Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

302
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizei Bad Brückenau vom 01.12.20119

Auto macht sich selbständig

Motten, Lkr. Bad Kissingen
Am frühen Samstagmorgen machte sich in der Haubenstraße ein Ford Kleintransporter selbständig. Die 53jährige Fahrzeugführerin hatte beim Verlassen des Fahrzeuges vergessen, die Handbremse anzuziehen, weswegen das Fahrzeug auf der abschüssigen Stelle eine Böschung hinunterrollte.  Glücklicherweise wurde  die Weiterfahrt nach wenigen Metern durch einen Weidezaun gestoppt. Es entstand lediglich nur ein geringer Sachschaden von ca. 150,- Euro.

Weihnachtskugeln wurden Opfer von Vandalismus

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Sinnaustraße vor einem dortigen Friseursalon zu einer Sachbeschädigung. Dabei wurden mehrere Weihnachtskugeln von einem Busch, der  vor dem Geschäft weihnachtlich geschmückt war, abgerissen und zerbrochen. Der Schaden wird auf ca. 50,- Euro beziffert.

Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09741/606-0 bei der Polizei Bad Brückenau zu melden.

Unfall mit Wildschwein

Oberleichtersbach, OT Mitgenfeld, Lkr. Bad Kissingen
In der Samstagnacht kam es auf der Kreisstraße 32 bei Mitgenfeld zu einem Zusammenstoß mit einem Wildschwein. Ein 49jähriger Ford-Fahrer fuhr von der Autobahn in Richtung Mitgenfeld und erfasste dabei das querende Wildschwein. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000,- Euro. Das Wildschwein überlebte den Zusammenstoß nicht.

Pressebericht der PI Ebern vom 01.12.2019

Kaminbrand in Ebern

Ebern, Lkrs. Haßberge: In einem Einfamilienanwesen im Mannlehen im Ebern kam es am Samstagabend zu einem Kaminbrand. Nachdem die Anwohner des Hauses nach Benutzung des Kachelofens verdächtigen Geruch und Funken aus dem Schlot feststellen konnten, wurde die freiwillige Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehr, sowie ein ebenfalls anwesender Schlotfeger konnten jedoch zügig Entwarnung geben. Ein Sachschaden war nicht entstanden.

Ladebordwand von Anhänger entwendet

Untermerzbach, Lkrs. Haßberge: Am Samstagabend wurde in Untermerzbach die Ladebordwand eines Anhängers durch einen unbekannten Täter gestohlen. Der Eigentümer stellte seinen Pkw mit Anhänger gegen 16:30 Uhr in der Neubaustraße neben dem Feuerwehrhaus ab. Als er gegen 20:25 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug ging, war die Ladebordwand nicht mehr an dem Anhänger. Der Wert des Diebesguts beläuft sich auf circa 100 Euro.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ebern unter 09531/924-0 entgegen.

Körperverletzung endet mit Platzwunde

Unterpreppach, Lkrs. Haßberge: Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am frühen Sonntagmorgen gegen 04:00 Uhr vor einer Diskothek in der Breitenbachstraße in Unterpreppach. Zwei sehr stark alkoholisierte junge Männer gerieten hierbei in einen Streit, in dessen Folge der jüngere der beiden seinem Kontrahenten einen Stoß verpasste. Dadurch stürzte dieser mit den Hinterkopf so unglücklich auf den Boden, dass er eine tiefe Kopfplatzwunde erlitt. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung mit dem RTW ins Krankenhaus Ebern verbracht. Auf den Aggressor wartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. Um den Tathergang vollständig aufzuklären, bittet die Polizeiinspektion Ebern nun Zeugen sich unter der 09531/924-0 zu melden.

