es lediglich zu einem Blechschaden.
Der erste Unfall ereignete sich in Bischofsheim, als ein Pkw ins Rutschen geriet. Dieser kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schob einige Steine aus der Rabatte. Der nächste Unfall ließ nicht lange auf sich warten, und zwar schlitterte auf der Strecke Rödelmaier – Heustreu ein Pkw über die Gegenfahrbahn in die dortige Leitplanke. Sowohl Pkw als Leitplanke wurden beschädigt. Abschließend wollte ein polnischer Lkw auf der B279 auf Höhe Wegfurt wenden. Hierfür fuhr er rückwärts in einen Flurbereinigungsweg. Allerdings blieb er in der Flur stecken, so dass ebenfalls ein Abschleppdienst von Nöten war.

Halle mit Graffiti besprüht

Bischofsheim, Lkr. Rhön-Grabfeld
An der Außenwand einer Gerätehalle kurz vor Bischofsheim, von Weißbach kommend, wurde der Schriftzug „PENNERROCK“ hinterlassen. Der Schriftzug ist von der St2289 gut zu erkennen, die Polizei bittet deshalb um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer zu dem „Künstler“ Angaben machen kann, möchte sich bitte bei der Polizei in Bad Neustadt unter der Tel.-Nr. 09771/606-0 melden.

Kripo sucht Zeugen nach Einbruch in Wohnanwesen

ESTENFELD, LKR. WÜRZBURG. Am Freitagabend drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus ein und entwendeten Bargeld und Schmuck. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam über ein Kellerfenster in ein Einfamilienhaus An der Röthe ein. Im Inneren durchwühlten die Einbrecher Schränke und Schubladen auf der Suche nach Beute. Auch gelang es ihnen an den Inhalt eines Tresors zu kommen. Mit Bargeld und hochwertigem Schmuck gelang den Tätern letztlich die Flucht, die sie nach bisherigen Erkenntnissen über den Garten in Richtung Triebweg geführt haben dürfte.

Pressebericht der PI Haßfurt vom 14.12.2019

Securitymitarbeiter geschlagen
Haßfurt – In den frühen Morgenstunden des Samstags sollte ein Teilbereich der Lokalität am Bahnhof durch einen Securitymitarbeiter geräumt werden. Hierbei kam es zu einer Auseinandersetzung mit zwei Gästen in dessen Verlauf der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zu Boden ging. Daraufhin schlugen beiden männlichen Täter auf die am Boden liegende Person ein und flüchteten anschließend. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Haßfurt unter der 09521/927-0 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsgeschehen

Unfallhäufung durch einsetzenden Schneefall
Lkr. Haßberge – Der am Freitagmittag im Landkreis einsetzende Schneefall führte zu einer starken Unfallhäufung. Insgesamt wurden sieben Verkehrsunfälle, nur in den Nachmittagsstunden, polizeilich aufgenommen. Hierbei waren drei Unfälle mit Personenschäden zu verzeichnen, welche glücklicherweise nur leichte Verletzungen, jedoch hohe Sachschäden, zur Folge hatten. Zwei Unfälle waren auf nicht angepasste Geschwindigkeit bei den Witterungsverhältnissen zurückzuführen. Weiterhin gab es noch zwei Kleinunfälle sowie diverse Verkehrsbehinderungen. Der Gesamtschaden für die polizeilich aufgenommen Verkehrsunfälle wird auf ca.67000,- Euro geschätzt.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 14.12.2019

Auf schneeglatter Straße zu schnell unterwegs
Bad Brückenau, Wildflecken, Lkr. Bad Kissingen
Bei einem Verkehrsunfall in Wildflecken entstand ein Sachschaden von ca. 6.500,– Euro. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.
Am Freitagnachmittag befuhr ein 24jähriger Autofahrer mit seinem Pkw, VW, die Bischofsheimer Straße in Wildflecken Richtung Tankstelle. Bei der Einmündung zum Fahrradweg kam der Fahrer bei winterlichen Bedingungen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Rutschen und prallte mit seinem Pkw in den Gegenverkehr. Der entgegenkommende 56jährige Fahrer versuchte noch seinen Pkw, Toyota, abzubremsen konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Die beiden Fahrer waren bei dem Verkehrsunfall angeschnallt und blieben unverletzt.

Aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abgekommen
Bad Brückenau, Oberleichtersbach, Modlos, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagnachmittag fuhr eine 25-jährige Fahrerin mit ihrem Pkw Mitsubishi von Dreistelz nach Modlos. Aus Unachtsamkeit kam sie mit ihrem Pkw am Ortseingang von Modlos nach rechts auf den angrenzenden Bürgersteig und prallte anschließend gegen eine Straßenlaterne.
Durch den Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 8000 Euro.
Die Autofahrerin blieb glücklicherweise unverletzt.

Im Straßengraben gelandet
Bad Brückenau, Schondra, Untergeiersnest, Lkr. Bad Kissingen
Am frühen Samstagmorgen befand sich ein 32jähriger Autofahrer mit seinem Pkw, Opel, auf der Staatsstraße 2790, auf dem Nachhauseweg. Aus Unachtsamkeit kam der Fahrer nach rechts ins Bankett und landete anschließend mit seinem Pkw im angrenzenden Straßengarben. Auch hier wurde der Fahrer glücklicherweise nicht verletzt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von ca. 3000,– Euro.

