Start Landkreis Hassberge Haßberge: Feldhasen mit EBHS infiziert

Haßberge: Feldhasen mit EBHS infiziert

208

Sechs tote Feldhasen sind im September in den Haßbergen gefunden worden. Jetzt hat das Landratsamt mitgeteilt, dass bei den Hasen die Virusinfektion European Brown Hare Syndrom kurz EBHS nachgewiesen worden ist. Für Menschen und andere Tiere sei EBHS nicht gefährlich, wie das Veterinäramt des Landratsamtes mitteilte. Trotzdem gilt immer für tot aufgefundene Wildtiere, dass man diese nicht anfassen und beispielsweise frei laufende Hunde davon fernhalten soll.