P R E S S E B E R I C H T der Polizeiinspektion Hammelburg vom 01.12.2019 Unfallflucht Hammelburg, OT Westheim, Lkr. Bad Kissingen: Zwischen Mittwochmorgen und Donnerstagmittag ereignete sich in der Westheimer Straße in Westheim eine Verkehrsunfallflucht. Ein Unbekannter streifte, vermutlich mit einem Fahrrad, die linke Fahrzeugseite eines ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten BMW. Anschließend meldete er sich weder beim Besitzer des Pkw noch bei der Polizei. Letztere erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 09732/906-0 Drogenfund Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses der Staatsanwaltschaft wurden die Wohnräume eines 18-jährigen in Hammelburg durchsucht. Hierbei fanden die Beamten neben diversen Rauschgiftutensilien auch ca. 40g Marihuana. Alle tatrelevanten Gegenstände wurden vor Ort beschlagnahmt. Der junge Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Sachbeschädigung Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Zwei wachsame Beamte der hiesigen Polizeiinspektion stellten im Rahmen ihrer Streifentätigkeit in der Weihertorstraße fest, dass eine Warnbarke, welche die Innenstadt bzgl. des Altstadtadvents für Kraftfahrzeuge sperrt, beschädigt wurde. Es wurden unter anderem die Halterungen der auf der Barke angebrachten Nissenleuchten verbogen, weshalb diese nicht mehr funktionierten. Die Polizei erbittet Zeugen um Hinweise unter der 09732/906-0.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 01.12.2019

Verletzte Person bei Verkehrsunfall

Burglauer – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Samstagmittag befuhr ein Pkw-Fahrer die St 2445 von Münnerstadt kommend in Fahrtrichtung Bad Neustadt. Bei der Einmündung nach Burglauer wollte er nach links abbiegen. Hierbei hatte er offensichtlich einen entgegenkommenden Pkw-Fahrer übersehen, so dass es folglich zum Zusammenstoß im Einmündungsbereich gekommen war. Bei dem Verkehrsunfall wurde der entgegenkommende Pkw-Fahrer verletzt und durch den Rettungsdienst  in den Campus nach Bad Neustadt eingeliefert. Weiterhin entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 47 000 Euro. Die freiwillige Feuerwehr aus Burglauer kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle.

Handfester Streit

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am späten Samstagabend wurde die hiesige Polizeiinspektion wegen eines Streits in Bad Neustadt verständigt. Die eingesetzten Beamten konnte an der Tatörtlichkeit zerstörtes Mobiliar und ein alkoholisiertes Paar antreffen. Die Ermittlungen wurden in dem Fall aufgenommen. Weiterhin musste eine räumliche Trennung der beiden Streitenden herbeigeführt werden.

Mit der Hand ins Gesicht geschlagen

Hohenroth, Ortsteil Leutershausen – Landkreis Rhön-Grabfeld: In Leutershausen wurde durch die Polizeiinspektion Bad Neustadt am Samstagnachmittag eine Körperverletzung registriert. Eine Zeugin konnte beobachten, wie ein Mann mittleren Alters einen Jugendlichen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen hatte. Der Jugendliche wurde durch den Schlag verletzt und musste durch den Rettungsdienst in den Campus nach Bad Neustadt eingeliefert werden. Die vorläufigen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um den Vater des Jugendlichen handelte.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 01.12.2019

Diebstahl aus Umkleidekabine
Gerolzhofen – Am Freitagabend wurde eine Geldbörse samt Inhalt aus einer Umkleidekabine der Turnhalle in der Dr.-Georg-Schäfer-Straße entwendet.  Durch mehrere Zeugen konnte eine männliche Person im Bereich der Umkleideräume beobachtet werden, welche im Anschluss mit einem Fahrrad die Flucht ergriff.
Personenbeschreibung: 20-25 Jahre alt, 170 cm groß, Dreitagebart, dunkelblonde, kurze zur Seite gestylte Haare.

Geparkten Pkw beschädigt und geflüchtet
Gerolzhofen – Im Zeitraum von 27.11.2019, 13:30 Uhr – 28.11.2019, 15:00 Uhr wurde ein in der Östlichen Allee geparkter Citroen durch ein unbekanntes Fahrzeug im Frontbereich beschädigt. Der entstandene Schaden an dem Citroen wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Die Fäuste flogen
Donnersdorf – Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am späten Samstagabend im Rahmen einer Veranstaltung in Donnersdorf. An der Auseinandersetzung waren sechs Personen beteiligt, wovon eine Person aufgrund einer Verletzung an der Augenbraue mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht werden musste.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Gerolzhofen unter folgender Nummer entgegen:
Tel. 09382/940-0