Tankbetrug
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Freitagnachmittag ereignete sich in der Zeit von 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr ein Tankbetrug an einer Tankstelle in der Bahnhofstraße von Bad Brückenau.
Ein bislang unbekannter Täter tankte mit seinem Pkw Super Benzin im Wert von 37,24 Euro und verließ anschließend die Tankstelle ohne zu bezahlen.
Vom Täter bzw. seinem mitgeführten Pkw gibt es bislang keinerlei Hinweise. Die Kassiererin in der Tankstelle war zu diesem Zeitpunkt durch einen anderen Kunden abgelenkt und hatte daher den Tankbetrug erst später bemerkt. Die in der Tankstelle angebrachte Videoüberwachungsanlage wird in den kommenden Tagen von der Polizei ausgewertet. Die polizeilichen Ermittlungen sind bereits eingeleitet.

Wer hat am Freitag zu diesem Tankbetrug verdächtige Beobachtungen in der Bahnhofstraße gemacht?

Die Polizei Bad Brückenau bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 09741/6060.

Zusammenstoß mit Schulbus:

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Am Freitag, 13.12.19, gegen 07.35 Uhr ereignete sich in der Friedrich-Müller-Straße ein Verkehrsunfall. Beteiligt waren ein Pkw und ein Omnibus. Die Fahrerin eins VW-Golf fuhr von der Dalbergstraße aus in die Friedrich-Müller-Straße ein und missachtete den Vorrang des querenden Omnibusses. Die 36-jährige Fahrerin des Pkw wurde, da die Unfallursache gesetzt, beanstandet. Glücklicherweise entstand nur Sachschaden. Dies in Höhe von insgesamt ca. 2200,– Euro.

Leitplanke touchiert:

Wartmannsroth, Lkr Bad Kissingen: Am gleichen Tage, gegen 07.40 befuhr ein 21-jähriger mit seinem Pkw, Audi, die Kreisstraße von Diebach in Richtung Wartmannsroth. Aus Unachtsamkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanken. Dabei wurden der Audi erheblich und die Leitplanke leicht beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich etwa 6100,– Euro.

Unfallflucht I:

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: In der Zeit von 09.25 bis 10.15 Uhr wurde ein auf den öffentlichen Parkflächen geparkter Pkw der Marke Mitsubishi angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich ohne eine Schadensregulierung in die Wege zu leiten. Der Geschädigte konnte solch detaillierte Angaben machen, dass der tatverdächtige Pkw, ein VW, schnell ermittelt werden konnte. Der 79-jährige Fahrer dieses Fahrzeuges stritt aber jegliche Beteiligung ab, so dass die durchgeführte Spurensicherung Klarheit schaffen wird. Der Schaden an dem angefahren Mitsubishi liegt im Bereich von ca. 1000,– Euro.
Es wurde ein Strafverfahren des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Unfallflucht II:

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Sachschaden in Höhe von etwa 1000,– Euro richtete der Fahrer eines weißen VW-Caddy an. Er stieß beim Rückwärtsfahren gegen einen unbesetzt geparkten Pkw der Marke Daimler Benz.
Der Unfall ereignete sich am Freitag, 13.12.19, gegen 13.20 Uhr auf dem Weihertorparkplatz. Der rote Mercedes Citan stand hier im hinteren Bereich.
Nach dem Anstoß stieg der Verursacher aus seinem Fahrzeug aus, besah sich den angefahrenen Citan, fuhr aber ohne seine Personalien zu hinterlassen weiter. Mehrere Zeugen hatten den Vorfall beobachtet, so dass der Geschädigte informiert und die Polizei verständigt wurde. Weitere Ermittlungen zu dem nicht ortsansässigen Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer sind noch notwendig. Gegen diesen wird ebenfalls ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernenns vom Unfallort in die Wege geleitet.

Vorfahrt missachtet:

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Eine 20-jährige Pkw-Fahrerin verursachte um 14.30 Uhr einen Unfall in Untererthal. Sie bog von der straßenähnlichen ausgebauten Zufahrt mehrerer Anwesen in der Heinrich-Ullrich-Straße in diese ein. Dabei missachtete sie die Regel „rechts vor links“ und touchierte mit ihrem Ford den querenden Pkw, Seat einer 34-jährigen. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1600,– Euro. Auf die Verursacherin kommt eine Bußgeldanzeige zu.

Winterliche Straßenverhältnisse und nicht angepasste Geschwindigkeit:

Aura, Lkr Bad Kissingen: Ziemlich abrupt endete die Fahrt eines 33-jährigen Fahrers eines Pkw, Renault. Er war zur Mittagszeit auf der schneebedeckten, abschüssigen und kurvenreichen Straße „An der Burg“ unterwegs. Da zu schnell für die winterlichen Straßenverhältnisse konnte er sein Fahrzeug im Kurvenverlauf nicht mehr auf der Fahrbahn halten und prallte geradeaus gegen das Fundament eines Feldkreuzes. Der Renault und auch das Fundament wurden beschädigt.  Der Gesamtschaden dürfte sich auf etwas mehr als 5000,– Euro belaufen. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.