Granate musste gesprengt werden
Unterspiesheim – Am Freitagvormittag wurde bei Vermessungsarbeiten auf einem Feld westlich von Unterspiesheim eine ca. 40 cm lange Weltkriegsgranate aufgefunden. Der Fundort wurde daraufhin abgesperrt. Ein hinzugerufenes Sprengkommando führte am Freitagnachmittag eine kontrollierte Sprengung der Granate durch.
Hinweis:  Beim Auffinden von verdächtigen Gegenständen verständigen sie bitte umgehend die nächste Polizeidienststelle. Berühren sie keinesfalls die verdächtigen Gegenstände oder verändern deren Lage.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 01.12.2019

Pkw verkratzt

Haßfurt – Die hintere linke Seitentüre eines grauen Mercedes CLA wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Schweinfurter Straße zerkratzt. Die Halterin hatte ihr Fahrzeug dort am Abend abgestellt und am Samstag um 7.00 Uhr früh den Schaden festgestellt.

Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.-Nr. 09521/927-0 entgegen.

Geburtstagsfeier aus dem Ruder gelaufen

Oberaurach – Einen unerfreulichen Ausgang nahm eine Feier zum 18. Geburtstag einer jungen Frau aus Kirchaich. Als die Party am Sonntagmorgen um 04.00 Uhr für Beendet erklärt wurde, hatten einige der Gäste noch keine Lust, zu gehen und es kam zu Handgreiflichkeiten. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt. Eine hinzugerufene Polizeistreife löste die Veranstaltung schließlich mit Platzverweisen auf.

Bad Kissingen Pressebericht vom 01.12.2019

Bad Kissingen

Unfall beim Vorbeifahren

Poppenroth: Am Samstagabend kam es in Poppenroth beim Vorbeifahren an einem geparkten Ford zu einem Verkehrsunfall. Ein Opel-Fahrer musste verkehrsbedingt hinter dem Ford warten. Beim Wiederanfahren stieß er mit seiner linken Frontseite gegen die linke Heckseite des Ford. Dabei entstand an beiden Pkw erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 3500,– Euro.

Unversicherter E-Roller

Bad Kissingen: Am Samstagabend wurde in der Innenstadt ein 36-jähriger mit einem E-Roller angehalten. Der E-Roller hatte eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 25 km/H, wodurch dieser ein Versicherungskennzeichen benötigte. Dieses war jedoch nicht vorhanden. Gegen den Mann wird nun ein Verfahren wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz, sowie der Straßenverkehrszulassungsordnung, eingeleitet.
Wie sich herausstelle, war der Mann bereits in der Nacht wegen desselben Verstoßes angehalten und angezeigt worden.

Geldbeutel aus Pkw entwendet

Am frühen Samstagabend wurde in der unmittelbaren Nähe zur Bayernhalle aus einem unverschlossenen Pkw ein Geldbeutel entwendet. Dieser Geldbeutel wurde dann später von einer aufmerksamen Passantin in einem Gebüsch in der Nähe aufgefunden. Die Frau war auf den Geldbeutel aufmerksam geworden, weil der Inhalt im Gebüsch verstreut worden war und ihr die herumliegenden Karten auffielen. Die Finderin gab den Geldbeutel mit den Karten bei der Polizei ab, nachdem sie alle Gegenstände eingesammelt hatte. Leider stellte sich heraus, dass der Dieb zuvor das gesamte Bargeld entwendet hatte. Zeugen, die eine verdächtige Person im Bereich der Bayernhalle beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Bad Kissingen unter Tel. 0971/71490 zu melden.

Fahrrad aus Hof entwendet

Am Donnerstag gegen 19:00 Uhr wurde aus einem Hof in der Theresienstraße von einer unbekannten Person ein unversperrtes Fahrrad gestohlen. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein graue-grünes Kindermountainbike der Marke BULLS. Bei dem Dieb handelt es sich vermutlich um einen männlichen Täter zwischen 15 und 18 Jahren. Dieser trug einen dunklen Rucksack mit einem dicken hellen Streifen darauf. Der Täter selbst trug eine helle Hose sowie einen dunklen Kapuzenpullover. Darüber trug er noch eine Jacke. Zeugen, die eine verdächtige Person im Bereich der Theresienstraße beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Bad Kissingen unter Tel. 0971/71490 zu melden.

Bad Bocklet

Wildunfall

Windheim: Am Samstagabend befuhr ein 26-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße von Windheim kommend in Richtung Bad Bocklet.
Dabei kollidierte er mit einem von rechts die Fahrbahn kreuzendem Reh. Dieses erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Sonst wurde bei dem Unfall zum Glück niemand verletzt.

Münnerstadt

Kollision mit Reh

Großwenkheim: Am Samstagabend befuhr eine 49-jährige KIA-Fahrerin die Staatsstraße  von Großbardorf in Richtung Großwenkheim. Dabei kollidierte sie mit einem von rechts kommenden Reh. Das Reh starb noch vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro.

Zu einem weiteren Wildunfall kam es am Samstagnachmittag am Schindberg. Ein Renault-Fahrer erfasste auf der Bundesstraße ein Reh. Dabei entstand am Pkwein Schaden von ca. 2000,– Euro. Das verendete Reh wird vom Jagdpächter abgeholt.

Verkehrsunfall auf der Meininger Straße

Am Samstagnachmittag kollidierte ein Pkw-Fahrer beim Abbiegen nach links in die Straße Untere Au mit einem einen entgegenkommenden Pkw. Hierdurch kam es zu einem Gesamtschaden an den beteiligten Pkw in Höhe von zirka 3000 Euro. Den Abbieger erwartet ein Bußgeld.

Maßbach

Schadensträchtiger Unfall

Am Sonntagmorgen kam es zu einem schadensträchtigen Unfall kurz vor Maßbach. Dort befuhr ein Mercedesfahrer vom Autobahnzubringer kommend die Staatsstraße in Richtung Maßbach. Kurz vor dem Ortseingang kam er alleinbeteiligt dann nach links von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Da sich der Pkw im Gebüsch verkeilte und nicht mehr fahrbereit war, musste das Fahrzeug vom Abschleppdienst geborgen werden. Die Unfallursache dürfte den ersten Ermittlungen zufolge Übermüdung gewesen sein.
Der Schaden an dem Neufahrzeug beträgt ca. 90.000 Euro.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 01.12.19

Freitag, 29.11.19

Unfallflucht
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitag, gegen 08.20 Uhr, parkte ein 29jähriger Pkw-Fahrer vor einem Geschäft in der Hainhofer Straße, aus. Hierbei touchierte er ein daneben geparktes Fahrzeug. Anstatt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern entfernte er sich von der Unfallstelle. Allerdings hatten zwei aufmerksame Zeugen den Unfall beobachtet und den Geschädigten verständigt. Durch eine Streife konnte der Flüchtige angetroffen werden. Gegen ihn wird Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet. Der Gesamtschaden wird auf einige hundert Euro geschätzt.

Sachbeschädigung

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gegen 23.25 Uhr konnte von einem Zeugen beobachtet werden, wie aus einer Gruppe Jugendlicher ein junger Mann gegen einen Gartenzaun eines Anwesens in der Sonnenlandstraße, gegenüber der Schulbushaltestellen, trat und diesen beschädigte. Anschließend flüchtete die Gruppe zu Fuß. Wer Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigung geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Mellrichstadt, Tel.: 09776/8060, zu melden.

Sonntag, 01.12.19

Ostheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der ersten Stunden des Sonntags wurde mitgeteilt, dass am Ortseingang von Ostheim, ein Pkw auffällig abgestellt ist. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung konnte der Fahrer schlafend angetroffen. Weiterhin befanden sich mehrere Beschädigungen am Pkw und ein Reifen war völlig zerstört. Der Fahrer war offenbar stark alkoholisiert. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme angeordnet und weitere Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr und anderen Verstößen eingeleitet. Zeugen, welche in der Zeit von Samstag, 23.00 Uhr bis Sonntag, 01.00 Uhr,  Beobachtungen gemacht haben, welche im Zusammenhang mit einem dunklen Audi A 6 mit Schweizer Kennzeichen stehen, werden gebeten sich mit der Polizei Mellrichstadt in Verbindung zu setzen, Tel.: 09776/8060.

Polizeiinspektion Schweinfurt

Pressebericht vom 01.12.2019
Aus dem Stadtgebiet:
Ladendiebstähle im Stadtgebiet – Sämtliche Täter minderjährig
Am Samstagmittag, gegen 12:00 Uhr, ereignete sich ein Diebstahl in einem
Bekleidungsgeschäft in der Schrammstraße. Eine Mitarbeiterin des Geschäfts
kontrollierte kurz zuvor die Umkleiden, ohne dabei etwas Ungewöhnliches
festzustellen. Im Anschluss betraten zwei 12-jährige Mädchen eine Kabine.
Nachdem sie diese wieder verlassen hatten, entdeckte die Mitarbeiterin darin
abgetrennte Etiketten und Diebstahlsicherungen. Sie folgte daraufhin den beiden
Kindern, die inzwischen zum Filialausgang gelaufen waren und konnte diese
anhalten. Durch die hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Schweinfurt wurden
die mitgeführten Rucksäcke der Mädchen durchsucht und hierbei entwendete
Unterwäsche, Schmuck und Handyzubehör aufgefunden. Weiterhin führten die
beiden eine Schere mit, mit denen sie offenbar die Etiketten abgeschnitten hatten.
Der Gesamtwert des Diebesguts beläuft sich auf 120 Euro.
Am Samstag, gegen 13:15 Uhr, kam es in einem Geschäft in der Gunnar-Wester-
Straße zu einem Diebstahl durch eine 14-jährige Schülerin. Diese wurde durch die
Ladendetektivin dabei beobachtet, wie sie eine Cola Flasche, im Wert von 1,25 Euro,
in ihre Jackentasche steckte und die Filiale verlassen wollte, ohne zu bezahlen.
Im gleichen Geschäft kam es am Samstagnachmittag, gegen 14:00 Uhr, zu einem
weiteren Diebstahl. Zwei Geschwister im Alter von 16 und 13 Jahren gingen
gemeinsam in den Laden, um Süßigkeiten zu stehlen. Auch sie wurden beobachtet,
wie sie Waren im Gesamtwert von knapp 16 Euro einsteckten und anschließend
versuchten das Geschäft zu verlassen.
In allen Fällen wurden die Kinder und Jugendlichen nach Abschluss der
Sachbearbeitung durch die Polizei an ihre jeweiligen Erziehungsberechtigen
übergeben.
Scheibe von weißem VW Caddy eingeschlagen
Am Samstagabend kam es in der Willi-Kaidel-Straße zu einer Sachbeschädigung an
einem Pkw. Der Besitzer eines weißen VW Caddy hatte sein Fahrzeug vor dem
Eingang einer dortigen Fußballhalle geparkt. Gegen 23:30 Uhr bemerkte er, dass die
Heckscheibe des Pkw eingeschlagen worden war. Der Schaden beläuft sich auf
schätzungsweise 300 Euro.
Seite 2 von 2
Absperrmaterial beschädigt
In der Zeit von Freitagnachmittag, 14:30 Uhr, bis Samstagmorgen, 07:15 Uhr, kam
es in der Carl-Benz-Straße zu einer Sachbeschädigung auf einer dortigen Baustelle.
Vermutlich über Nacht wurden die hier aufgebauten Absperrungen durch einen
bislang unbekannten Täter angegangen. Eine Bake wurde stark verbogen und der
Fuß eines Absperrgitters abgebrochen. Der entstandene Schaden wird mit 150 Euro
beziffert.
Aus dem Landkreis:
Fahrraddiebstahl – Über 500 Euro Schaden
DITTELBRUNN, Lkr. SCHWEINFURT. Im Laufe der vergangenen Woche kam es zu
einem Fahrraddiebstahl in der Hauptstraße in Dittelbrunn. Das grüne Fahrrad,
Spezialized Rockhopper Sport, war dort am Mittwochabend, gegen 18:30 Uhr
abgestellt und mit einem Bügelschloss gesichert worden. Am Samstagmorgen, um
10:30 Uhr, wollte die Besitzerin nach dem Rad sehen und musste hierbei feststellen,
dass es durch einen bislang unbekannten Täter entwendet worden war. Der
Schaden wird auf über 500 Euro geschätzt.
Pkw durch unbekannten Täter zerkratzt
DITTELBRUNN, Lkr. SCHWEINFURT. Am Sonntagmittag ereignete sich im
Tannigweg eine Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw. Der Fahrer eines
silbernen Peugeot 208 hatte sein Fahrzeug gegen 11:00 Uhr vor einem dortigen
Schwimmbad abgestellt. Als er um 14:00 Uhr zu dem Pkw zurückkehrte, musste er
Kratzer an beiden hinteren Türen feststellen. Der Schaden beläuft sich auf rund 500
Euro.
Hinweise zu den ungeklärten Taten erbittet die Polizeiinspektion Schweinfurt
unter der Telefonnummer 09721/202-0.